ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 14"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell: Intel Cele­ron N5100
Arbeitsspei­cher (RAM): 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Aspire 1 A114-33

  • Aspire 1 A114-33 (Celeron N5100, 4GB RAM, 64GB Flash) Aspire 1 A114-33 (Celeron N5100, 4GB RAM, 64GB Flash)

Acer Aspire 1 A114-33 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Aspire 1 A114-33 (Celeron N5100, 4GB RAM, 64GB Flash)

    „... Man muss etwas Disziplin bei der Anzahl gleichzeitiger Programme wahren, dann lassen sich gängige Anwendungen wie etwa Videokonferenzen problemlos nutzen. Mittelfristig kann aber der spartanische eMMC-Speicher knapp werden. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Acer Aspire 1 A114-33

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ACER Chromebook Spin 514 (CP514-1H-R9PJ), mit 14 Zoll Display Touchscreen,

Einschätzung unserer Autoren

Die Rechen­leis­tung ist in Ord­nung, das Dis­play aber nicht

Stärken
  1. praxistaugliche Akkulaufzeit
  2. Arbeitsspeicher und SSD aufrüstbar
Schwächen
  1. Windows 10 im funktional reduzierten S-Modus
  2. sehr schlechtes Display
  3. sehr langsamer Speicher

Ein Windows-10-Notebook für unter 300 Euro. Acers Aspire 1 A114-33 weckt schon auf den ersten Blick eine Mischung aus Neugier und Skepsis. Es ist vor allem als günstiges Bildungs-Notebook für Leute mit geringen Ansprüchen gedacht. Das einfache Plastikgehäuse beheimatet eine brauchbare Tastatur und ein etwas klein geratenes Touchpad. Beim Blick aufs Display offenbaren sich deutliche Spuren der Sparschere: Was hier geboten wird, ist heute kaum mehr akzeptabel. Das leuchtschwache TN-Panel mit geringer Blickwinkelstabilität und krisseliger Darstellung ist selbst für diese Preisklasse enttäuschend. Als Rechenherz kommt ein Quadcore-Prozessor aus der Einsteiger-CPU-Serie Celeron zum Einsatz. Dieser hat einen sehr niedrigen Basistakt, kann aber auf brauchbare 2,8 GHz boosten. Hält der Boost zu lange an, wird gedrosselt. Für den Alltag mit Browser, Stream und Co. genügt das noch, aber der knappe Arbeits- und Festspeicher können schnell zum Flaschenhals werden. Letzteres Problem lässt sich mit dem Einbau einer M.2-Festplatte und dem Austausch des Arbeitsspeichers beheben, was aber eine gewisse Zusatzinvestition erfordert. Windows 10 ist ab Werk im funktional eingeschränkten S-Modus installiert. Ein Upgrade auf reguläres Windows 10 ist über den Store mit einem Microsoft-Benutzerkonto möglich.

von Gregor Leichnitz

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Notebooks

Datenblatt zu Acer Aspire 1 A114-33

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14"
Displaytyp Matt
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x HDMI, 1x Gb LAN, Audio
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Sicherheitsschloss fehlt
Kartenleser fehlt
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 36,7 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 32,8 cm
Tiefe 23,6 cm
Höhe 1,99 cm
Gewicht 1900 g

Weiterführende Informationen zum Thema Acer Aspire 1 A114-33 können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .