• Sehr gut 1,4
  • 10 Tests
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: On-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Kabel
Geeig­net für: HiFi
Aus­stat­tung: Mikro­fon, Fern­be­die­nung, 3.5-​/6.3-​mm-​Adap­ter, Ste­cker ver­gol­det, Abnehm­ba­res Kabel, Ver­stell­ba­rer Kopf­bü­gel, Ein­sei­tige Kabel­füh­rung, Dreh­bare Ohr­mu­scheln, Falt­bar, Sound-​Iso­la­ting
Gewicht: 190 g
Mehr Daten zum Produkt

AKG Y50 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (427 von 500 Punkten)

    Platz 5 von 13

    „... Die Gelenke des faltbaren Kopfhörers wirken mechanisch belastbar und die Oberflächen hochwertig. So soll es sein. Unterschlupf findet der Kopfhörer in einem mitgelieferten Etui, bedient wird er über eine Kabelfernbedienung. Im Bass eher deftig, in den Mitten ausgewogen und entspannter im Hochtonbereich, ging der Y50 im Klangtest ans Werk – fürs Geld ein toller Kopfhörer, bei dem man nichts falsch macht.“

  • „befriedigend“ (2,51)

    Platz 8 von 10

    „Den AKG gibt’s in Gelb, Rot und Türkis, aber auch in dezentem Mattschwarz mit glänzendem Logo. Der wuchtige Klang liegt im Trend, weniger Bass wäre allerdings besser. Dank Klappmechanismus und Headset gut für unterwegs.“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,51)

    „... Die Bässe sind sauber und gut durchgezeichnet, aber etwas zu kräftig – sogar lauter als etwa beim neuen Beats by Dr. Dre Solo2. Stimmen verpasst der AKG eine leicht nasale Färbung, gibt sie aber wärmer und kräftiger als der doppelt so teure Beats wieder. Bei den Höhen hält sich der AKG zurück. Das lässt feine Details in der Musik etwas untergehen, erlaubt aber langes, unterbrechungsfreies Hören.“

  • 5 von 5 Sternen

    Platz 1 von 3

    „... Es handelt sich um einen geschlossenen On-Ear-Hörer mit einer ausgeklügelten Faltmechanik. Ein 40 mm großer Schallwandler im Inneren ist Garant für satte Bässe, liefert aber auch einen tadellosen Hochtonbereich. Überhaupt weiß der Y50 akustisch zu gefallen, ein universell verwendbarer Hörer, den man lange genießen kann. ...“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    1,5; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der AKG Y50 trägt seine Herkunft völlig zu Recht so selbstbewusst zur Schau. Die wahre Kunst beim Kopfhörerbau ist es nämlich nicht, einem abstrakten Klangideal hinterherzueifern, sondern praxisgerechte Kopfhörer mit den Eigenschaften zu bauen, die in der jeweiligen Hörsituation optimalen Musikgenuss gewährleisten. Dieses Ziel haben die Profis von AKG mit dem Y50 souverän umgesetzt.“

  • „befriedigend“ (2,51)

    Platz 7 von 9

    „Großer Schriftzug, glänzendes Finish: Der AKG Y50 gefällt optisch und sitzt angenehm auf den Ohren. Die bekommen aber sehr kräftige Bässe zu hören. Insgesamt klingt der Y50 etwas nasal und dumpf. Die Freisprecheinheit sitzt am Kabel, Lautstärketasten gibt es nicht. Zum Lieferumfang gehört ein Adapter für 6,3-Millimeter-Klinkenanschlüsse.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 12/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten, „Gold-Award“

    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,51)

    „Bei den Bässen schießt AKG übers Ziel hinaus, ansonsten ist der Y50 ein schicker, bequem zu tragender Kopfhörer mit angenehmem Klang.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 12/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    85 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: 85 von 100 Punkten

  • ohne Endnote

    „Preisklassen-Referenz“

    2 Produkte im Test

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Samsung AKG N700NCM2

Kundenmeinung (1) zu AKG Y50

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AKG Y-50

Geschlos­sene Muscheln

Dass es sich beim Y50 um einen Kopfhörer des österreichischen Traditionsherstellers handelt, erkennt man auf den ersten Blick, schließlich prangt das Kürzel „AKG“ in großen Lettern an den Außenseiten der geschlossenen Muscheln.

