Archos 45 Neon Test

(Smartphone mit austauschbarem Akku)
  • Befriedigend (2,8)
  • 3 Tests
11 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 4,5"
  • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Akkukapazität: 3000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Archos 45 Neon

    • c't

    • Ausgabe: 18/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: beste Akkulaufzeit im Test.
    Minus: miserable Kamera; lahme Oberfläche.“

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Das Archos 45 Neon ist bestens geeignet für Smartphone-Neulinge. Zwar lässt das Display noch manche Wünsche offen, in Sachen Akkulaufzeit kann aber kaum ein anderes aktuelles Einsteiger-Phone mithalten. Abstriche müssen bei Kamera und Konnektivität gemacht werden, dafür ist Platz für zwei SIM-Karten. Ideal auch als Zweitgerät, um im Urlaub erreichbar zu bleiben.“

    • teltarif.de

    • Erschienen: 05/2015
    • Mehr Details

    Note:2,7

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Archos 45 Neon

  • Alcatel 5060D-2BALWE2 5v Smartphone (15.74 cm (6.2 Zoll), 12 MP + 5 MP Kamera,

    Technisch: einwandfreier Zustand - Optisch: keine Gebrauchsspuren -  Lieferumfang: Original - Originalverpackung ,...

Kundenmeinungen (11) zu Archos 45 Neon

11 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
2
  • Perfekt für Kinder

    von Katrin Sachse
    (Befriedigend)
    • Vorteile: Akku lädt schnell auf, angenehme Bedienung, Akku hält länger als einen Tag
    • Geeignet für: die Schule, Einsteiger, Kinder, telefonieren, Musikhören, Preisbewusste
    • Ich bin: Elternteil

    Kamera mit 5 und 2 ist nicht gut. Tolle Neonhüllen. Preiswert.

Einschätzung unserer Autoren

45 Neon

Schlicht gehaltenes Einsteigermodell mit wenig Speicher

Die französische Marke Archos hat für ihre Einsteigerbaureihe Neon ein neues Modell mit erfreulich verhaltener Bilddiagonale angekündigt. Das Archos 45 Neon besitzt nämlich „nur“ einen 4,5 Zoll großen Bildschirm, was angesichts der Gigantismus-Schwemme bei den Displays eine recht große Zielgruppe ansprechen dürfte. Damit ist das Handy noch handlich genug, um in jede Hosentasche zu passen, was man von den 5-Zöllern da draußen nicht unbedingt behaupten kann. Schade ist nur, dass mit der Größe auch die Ausstattung schrumpft.

Niedrige Auflösung, einfacher Chipsatz

Und zwar spürbar. Schon die Auflösung ist mit 854 x 480 Pixeln nicht wirklich berauschend, 217 ppi entsprechen einer sehr niedrigen Pixeldichte, die selbst bei einer gewissen Pixeltoleranz als nicht sehr scharf empfunden wird. Noch schwächer ist der Chipsatz: Ein MediaTek MT6582 liefert 1,3 GHz auf vier CPU-Kernen, was genügend Power für Alltagsanwendungen, nicht aber für anspruchsvollere Grafiken liefert. Angesichts von nur 512 Megabyte RAM muss man sogar befürchten, dass selbst die Benutzeroberfläche manchmal ins Stocken gerät.

Die Speicherkarte wird wie interner Speicher behandelt

Und nicht nur der Arbeitsspeicher ist anachronistisch klein. Auch der Medienspeicher ist mit gerade einmal 4 Gigabyte keiner Rede wert. Zum Glück gibt es einen Steckplatz für microSD-Karten, deren Speicherplatz angeblich dank der Softwarelösung Archos Fusion Storage mit dem internen Speicher kombiniert werden kann. So soll man Apps und Programmdaten auch im Medienspeicher ablegen können, was sonst nicht möglich ist. In jedem Fall ist der Kauf einer Speicherkarte hier nahezu Pflicht.

Sehr großer Akku

Das Archos 45 Neon unterstützt auch kein LTE, sondern nur HSPA. Und die Kameras fallen mit 5 Megapixeln Auflösung hinten und 2 Megapixeln vorne sehr mager aus. Neu ist hier ein Auslöseknopf für die Frontkamera auf der Rückseite des Gerätes: Ein Fingertipp und das Selfie ist ohne Verrenkungen geschossen – bei der Fotoqualität ist der Nutzen allerdings beschränkt. Immerhin: Mit 3.000 mAh Nennladung ist ein überdimensionierter Akku verbaut worden, der laut Archos für drei Tage normalen Betrieb Saft spenden soll – das wäre wirklich beachtlich.

Datenblatt zu Archos 45 Neon

Akkukapazität 3000 mAh
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Auflösung Frontkamera 2 MP
Ausgeliefert mit Version Android 4
Austauschbarer Akku vorhanden
Bauform Barren-Handy
Bedienung Touchscreen
Betriebssystem Android
Bluetooth vorhanden
Displayauflösung (px) 854 x 480 (16:9 / FWVGA)
Displaygröße 4,5"
EDGE vorhanden
Erweiterbarer Speicher vorhanden
GPRS vorhanden
HSPA vorhanden
Interner Speicher 4 GB
Kamera vorhanden
LTE vorhanden
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Prozessor-Typ Quad Core
Radio vorhanden
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen Bluetooth, USB-Schnittstelle, 3,5 mm Klinkenanschluss
WLAN vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Einsteiger-Smartphone mit Power-Akku E-MEDIA 9/2015 - Was bekommt man dieser Tage für wenig Geld auf dem Smartphone-Markt? Beim Archos 45 Neon sind es Basic-Funktionen mit Power-Akku?Ein Smartphone stand im Fokus des Testberichts. Das Testurteil lautete „befriedigend“. Zur Bewertung wurden die Messerwert zweier Benchmarks (Quadrant, Vellamo) als Kriterien heranzogen. …weiterlesen