• Befriedigend 2,6
  • 3 Tests
19 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 10,1"
Arbeitsspeicher: 1 GB
Betriebssystem: Android
Akkukapazität: 6000 mAh
Gewicht: 630 g
Mehr Daten zum Produkt

Archos 101 Xenon im Test der Fachmagazine

  • „durchschnittlich“ (58%)

    Platz 8 von 0

  • „befriedigend“ (2,6)

    Platz 6 von 6

    „Leistungsschwächster Akku. Erkennt deutsches Layout externer Tastaturen nicht. Relativ geringe Bildschirmauflösung, wenig Arbeitsspeicher. Ton und Kamera sind die schlechtesten im Test. Mini-SIM-Kartenplatz. Keine deutschen Frage-Antwort-Hilfen online.“

    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

Kundenmeinungen (19) zu Archos 101 Xenon

2,9 Sterne

19 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (21%)
4 Sterne
5 (26%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
4 (21%)
1 Stern
6 (32%)

2,9 Sterne

19 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

101 Xenon

Schwach auf­ge­stell­tes Bud­get-​Tablet

Das Unternehmen Archos gilt im Allgemeinen als Hersteller überraschend gut ausgestatteter Tablet-PCs für kleines Geld. Diesem Ruf wird es in der Regel auch gerecht, zumindest, wenn man den Blick auf die besseren Produktlinien im Portfolio lenkt. Dieses ist in fünf Unterklassen unterteilt: „Carbon“, „Xenon“, „Cobalt“, „Titanium“ und „Platinum“. Ungefähr in dieser Reihenfolge kann man auch die Leistungsfähigkeit und Ausstattung der Tablets einschätzen. Ab der Cobalt-Klasse kann meist bedenkenlos zugegriffen werden.

Schwächen in allen Bereichen

Umgekehrt bedeutet das aber auch: Bei Modellen wie dem Archos 101 Xenon sollte man zweimal hinschauen. Und tatsächlich: In einem Vergleichstest der Stiftung Warentest hat das 101 Xenon den letzten Platz von sechs untersuchten Geräten belegt. Dabei wurden Schwächen durch alle Bereiche hinweg moniert. Sowohl der Chipsatz als auch der Bildschirm wurden kritisiert, ebenso wie der Ton und die Qualität der verbauten Kamera. Auch der Akku soll nicht der allerbeste Design – und all das lässt sich bei einem Blick auf die technischen Daten bereits erahnen.

Viel zu kleiner Akku

Denn mit 6.000 mAh Nennladung fällt der Akku ohnehin recht klein aus. Gute Geräte bieten mit 10.000 mAh fast das Doppelte. Eventuell hat Archos diese Wahl im Bewusstsein um die schwächere Hardware getroffen und tatsächlich kommt ja gezielt ein MediaTek-Quad-Core mit Cortex-A7-Kernen zum Einsatz, der weniger für Leistung als für seine Stromsparqualitäten bekannt ist. Leider scheint die Rechnung nicht ganz aufgegangen zu sein: Trotz mageren 1,2 GHz Taktrate spricht „test“ vom schwächsten Akku im Testumfeld.

Schwacher Chipsatz, niedrig auflösendes Display

Dank 1 Gigabyte Arbeitsspeicher sollte das Android-Betriebssystem sehr flüssig laufen, doch spätestens bei anspruchsvollen Apps dürfte man so manche Performance-Schwäche enttarnen. Hinzu kommt, dass das Tablet mit 1.280 x 800 Pixeln eine auf 10,1 Zoll Bilddiagonale heute kaum noch zu akzeptierende, niedrige Pixeldichte aufweist. Bei kleinen Tablets geht das vielleicht noch in Ordnung, nicht aber in dieser Größenklasse. Und wenn dann noch Kamera und Ton kritisiert werden, dann gibt es wahrlich nicht mehr viele Gründe, hier zuzugreifen. Nicht einmal für 160 Euro, für nur 40 bis 50 Euro mehr gibt es da schon ganz andere Geräte. Ein Allview Alldro 3 Speed Quad für 200 Euro bietet bereits 2.048 x 1.536 Pixel Auflösung und 2 Gigabyte Arbeitsspeicher...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Archos 101 Xenon

Display
Displaygröße 10,1"
Displayauflösung (px) 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Speicherkapazität 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Prozessorleistung 1,2 GHz
Prozessortyp MediaTek A7 MT8389
Akku
Akkukapazität 6000 mAh
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 630 g
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Archos 101 Xenon können Sie direkt beim Hersteller unter archos.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Immer dabei

Konsument 12/2014 - Vielleicht ist es aber auch einfach zu unpraktisch, damit zu telefonieren. Die Lautsprecherwiedergabe und Kameraqualität wiederum ist immerhin mit deren Beschaffenheit bei Smartphones vergleichbar. Die Testgeräte wurden überwiegend als gut befunden, lediglich das Archos 101 Xenon, sowie das Asus Transformer Book konnten nicht wirklich überzeugen und offenbarten beim Test gravierende Mängel bei der Performance, Akkulaufzeit oder Displayqualität. …weiterlesen

Tipps zum Tippen

Stiftung Warentest 9/2014 - Relativ geringe Bildschirmauflösung. Wenig Arbeitsspeicher. Akku lädt lange. Kein Sim-Kartensteckplatz. Einziger Androide ohne GPS. Ton nur Mono. Einziges Gerät mit mitgeliefertem USB-Host-Adapter zum Datenaustausch. Archos Leistungsschwächster Akku. Erkennt deutsches Layout externer Tastaturen nicht. Relativ geringe Bildschirmauflösung, wenig Arbeitsspeicher. Ton und Kamera sind die schlechtesten im Test. Mini-Sim-Kartenplatz. Keine deutschen Frage-Antwort-Hilfen online. …weiterlesen

Archos 101 Xenon

Stiftung Warentest Online 8/2014 - Geprüft wurde ein Tablet-PC, der mit der Note „befriedigend“ abschnitt. Als Kriterien dienten Funktionen, Handhabung, Display, Akku sowie Vielseitigkeit. …weiterlesen