Gute Geräuschisolation

Zunächst hieß die Firma „Akustische und Kino-Geräte Gesellschaft m.b.H“, später dann AKG – auch wenn Kinogeräte heute nicht mehr zum Portfolio gehören. Stattdessen konzentriert sich das mittlerweile zur Harman-Gruppe gehörende Unternehmen auf Mikrofone und Kopfhörer. Wer zum neuen Bügelmodell Y50 greift, soll „klassische Klangqualität von AKG“ und dank geschlossener Muscheln obendrein eine gute Schallisolation bekommen. Isoliert wird wie immer in beide Richtungen. So dringen störende Außengeräusche nur gedämpft ans Ohr, während Menschen in der Umgebung, etwa die Sitznachbarn in Bus oder Bahn, relativ wenig von der gespielten Musik mitbekommen – zumindest theoretisch. Bedenken sollte man, dass die Muscheln nicht um die Ohren (Over-Ear), sondern von außen anliegen (On-Ear), was nicht jeder angenehm findet.

Kabelfernbedienung und Mikrofon

Für den „unverwechselbaren AKG-Sound“ bürgen dynamische Treiber mit 40 Millimetern, denen AKG eine kraftvolle Basswiedergabe bescheinigt. Abgebildet wird der Frequenzbereich von 16 bis 24000 Hertz. Die Impedanz liegt bei 32 Ohm, der Schalldruckpegel bei 115 Dezibel und die maximale Belastbarkeit bei 100 Milliwatt. Das Kabel für die Verbindung zum Abspielgerät bringt es auf eine Länge von 120 Zentimetern, ist einseitig angebunden und erfreulicherweise abnehmbar, kann bei einem Defekt also problemlos ausgetauscht werden. Smartphone-Besitzer profitieren von der Kabelfernbedienung nebst Mikrofon, demnach lässt sich der Kopfhörer auch als Headset nutzen. Pluspunkte gibt es für den sogenanten "3D-Faltmechanismus", dank dem das 190 Gramm leichte Modell im Handumdrehen auf ein transportables Format gebracht werden kann.

Wer es nicht ganz so dezent mag, wird die großen Buchstaben lieben, die vor allem bei der gelben, bei der blauen und bei der roten Variante auffallen. In Schwarz wirkt das Ganze etwas schlichter. Bleibt abzuwarten, wie der Y50 klingt – erste Tests stehen noch aus. Mit 100 EUR ist man dabei.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Kopfhörer

Datenblatt zu AKG Y50

Typ On-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Sound-Isolating
  • Faltbar
  • Drehbare Ohrmuscheln
  • Einseitige Kabelführung
  • Verstellbarer Kopfbügel
  • Abnehmbares Kabel
  • Stecker vergoldet
  • 3.5-/6.3-mm-Adapter
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
Frequenzbereich 16 Hz - 24 khz
Nennimpedanz 32 Ohm
Nennbelastbarkeit 100 mW
Schalldruck 115 dB
Gewicht 190 g

Weiterführende Informationen zum Thema AKG Y-50 können Sie direkt beim Hersteller unter akg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Bunter Ohrschmuck

Computer Bild - Auf edel-schlichte Formen, knallige Farben und Tragekomfort setzt denn auch der Wiener Hersteller AKG beim neuen Y50. Der schmale Bügel aus Kunststoff ist weich gepolstert, genauso die bequem auf den Ohren liegenden Hörermuscheln. Am abnehmbaren Kabel sitzt ein Freisprech-Mikrofon samt Rufannahme-Taste, aber keine Lautstärke-Taste.Wer Musik vom Handy hört, muss es also öfters mal rauskramen. Ganz schön unpraktisch! …weiterlesen