Schön und hygienisch, aber das Wasser kühlt schneller darin ab als zum Beispiel in Edelstahl-Wasserkochern. Mit Temperaturwahl ideal für Tees. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Glaswasserkocher am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

12 Tests 38.700 Meinungen

Die besten Glaswasserkocher

1-20 von 82 Ergebnissen
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Glaswasserkocher

Schad­stoff­frei für sichere Baby­nah­rung oder Tees

Das Wichtigste auf einen Blick:
  1. frei von Schadstoffen – ideal für die Zubereitung von Babynahrung
  2. schnelles Aufheizen
  3. mit Temperaturwahl auch für verschiedene Teesorten geeignet
  4. Wasser kühlt schneller ab als in Wasserkochern aus Edelstahl

Worauf achten die Testmagazine bei Wasserkochern aus Glas?

In den Tests der Fachmagazine fließen viele Teilaspekte, wie das Material, die Handhabung, aber auch das Gießverhalten und die Aufkochzeit mit in die Bewertung ein. Am wichtigsten ist die Alltagstauglichkeit des Geräts, also wie viel Wasser sich wie schnell aufkochen und dann problemlos ausgießen lässt. Ob die Kanne beim Ausschenken tropft, unterscheidet sich häufig je nach Füllstand: Mit wenig Wasser im Kocher ist es prinzipiell schwieriger, sauber auszugießen. Das mühelose Umfüllen des kochenden Wassers wird mit guten Noten honoriert.

Wie schnell das Wasser kocht, hängt direkt mit der Leistungsaufnahme in Watt zusammen: Je höher die Zahl, desto schneller kann die Heizplatte ihre Energie weitergeben. Um noch mehr Zeit zu sparen, hilft eine gut ablesbare Füllstandsanzeige, denn je weniger Wasser gekocht wird, desto schneller ist es aufgeheizt.

Geht Wasserkochen auch ganz ohne Plastik und Schadstoffe?

Auch Glaswasserkocher kommen nicht völlig ohne Plastik am Griff und an der Basis aus. (Quelle: amazon.de) Auch Glaswasserkocher kommen nicht völlig ohne Plastik am Griff und an der Basis aus. (Quelle: amazon.de)

Ganz auf Plastik verzichten kann kein herkömmlicher Wasserkocher. Die meisten Modelle aus Glas sind jedoch frei von Schadstoffen. Die Gefahr, dass Weichmacher der Kunststoffe und auch andere Schadstoffe etwa bei Edelstahl, Nickel oder Chrom ins Wasser übergehen, ist sehr gering. Wenn das Wasser ausschließlich Glas berühren soll, hilft nur die altbewährte Methode, das Wasser auf dem Herd zu kochen. Das geht im Topf oder in einem Teekessel aus hitzebeständigem Glas. Diese Vorgehensweise raubt jedoch die wichtigsten Vorteile des klassischen Wasserkochers: die Schnelligkeit und die automatische Abschaltung nach dem Aufkochen.

Sind Glaswasserkocher die besten für die Zubereitung von Babynahrung?

Um Wasser für die Milchmahlzeiten von Babys abzukochen, eignen sich Wasserkocher aus Glas sehr gut. Beim Erhitzen werden alle Keime abgetötet und es gelangen keine Weichmacher oder andere Schadstoffe ins Wasser. Die ideale Temperatur von 37 °C für die Babynahrung ist jedoch ohne gute Vorbereitung nicht zu erreichen. Hierfür bietet es sich an, einen Teil des abgekochten Wassers kalt werden zu lassen und dann mit dem heißen Wasser aus dem Kocher oder der Thermoskanne zu mischen. So ist auch mitten in der Nacht schnell das Milchfläschchen bereit.

Gibt es Glaswasserkocher mit Temperaturwahl für Grün- und Schwarztees?

Die verschiedenen Temperaturstufen lassen sich direkt am Griff einstellen. (Bildausschnitt, Quelle: amazon.de) Die verschiedenen Temperaturstufen lassen sich direkt am Griff einstellen. (Bildausschnitt, Quelle: amazon.de)

Für viele Teesorten sind 100 °C Wassertemperatur deutlich zu hoch. Abhilfe schaffen einstellbare Temperaturstufen, die das Wasser flexibel erhitzen. Wählen lassen sich meist 90 bis 100 °C für Früchte- und Schwarztees sowie 60 bis 80 °C für Weiß- und Grüntees. Die unterschiedlichen Stufen werden oft farblich angezeigt und können bereits vom Design einiges hermachen.

Sind Wasserkocher aus Glas gut isoliert?

Die meisten Geräte bieten hervorragend isolierte Griffe, die keine Wärme übertragen. Das Glas selbst ist jedoch kochend heiß und sollte nicht berührt werden. Wichtig ist auch die Öffnung des Deckels. Idealerweise öffnet er sich automatisch auf Knopfdruck, sodass keine Verbrennungsgefahr beim Nachfüllen besteht. Nach dem Aufkochen sinkt die Wassertemperatur in Kochern aus Glas schneller als bei Modellen aus Plastik und Edelstahl. Das ist aber auch der einzige kleine Nachteil.

Zur Wasserkocher Glas Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Glaswasserkocher.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)