• ohne Endnote
  • 2 Tests
  • 8 Meinungen
ohne Note
2 Tests
ohne Note
8 Meinungen
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​8750H
Arbeitsspeicher (RAM): 16348 MB
Mehr Daten zum Produkt

Acer Predator Triton 500 PT515-51 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test | Getestet wurde: Predator Triton 500 PT515-51 (NH.Q4WEV.001)

    „Plus: 2,5-GBit/s-LAN; G-Sync-Display.
    Minus: mit Turbo-Taste sehr laut; geringe Akkulaufzeit.“

    • Erschienen: Mai 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „excellent hardware“

    Getestet wurde: Predator Triton 500 PT515-51 (NH.Q4WEV.001)

    Pro: kompaktes und leichtes Gehäuse; hochwertige Verarbeitung und Materialwahl; starke Performance; gute Anschluss-Auswahl (u.a. USB-C, Thunderbolt 3); überzeugendes Display (v.a. Bildwiederholrate, Kontrast, G-Sync); hervorragendes Touchpad.
    Contra: starke Wärme- und Geräuschentwicklung; mittelmäßige Akkulaufzeiten; leichte Display-Defizite (Helligkeit, Blaustich); fehlender Cardreader; keine individuelle Tastenbeleuchtung; keine Makro-Funktionen; teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (8) zu Acer Predator Triton 500 PT515-51

3,6 Sterne

8 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (25%)
4 Sterne
2 (25%)
3 Sterne
3 (38%)
2 Sterne
1 (12%)
1 Stern
0 (0%)

3,6 Sterne

8 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Predator Triton 500 PT515-51

Enorm flot­tes Note­book für Anspruchs­volle

Stärken

  1. IPS-Display mit 144 Hz
  2. starke Spieleleistung
  3. gute Anschlussauswahl (Thunderbolt, DisplayPort, HDMI)

Schwächen

  1. teuer
  2. Display ohne G-Sync

Acers Triton 500 ist ein waschechtes Highend-Gerät. Es richtet sich vor allem an anspruchsvolle Spieler, die auch mobil die Vorzüge eines schnellen 144-Hz-Displays nutzen möchten. Das Gaming-Notebook von Acer fällt für einen leistungsstarken 15-Zöller relativ flach aus. Trotzdem bringt der Hersteller starke Prozessoren und Grafikkarten unter, die auch bei den meisten Spielen zumindest annähernd die 144 Hz des Bildschirms ausreizen können. Dafür müssen Sie aber auch tief ins Portemonnaie greifen: Für die Variante mit RTX 2080 und Core i7 werden 2.499 Euro fällig. Dank einer guten Auswahl an Anschlüssen lässt sich das Notebook einfach an so gut wie jeden modernen Monitor anschließen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Acer Predator Triton 500 PT515-51

Subwoofer fehlt
Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Bildwiederholrate 144 Hz
Nvidia G-Sync vorhanden
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1 x USB-C 3.1, 3 x USB-A 3.0, 1 x Gb LAN (Killer E3000), 1 x HDMI, 1 x DisplayPort
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss vorhanden
Kartenleser fehlt
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 35,85 cm
Tiefe 25,5 cm
Höhe 1,79 cm
Gewicht 2000 g

Weiterführende Informationen zum Thema Acer Predator Triton 500 PT515-51 können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Finden Sie Ihren Mac

MAC easy 1/2012 (Januar/Februar) - Zudem bieten die fast dreimal so große Fläche und die freie Positionierbarkeit auf dem Schreibtisch mehr Komfort als die Touchpads von der MobilMacs. Die Bauhöhe und der Winkel des kablellosen Touchpads harmonieren perfekt mit Apples Bluetooth-Tastatur. Nach einer Eingewöhnungszeit geht die Bedienung des Macs mit der Kombination aus Wireless Keyboard so gut, dass man keine Maus mehr benötigt. Preis: 69 Euro Magic Mouse Lange galt die Maus als Apples Achillesverse. …weiterlesen