i2353Fh Produktbild
  • Befriedigend 2,6
  • 6 Tests
  • 0 Meinungen
Befriedigend (2,6)
6 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Displaygröße: 24"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Paneltechnologie: IPS
Mehr Daten zum Produkt

AOC i2353Fh im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,47)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 3 von 8

    „Der AOC besticht mit edlem Design. Das Gehäuse ist aus gebürstetem Metall, und die gesamte Technik inklusive Bildschirm-Anschlüsse befindet sich im Standfuß. Vorteil: Durch das höhere Gewicht des Fußes und die feste Verbindung zum Monitor bietet der AOC eine vergleichsweise hohe Standsicherheit. Nachteile: Der Monitor hat kein eingebautes Netzteil. Zudem fehlt eine VESA-Halterung – der AOC lässt sich also nicht an die Wand montieren.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der Standfuß des i2353Fh lässt sich um 90 Grad nach hinten klappen und dient dann als Halterung für die Wandmontage. Mit den üppigen Einblickwinkeln und der kontraststarken Darstellung macht der 23-Zöller auch als an der Wand montiertes Info-Display eine gute Figur.“

  • „befriedigend“ (2,7)

    Platz 9 von 9

    „Plus: Schickes Design im Alu-Look, gut bedienbare Sensortasten im Standfuß, niedriger Preis.
    Minus: Helle Flecken am unteren Bildrand, nicht höhenverstellbar, keine Vesa-Halterungsmöglichkeit.“

  • Note:2,27

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 7 von 12

    „Plus: Preiswert.
    Minus: Kontrastverhältnis; Hoher Schwarzwert.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    „Der AOC i2353Fh zeigte im Test Licht, aber auch Schatten. Das Design wird vielen gefallen, die etwas anderes als die verbreitete Hochglanzoptik suchen. Auch die dank LED-Technik ultraschlanke Bauweise mit gebürstetem Metallrahmen sieht auf dem Schreibtisch schick aus, nur der Plastikfuß wirkt dagegen nicht sonderlich hochwertig. ... Der Kontrast unseres Testgerätes fällt aufgrund des schlechten Schwarzwertes mit 225:1 zwar sehr niedrig aus, Farben und Graustufen gefielen jedoch. ...“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,32)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Der TFT-Bildschirm AOC i2353Fh präsentiert sich in einem eleganten silberfarbigen Gehäuse. Durch das integrierte IPS-Panel überzeugte der AOC i2353Fh mit einer guten bis sehr guten Bildqualität. Der Stromverbrauch im Betrieb lag auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Im Standby-Modus war er dagegen sehr niedrig. Ergonomische Verstellmöglichkeiten wie eine Höhenverstellbarkeit bietet der AOC i2353Fh nicht.“

Einschätzung unserer Autoren

AOC i2353 Fh

Ultra­dünn

Der i2353Fh ist ultradünn – treffender lässt sich die Ankündigung von AOC, dass das neue Mitglied der umfangreichen Monitorfamilie des Herstellers knapp unter einem Zentimeter dick sein soll, wohl kaum umschreiben. Der zuerst auf der CES 2011 in Las Vegas der Öffentlichkeit vorgestellte Bildschirm wird Anfang März auch auf der Cebit in Hannover zu sehen sein, mit den technischen Leistungsdaten des Monitors hält sich der Hersteller allerdings so lange leider noch etwas bedeckt.

Das extrem dünne Gehäuse lässt den Rückschluss zu, dass in dem Designmonitor LEDs als Hintergrundbeleuchtung verbaut sind, denn mit Kaltkathodenröhren ließe sich eine so schlanke Bauweise gar nicht erst realisieren. Der 24-Zöller dürfte daher aber auch relativ sparsam im Umgang mit Strom sein, Vorteile bieten die LEDs außerdem bei der Schwarz- und Farbdarstellung. Der meistens von den Herstellern im Kontext der LED-Hintergrundbeleuchtung offensiv beworbene extrem hohe Kontrast wiederum bringt – wenn überhaupt – lediglich bei bewegten Bildern einen kleinen Vorteil, da es sich nicht um den Kontrast eines Einzelbildes, sondern um das Kontrastverhältnis zweier aufeinander folgernder Bilder handelt.

Gedacht ist der Bildschirm auf jeden Fall für den Multimediaeinsatz, denn AOC verbaut in das Gehäuse gleich zwei HDMI-Schnittstellen – praktischerweise, denn so lassen sich zum Beispiel ein PC und eine Spielekonsole, ein Blu-ray-Player oder eine Set-Top-Box ohne lästiges Umstöpseln beim Wechsel des Eingabegerätes parallel anschließen. Vermutlich dürften außerdem noch Lautsprecher an Bord sein, damit sich das Gerät auch als Ersatz- beziehungsweise TV-Gerät auf dem Schreibtisch betreiben lässt. Ferner legt das von AOC veröffentlichte Produktbild nahe, dass der Standfuß umgeklappt und der Bildschirm an die Wand gehängt werden kann – über den tieferen Sinn dieser Umklappfunktion ist der Hersteller allerdings noch eine Erklärung schuldig.

Bis dato beschränkt sich AOC jedoch darauf, das unbestreitbare Highlight des Bildschirms zu promoten, nämlich die Gehäusetiefe von 9,2 Millimetern. Im Wettbewerb der TFT-Hersteller um das dünnste TFT-Gehäuse liegt damit derzeit nur der Konkurrent LG Electronics vorne, dessen Flatron E2290V sogar nur 7,2 Millimeter dick sein soll (das Gerät ist für rund 290 Euro bei Amazon zu haben). Damit dürfte so langsam aber sicher eine nicht weiter unterschreitbare Grenze erreicht sein – zumindest bei den LED-Monitoren. Nur die seit etwa 2 Jahren in Aussicht gestellten OLED-Geräte werden vermutlich noch schlanker ausfallen.

AOC deklariert den neuen Bildschirm als „ultimatives Design-Statement für das Büro oder für zuhause“ – womit dem Hersteller recht gegeben werden muss. Trotzdem wird der Erfolg des Displays nicht wenig davon abhängen, ob der Mehrwert in Sachen Design noch bezahlbar bleibt, das heißt konkret, wieweit sich der Monitor von den durchschnittlich 200 Euro entfernen wird, die derzeit für einen 24-Zöller mit LEDs auf den Tisch gelegt werden müssen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu AOC i2353Fh

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 24"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full HD)
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:9
Paneltechnologie IPSinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Farbechte LCDs

PC Games Hardware 10/2011 - Das AOC i2353Fh kostet nur 180 Euro und ist damit kaum teurer als vergleichbare LCDs mit TN-Technik. Allerdings hebt sich das i2353Fh trotz IPS-Technik kaum von guten TN-Displays ab. Einzig der hohe Einblickwinkel spricht für das i2353Fh. Die gemessenen Farbwerte liegen teilweise unter denen des Benq XL2410T (TN mit 120-Hertz-Technik). So ist der sRGB-Farbraum kleiner und beim Adobe-RGB-Farbraum gibt es nur geringe Unterschiede. …weiterlesen

Wandschmuck

c't 20/2011 - AOCs 23-Zöller wartet mit großen Einblickwinkeln auf, eignet sich gut für die Wandmontage und kostet wenig. …weiterlesen