Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Rauchmelder mit 10-Jahres-Batterie am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

31 Tests 18.000 Meinungen

Die besten Rauchmelder mit 10-Jahres-Batterie

1-20 von 102 Ergebnissen
  • Seite 1 von 5
  • Nächste

Ratgeber: Rauchmelder mit 10-Jahres-Batterie

Manch­mal, aber nicht immer sinn­voll

Longlife-RauchmelderRauchmelder sind mittlerweile in nahezu jedem Bundesland Pflicht – auch für Privatwohnungen. Entsprechend müssen sich immer mehr Bürger mit dem Thema herumschlagen. Und die Antwort, welcher Melder es sein sollte, ist gar nicht so einfach zu geben. Denn die Preisgefälle sind gewaltig. Die Produktreichweite bewegt sich von Discounter-Modellen für einen 5er bis hin zu aufwendigen Funknetzwerkmeldern für bis zu 45 oder 50 Euro. Auch die immer beliebteren Longlife-Melder mit ihren fest integrierten 10-Jahres-Batterien sind mit 20 Euro bereits recht teuer.

Vergleich: Billigmelder vs. Longlife-Produkt

Lohnt es sich überhaupt, zu einem solchen Rauchmelder mit Langzeitbatterie zu greifen? Das kommt ganz darauf an, wie man die Kalkulation anstellt. Denn eine handelsübliche 9-Volt-Blockbatterie, wie sie in billigen Discounter-Rauchmeldern zum Einsatz kommt, kostet etwa 3 Euro je Stück und hält je nach Qualität zwischen ein und zwei Jahren durch. Schon das macht einen enormen Unterschied aus: Nach zehn Jahren ist man also bei Gesamtsummen von 17 bis 32 Euro, eine im Melder vorhandene Startbatterie vorausgesetzt.

10 Jahre werden indes nur selten wirklich erreicht

Je nachdem, wie lange die Blockbatterie also durchhält, kann sich auch durchaus ein Melder mit Wechselbatterien lohnen. Natürlich ist das ein recht kleines Fenster, was sich da öffnet. In der Regel dürfte man doch mit einem Langzeitmelder besser fahren. Indes: Die versprochenen 10 Jahre schafft bei weitem nicht jedes Produkt. Ganz im Gegenteil: In Tests von Rauchmeldern schaffen es zwar eine Handvoll Modelle auch mal auf zwölf Jahre Lebenszeit, doch nicht selten machen die Batterien schon nach sieben oder acht Jahren schlapp.

Die Rechnung wird schwieriger

Und dann sieht das Ganze schon wieder anders aus. Dies entspricht somit je nach Ausdauer des 9-Volt-Blocks doch eher 14 bis 26 Euro für eine handelsüblichen Melder im gleichen Einsatzzeitraum. Und dann lohnen sich doch wieder eher die einfacheren Ausführungen. Dabei sollte auch berücksichtigt werden, dass viele Longlife-Melder auch gerne mal 50 Prozent mehr kosten, weil sie noch andere Spezialfunktionen beinhalten. Am Ende bleibt also eigentlich eher die Frage, ob man einfach bequemer laufen und weniger Batterien wechseln möchte – dafür aber das Risiko eingeht, dass im Falle eines Fehlalarms eben ein kompletter teurer Melder gewechselt werden muss anstatt nur die Batterie...

Zur Rauchmelder mit 10-Jahres-Batterie Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rauchmelder mit Langzeitbatterie.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Rauchmelder mit 10-Jahres-Batterie Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Rauchmelder mit 10-Jahres-Batterie sind die besten?

Die besten Rauchmelder mit 10-Jahres-Batterie laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen