Adobe Photoshop Elements 13 im Test

(Bildbearbeitungsprogramm)
Photoshop Elements 13 Produktbild
  • Gut 1,8
  • 10 Tests
90 Meinungen
Produktdaten:
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win
Freeware: Nein
Typ: Bild­ver­grö­ße­rung, Web-​Auf­be­rei­tung, Pan­orama-​Tool, Foto­ver­wal­tung, Nach­be­ar­bei­tung, Foto­ef­fekte, Ein­fa­che Bild­be­ar­bei­tung, Bild­be­trach­ter
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
Produktvarianten
  • Photoshop Elements 13 (für Windows)

Tests (10) zu Adobe Photoshop Elements 13

    • PCgo

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 3

    81 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Photoshop Elements 13 (für Windows)

    Bildbearbeitung: 26 von 30 Punkten;
    Import & Export: 17 von 20 Punkten;
    Bedienung: 18 von 20 Punkten;
    Bilderverwaltung: 8 von 10 Punkten;
    Performance: 6 von 10 Punkten;
    Service und Support: 6 von 10 Punkten.  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 10/2015
    • Erschienen: 09/2015
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 3

    81 von 100 Punkten

    „... Adobe Photoshop Elements 13 ist ein optimales Einsteigerprogramm mit coolen Features. Man kommt hier schnell zu guten Resultaten, ohne allzu tief in die Materie einsteigen zu müssen – aber man kann tief einsteigen, denn gut versteckt findet sich im Expertenmodus der Bildbearbeitung die komplizierte Technik. ...“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,75)

    „... Ein Update lohnt sich nur für Bearbeiter, die eine der neuen Funktionen dringend benötigen. Wer eine noch ältere Version verwendet, erhält dagegen reichlich Neues und eine deutlich vereinfachte Bedienung."  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Seiten: 2

    „gut“ (1,75)

    „Photoshop Elements 13 ist ein einfach zu bedienendes Bildbearbeitungs-Programm mit vielen Funktionen. Der mitinstallierte Organizer hilft, den Überblick über die Fotosammlung zu behalten. Im Vergleich zu den Vorgängerversionen 11 und 12 fällt der Unterschied eher gering aus ...“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO Photoshop

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 4

    4 von 5 Sternen

    „gut“

    „Allround-Talent zur Fotobearbeitung, Bildorganisation und Weitergabe. Auch das Smartphone wird hier nahtlos integriert.“  Mehr Details

    • HomeElectronics

    • Ausgabe: 11-12/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „... Der kleine Photoshop ist gut ausgestattet mit vielen Funktionen des Originals ... Neue Entwicklungstools helfen, Prozesse zu automatisieren und die Nutzer über Assistenten durch die Arbeitsschritte zu führen. ... Einige Assistenten gibt es auch für die Bildoptimierung, doch manche Vorgaben zum Anklicken kippen schnell in überentwickelte, unrealistische Bildszenarien. ...“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 23/2014
    • Erschienen: 10/2014

    ohne Endnote

    „Die Schwarzweiß-Assistenten ergänzen die sinnvollen Foto-Assistenten. Die Existenz einer 64-Bit-Version des Programms dürfte viele Nutzer aber zum Upgrade motivieren. Gradiationskurven und 16 Bit Farbtiefe fehlen weiterhin ...“  Mehr Details

    • CanonFoto

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 02/2015
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Pro: Photomerge-Kreativcomposing; Smartphone-Integration und Bildweitergabe; Assistenten-Funktionen.
    Kontra: Preis.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015

    „sehr gut“ (96 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die neuen Funktionen und Assistenten gefallen und helfen, eindrucksvolle Ergebnisse auf dem Bildschirm zu erzielen. Im Experten-Modus findet der Nutzer die volle Werkzeugpalette von Elements.“  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (96 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: Photoshop Elements 13 (für Windows)

    „Die Version 13 hat vor allem bei den Funktionen zur Bearbeitung von Bildern zugelegt. ... Die Ergebnisse von ‚Photomerge‘ zum Zusammen fügen von Bildern überzeugen. Der mitgelieferte Assistent ist praktisch und passt unterschiedliche Farben und Belichtungen automatisch an. Das sorgt für Spaß bei der Fotobearbeitung. Gelungen ist die Funktion zum Erstellen von Facebook-Titelbildern. ...“  Mehr Details

zu Adobe Photoshop Elements 13

  • ADOBE Photoshop Elements 13 & Premiere Elements 13 englisch 1 Stück

    ADOBE Photoshop Elements 13 & Premiere Elements 13 englisch 1 Stück Bild - und Videobearbeitungsprogramm der Firma ,...

  • ADOBE Photoshop Elements 13 & Premiere Elements 13 deutsch 1 Stück

    ADOBE Photoshop Elements 13 & Premiere Elements 13 deutsch 1 Stück Bild - und Videobearbeitungsprogramm der Firma ,...

  • Adobe Photoshop Elements 13 von Adobe | Software | Zustand gut

    Adobe Photoshop Elements 13 von Adobe | Software | Zustand gut

  • Adobe Photoshop Elements 13 von Adobe | Software | Zustand sehr gut

    Adobe Photoshop Elements 13 von Adobe | Software | Zustand sehr gut

  • Adobe Photoshop Elements 13 (Minibox)

    Lizenztyp: 1 Benutzer, Hardwareanforderungen: Microsoft Windows - 1. 6 GHz - RAM 2 GB - HD 5 GB ¦ Apple MacOS X 10. ,...

Kundenmeinungen (90) zu Adobe Photoshop Elements 13

90 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
47
4 Sterne
15
3 Sterne
7
2 Sterne
8
1 Stern
13
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Photoshop Elements 13

Umfangreiche Bildbearbeitung für Hobby-Fotografen

Photoshop – Adobes Bildbearbeitungsprogramm gilt als das Synonym für digitale Bildbearbeitung schlechthin. Mit Adobe Photoshop Elemtens 13 kommt eine weitere Version des Programms für Privat-Anwender und Laien, die eine einfachere Bedienung bietet, jedoch nicht auf umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten verzichtet.

Photoshop Elements 13Die Elements-Reihe von Photoshop richtet sich an Hobby-Fotografen und verfügt im Vergleich zum traditionellen Photoshop über eine vereinfachte Oberfläche. Die Software bietet die drei Anzeige-Modi Schnell, Assistent und Experte an. Während der Modus Schnell noch zahlreiche Voreinstellungen und vorgefertigte Filter bereit hält, erfordert der Expertenmodus schon etwas Erfahrung im Bereich der Bildbearbeitung. Dafür lässt er dem Nutzer größere Freiheiten und bietet umfangreichere Möglichkeiten.

Das Programm beherrscht die Entwicklung von RAW-Dateien, ist was die Einstellungen dazu anbelangt jedoch eingeschränkter als Photoshop CC oder Adobes Lightroom. Dafür ist im Expertenmodus die Bearbeitung von Bildern in einer Ebenenstruktur möglich.

Neuerungen in Version 13

Im Vergleich zur Version 12 hat Adobe vor allem Detailverbesserungen vorgenommen. Es sind allerdings auch Funktionen hinzugekommen wie Photomerge. Damit lassen sich Personen aus Fotos entfernen, in anderen Bildern hinzufügen und neu gruppieren. Ein Assistent steht dem Nutzer dabei helfend zur Seite.

Verbessert wurde zudem das Auswahlwerkzeug und die Funktionen des Assistentenmodus wurden erweitert. Eine weitere Funktion hilft nun zudem beim Erstellen von Facebook-Hintergrundbildern und der Abstimmung zwischen Hintergrund- und Profil-Bild.

Fazit

Photoshop Elements passt sich nicht nur in der Bedienung, sondern auch was den finanziellen Aufwand angeht an die Bedürfnisse von Privat-Nutzern an. Für knapp 70 EUR kann das Programm für Mac oder PC bei Amazon erstanden werden – das reguläre Photoshop CC wird hingegen nur noch im Abo zu knapp 12 EUR monatlich angeboten.

Photoshop Elements 13

Schnelle und einfache Hilfe bei der Bildbearbeitung

Adobe hat bei seiner Fotobearbeitungs-Software für den Hausgebrauch nachgelegt. Photoshop Element 13 ist ab sofort im Handel erhältlich. Mit an Bord sind einige neue Effekte sowie verbesserte Video-Tutorials.

Wesentliche Aufgaben

Mit Photoshop Elements kann man Fotos organisieren, bearbeiten und präsentieren. Darunter fallem Aufgaben wie die Dateien nach eigenen Kriterien sortieren, beschriften, filtern oder anzeigen lassen, Schönheitskorrekturen vorzunehmen, Fotocollagen zu erstellen, Bildbände, Fotoalben oder Grußkarten zu gestalten beziehungsweise Online-Galerien zu erstellen, auf die Freunde und Verwandte zugreifen können. Fotos können zudem ganz einfach zwischen dem Bildbearbeitungs-Programm und den mobilen Endgeräten synchronisiert werden.

Neuerungen

Nach wie vor setzt Adobe auf die Verwendung eines Assistenten sowie Video-Tutorials und hat diese Funktionen verbessert. Die Darstellung ist auf besonders hochauflösende Displays angepasst. Beim Bearbeiten bietet Photoshop die Wahl zwischen vier möglichen Bildausschnitten. Bei der Wahl eines Filters, zeigt das Programm ähnliche Filter an. Bildelemente werden noch präziser automatisch ausgewählt und können manuell angepasst werden. Außerdem vereinfacht die Software die Möglichkeit, Elemente aus einem Bild auszuschneiden und in einem anderen Bild wieder einzufügen. So werden Licht- und Farbverhältnisse mit nur einem Klick angepasst. Insgesamt gibt es fünf unterschiedliche Photomerge-Variationen. Auch eine Profil- und Titelbild-Funktion speziell für Facebook ist vorhanden. Daneben wurde die Diashow-Funktion optimiert. Damit kann man kleine durchlaufende Filme erstellen, die man im Anschluss auf Facebook hochladen und teilen kann.

Fazit

Die Erneuerungen ermöglichen eine noch komfortablere Bildbearbeitung für jedermann. Der Nachfolger von Photoshop Elements 12 ist auf Amazon für nur 83 Euro gelistet. Wer gleichzeitig Spaß am Fotografieren und Filmen hat, dem sei das Bundle Adobe Photoshop Elements und Premiere Elements 13 empfohlen, dieses ist ebenfalls bei Amazon für 125 Euro geführt. Wer hingegen nur eine Software sucht, mit der man Videos bearbeitet, kann auch nur auf Premiere Elements zurückgreifen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Adobe Photoshop Elements 13

Betriebssystem
  • Win 7
  • Win 8
  • Mac OS X 10.8
Freeware fehlt
Typ
  • Bildbetrachter
  • Einfache Bildbearbeitung
  • Fotoeffekte
  • Nachbearbeitung
  • Fotoverwaltung
  • Panorama-Tool
  • Web-Aufbereitung
  • Bildvergrößerung
Medium DVD-ROM
Sprachen Deutsch

Weiterführende Informationen zum Thema Adobe Photoshop Elements 13 können Sie direkt beim Hersteller unter adobe.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Einsteiger-Komplettpaket

CanonFoto 2/2015 - Schon seitdem es die beiden Elements-Programme gibt, versucht Adobe hier den Spagat zwischen einfacher Bedienbarkeit und Integration von Profifunktionen. Mit diesem Update ist die Linie klar gezogen - Photoshop Elements und Premiere Elements sind künftig ausschließlich für den Hobby-Anwender gedacht. Das ist keineswegs ein Fehler, denn tatsächlich ermöglichen die vielen Assistenten und Hilfestellungen dem Einsteiger sehr schnell und denkbar einfach ansprechende Ergebnisse. …weiterlesen

Adobe Photoshop Elements 13

PCgo 2/2015 - Eine Fotobearbeitungs-Software wurde in Augenschein genommen und für „sehr gut“ befunden. …weiterlesen

Photoshop light

PC Magazin 2/2015 - Eine Bildbearbeitungssoftware wurde näher betrachtet und abschließend mit „sehr gut“ bewertet. …weiterlesen

Paintshop gegen Photoshop Elements

PCgo 12/2015 - Auch wird das Teilen auf die üblichen Online-Plattformen unterstützt sowie die Ausgabe als Fotobuch, CD-Hülle und Ähnliches. Hier sind die Ausgabe-Optionen bei Photoshop Elements ein wenig großzügiger, zudem gibt es eine direkte Upload-Möglichkeit zum Online-Bilderdienst von Cewe. Pfiffig: Der Organizer des kleinen Photoshop ermöglicht die automatische Erstellung einer einfachen Diashow als MP4-Video in HD inklusive Titelgestaltung und Vertonung. …weiterlesen