• Befriedigend 2,6
  • 9 Tests
  • 16 Meinungen
Gut (2,5)
9 Tests
Befriedigend (2,7)
16 Meinungen
Displaygröße: 15,4"
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Extensa 5220

  • Extensa 5220-1A1G16 Extensa 5220-1A1G16
  • Extensa 5220-050508_VHB Extensa 5220-050508_VHB
  • Extensa 5220-201G08 Extensa 5220-201G08
  • Extensa 5220-1A1G12_XPP Extensa 5220-1A1G12_XPP
  • Extensa 5220-300508 Extensa 5220-300508
  • Extensa 5220-100508 Extensa 5220-100508
  • Extensa 5220-301G12 Extensa 5220-301G12
  • Mehr...

Acer Extensa 5220 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Platz 3 von 15 | Getestet wurde: Extensa 5220-1A1G16

    Tempo: 1 von 100 Punkten;
    Ausstattung: 30 von 100 Punkten;
    Ergonomie: 45 von 100 Punkten;
    Mobilität: 27 von 100 Punkten;
    Handhabung: 54 von 100 Punkten;
    Service: 91 von 100 Punkten.

  • ohne Endnote

    8 Produkte im Test | Getestet wurde: Extensa 5220-201G08

    „... mattes Display, ergonomisch gebogene Tastatur, keine Treiber-CDs, unter Windows XP deutlich längere Laufzeit als unter Vista.“

  • Note:2,94

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 3 | Getestet wurde: Extensa 5220-050508_VHB

    „Plus: Für alte Spiele nutzbar; Mattes LCD.
    Minus: Akkulaufzeit.“

  • „befriedigend“ (3,49)

    Platz 8 von 10 | Getestet wurde: Extensa 5220-300508

    „Das Acer-Notebook kommt nicht richtig aus den Startlöchern.Oft bleibt Vista im Test für mehrere Sekunden hängen. Zu klein sind die Festplatte mit 80 GB und der Arbeitsspeicher mit 512 MB. ...“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    Platz 1 von 6 | Getestet wurde: Extensa 5220-1A1G16

    „Allrounder mit ordentlicher Rechenleistung und guter Ausstattung. Allerdings recht schwer und mit mauer Akkulaufzeit.“

    • Erschienen: Mai 2008
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Extensa 5220-1A1G12_XPP

    „Pro: Leistung; Lautstärke; Verarbeitung.
    Kontra: Laufzeit; Helligkeit TFT.“

    • Erschienen: März 2008
    • Details zum Test

    84%

    Getestet wurde: Extensa 5220-100508

    „Das Acer Extensa 5220 ist ein klarer Kauf- und Preis-Leistungs-Tipp für alle Anwender, die ein adrettes, gut ausgestattetes und solides Office-Notebook suchen und dabei auf das Leistungsplus von zwei Prozessorkernen verzichten können. ...“

  • ohne Endnote

    11 Produkte im Test | Getestet wurde: Extensa 5220-050508_VHB

    „... mit XP Professional oder sehr günstig mit Vista Home und Linux erhältlich; gute Tastatur, aber nur 512 MByte Speicher und häufig anspringender Lüfter.“

    • Erschienen: September 2007
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    Getestet wurde: Extensa 5220-050508_VHB

    „Pro: PC-Card und Express-Card Slot; Wärmeentwicklung; Geräuschkulisse; Preis.
    Kontra; kein HDMI, DVI; Akkulaufzeit; kontrastschwaches Display.“

Kundenmeinungen (16) zu Acer Extensa 5220

3,3 Sterne

16 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
26 (162%)
4 Sterne
11 (69%)
3 Sterne
11 (69%)
2 Sterne
32 (200%)
1 Stern
11 (69%)

3,1 Sterne

91 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Extensa 5220-201G08

Preis­wer­ter geht’s kaum

Unter 350 Euro für ein vollwertiges Notebook von Acer? Ja, das wird mit dem Acer Extensa 5220-201G08 in Form eines 15,4-Zoll-Displays mit Intel Celeron M 2,0 GHz und einem GByte Arbeitsspeicher Wirklichkeit. Die 80er Festplatte mag manch einem viel zu klein zu sein, aber für ein vernünftiges Arbeiten reicht die schockgeschützte Harddisk schon aus. Intels Grafikchip GMA X3100 versorgt das große, helle Display und ein moderner DL-DVD-Brenner dient als optisches Laufwerk. 4 USB 2.0 Schnittstellen, wie eine Gigbit-LAN-Verbindung und ein 54 MBit/s schnelles WLAN-Modul zeigen, dass auch Billigmodelle eine Konnektivität besitzen können. Wer mit dem vorinstallierten Linux Linpus nicht zufrieden sein sollte, kann natürlich Windows problemlos nachinstallieren – alle Treiber stehen auf der Acer-Webseite bereit zum Download. Da keine exotische Hardware verbaut wurde, lässt sich im Handumdrehen auch jede andere Linux-Distribution installieren.

Diesen Preis-Leistungs-Knaller erhalten Sie bei Amazon schon unter 350 Euro – da kann man nichts falsch machen!

Extensa 5220-300508

Note­book mit Vista-​Bremse

Das kann ja nicht funktionieren! Mit 512 MByte Arbeitsspeicher kann man kein Vista zum flüssigen Arbeiten animieren. Auch wenn Vista nur in der Basic-Version installiert wurde, kann es einfach nicht ohne permanentes Auslagern auf die Festplatte und gleichzeitgen Pausen funktionieren. Der kleine Celeron Prozessor und die 80 GByte Festplatte würden bei diesen Speicherverhältnissen unter Linux gar keine Probleme machen. Beispiel: Ein Ubuntu-Linux hat nach dem Start einen durchschnittlichen Speicherverbrauch von 230 MByte und Windows Vista braucht eigentlich 850 MByte, um Anwesenheit zu zeigen. Und da wurde noch keine größere Anwendung gestartet...

Also der dringende Rat heißt: Speicher gleich dazu kaufen – mit 1 GByte geht es gut voran und mit 2 GByte ist die Welt wieder rund und dreht sich schnell genug. Insgesamt kein schlechtes Notebook, aber dem Acer Extensa 5220-300508 fehlt es an RAM. Die 1 Gbyte-Version kostet bei Amazon runde 376 Euro und ist dann ihr Geld wirklich wert.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Acer Extensa 5220

Batterietechnologie Lithium-Ion
UMTS fehlt
Display
Displaygröße 15,4"
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 360 x 267 x 43

Weiterführende Informationen zum Thema Acer Extensa 5220 können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„Die besten Notebooks ab 280 Euro“ - Notebooks

PC-WELT 9/2008 - Acer Extensa 5220-1A1G16 Das Acer-Notebook bringt als Besonderheit den Doppelkern-Celeron T1400 mit. Trotz nur 1 GB RAM ist es das rechenstärkste Notebook im Testfeld. Es lässt sich allerdings nur auf maximal 2 GB RAM aufrüsten. Außerdem fehlen der CPU Stromsparfunktionen, so dass es nur für rund zwei Stunden Akkulaufzeit reicht. …weiterlesen

„Die besten Notebooks“ - bis 1000 Euro

PC-WELT 11/2008 - Doch auch im Praxiseinsatz, bei dem die CPU nur selten mit Volldampf läuft, sondern sich oft in verschiedenen Schlafzuständen befindet, schneidet der P8400 besser ab als die aktuellen Vertreter der T-Familie. …weiterlesen

Kraft der zwei Celeron-Herzen

Notebookjournal.de 5/2008 - Testkriterien waren Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung. …weiterlesen