Acer Aspire 5553G-N934G64Mn 7 Tests

Gut (2,5)
7 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 15,6"
  • Pro­zes­sor-​Modell AMD Phe­nom II X4 Mobile N930
  • Arbeitsspei­cher (RAM) 4 GB
  • Mehr Daten zum Produkt

Acer Aspire 5553G-N934G64Mn im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,4)

    Platz 5 von 11

    „Mit Quad-Core-Prozessor. Vielseitig. Hat als Einziger zwei Grafikkarten mit eigenem Speicher. Wiederherstellung nur ausreichend. Nutzer müssen auf einen eSata-Anschluss für externe Festplatten verzichten.“

  • „befriedigend“ (3,25)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Platz 6 von 7

    „Plus: Schnelle Grafikkarte; Große Festplatte; Freier Speichersteckplatz.
    Minus: Bildschirm nicht sehr hell; Nur drei Stunden Akkulaufzeit; Kein E-SATA-Anschluss.“

  • Note:1,91

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 5

    „Plus: Hohe Rechenleistung; Hybrid-Grafik.
    Minus: Relativ langsame Festplatte.“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (3,29)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    „Eine große Festplatte und eine schnelle Grafikkarte sind die Stärken des Acer Aspire 5553G. Allerdings ist es trotz des Vierkern-Prozessors langsamer als Notebooks zum gleichen Preis mit Core i3 oder Core i5.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

    „Der Multi-Media-Laptop Acer Aspire 5553G ist gut ausgestattet: Mit einem AMD-64-Bit-Quad-Core-Prozessor Phenom N930 und einer ATI Mobility Radeon HD 5650 Grafikkarte schafft er einen guten Windows Leistungsindex von 5,9 Punkten. 4 GB DDR3 Memory reichen auch für mehrere offene Anwendungen gleichzeitig. Die Festplatte ist mit 640 GB ebenfalls gut bemessen. Das WLAN 11bgn Modul funkt zwar nominal bis zu 300 Megabit, aber nur auf 2,4 GHz. ...“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Im Gegensatz zum Acer TimelineX 5820TG bleibt der Lüfter nie stehen und gibt somit stetig Geräusche von sich. Während sich empfindliche Nutzer schon daran stören können, werden hartgesottene von dem Aspire 5553G wegen der sehr warmen Arbeitsumgebung absehen. Unter Last messen wir hier bis zu 40° C. Das Acer Aspire Timeline erwärmte sich nur auf bis zu 34° C. ...“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Der AMD Prozessor schlägt sich wie erwartet passabel und zeigt unter Multi-Core Anwendungen annähernd dieselbe Rechenfähigkeit wie ein Intel Core i5. Doch die fehlende automatische Übertaktung und der höhere Stromverbrauch vereiteln die Gesamtnote ‚SEHR GUT‘. So lässt der AMD bei Beanspruchung eines Prozessorkerns deutlich Federn. ...“

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Acer Aspire 5553G-N934G64Mn

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ACER SWIFT 1 SF114-34-P0PL, Ultrabook mit 14 Zoll Display,
  • Alcatel Plus 10 25,65 cm (10,1 Zoll) Windows 10 Tablet LTE 32 GB weiß NEU OVP

Einschätzung unserer Autoren

Coo­les Note­book mit Multi-​Gesture-​Fähig­keit

IDas Aspie 5553-N934G64Mn von Acer ist, dem Modellnamen nach zufolge, der Nachfolger des Acer Aspire 5552. Doch eine große Weiterentwicklung ist bei dem Nachwuchs nicht vonstatten gegangen. Jedoch bleibt das aktuelle Modell beim Arbeiten sehr viel kühler als der Vorgänger und das Multi-Gesture-Touchpad bringt eine Leichtigkeit mit sich, die man sich im Office-Alltag wünscht.

Das Acer Aspire 5553G wird von einem AMD 64-Bit Quad-Core-Prozessor Phenom II X4 Mobile N930 vorangetrieben. Der Arbeitsspeicher der Größe von 4 GByte kann auf tolle 12 GByte aufgerüstet werden und die Größe von 640 GByte macht die Festplatte zu einem riesigen Speicherort aller Dateien, Fotos und Songs. In die Liga der guten Mittelklasse-Grafikkarten darf sich die Mobility Radeon HD 5650 von ATI einreihen. Die Leistung der HD 5650 liegt deutlich über der der alten Mobility Radeon HD 4650. Ein Großteil der DirectX 10 Spiele ist mit der Grafikkarte des Acer Aspire-Notebooks in hohen Detailstufen flüssig spielbar.

Der 15,6-zöllige Bildschirm ist spiegelnd, was die Arbeit im Außenbereich erheblich einschränkt. Für das Wohnzimmer ist das Panel jedoch ausreichend. Die Farben wirken dank des LED-Backlights (Hintergrundlicht) und der glänzenden Oberfläche zwar satt und schimmernd, doch die Helligkeit ist etwas ungleichmäßig verteilt. Die Handballenauflage ist aus gebürstetem Metall gefertigt und wird im Durchschnitt nicht wärmer als 34°C. Ebenfalls überzeugen kann das Notebook mit der Tastatur, sowie mit dem Touchpad. Die Tastatur hat einen guten Druckpunkt und das Tippgefühl ist schlicht weg angenehm. Das Touchpad funktioniert präzise und ist Multi-Gesture-fähig. Das bedeutet, dass man Bilder oder andere Dokumente durch das Spreizen zweier Finger vergrößern, oder eben verkleinern kann.

Das Acer-Modell ist in keiner Kategorie schwach, aber auch nicht 100-prozentig gelungen. Für den heimischen Schreibtisch reicht die Performance aber allemal. Für rund 709 Euro (bei amazon) kann man den Laptop sein Eigen nennen.

von Anne L.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Acer Aspire 5553G-N934G64Mn

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell AMD Phenom II X4 Mobile N930
Basistakt 2 GHz
Grafik
Grafikchipsatz ATI Mobility Radeon HD5650 + ATI Mobility Radeon HD4250
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 640 GB
Arbeitsspeicher (RAM) 4 GB
Ausstattung
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Subwoofer fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2320 g
Weitere Daten
Ausstattung Multimediatasten
Bildseitenverhältnis 16:9
Hardware Hybrid-Grafik

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf