Die stromlosen Luftentfeuchter sind günstig, temperaturunabhängig, überall einsetzbar und belasten nicht die Umwelt. Ihre Wirkung bleibt aber gering. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Granulat-Entfeuchter am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

9 Tests 8.500 Meinungen

Die besten Granulat-Entfeuchter

  • Gefiltert nach:
  • Granulat-Entfeuchter
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 25 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Flüs­sig­kei­ten, Pul­ver, Per­len – Was Sie von Ent­feuch­ter-​Gra­nu­la­ten erwar­ten dür­fen

Stärken
  1. preiswert, ohne Stromverbrauch, nahezu geräuschlos
  2. beliebte Hersteller sind u. a. Wenko, UHU, Pattex, ThoMar
  3. sinnvoller Einsatz bei Transport und Lagerung feuchtesensibler Waren
  4. erhältlich als (Nachfüll-)Beutel oder Granulat-Block in Kunststoffgehäusen
Schwächen
  1. Effizienzwerte von Granulat- und mit Strom betriebenen Entfeuchtern nicht vergleichbar
  2. Kostenfalle: Salz-Granulat ist Einweglösung und muss regelmäßig ersetzt werden
  3. mit Blick auf geringe Entfeuchtungsleistung als Permanentlösung zu teuer
  4. nicht geeignet für den Einsatz in Räumen mit dauernder Feuchtigkeitszufuhr (z. B. fensterlose Bäder)

Über Sinn und Unsinn der Granulat-Entfeuchtung wird viel gestritten. Wenn schon elektrische Raumentfeuchter in puncto Effizienz keine Offenbarung seien, so liest man in Foren, können solche Salz-Granulate wohl kaum besser sein. Denn diese rein passive Art der Luftentfeuchtung funktioniert nach dem Löschblattprinzip: Ist das Absorber-Material, meist Calciumchlorid, erst einmal vom aus der Luft gesogenen Wasser gesättigt, stoppt die Entfeuchtung. Was dann noch an Feuchtigkeit in der Luft oder – beliebtes Anwendungsbeispiel für Granulat-Entfeuchter: in eingewinterten Saisonfahrzeugen – verbleibt, müssen Sie wiederholt behandlen. Doch in manchen Fällen ist die Luftentfeuchtung auf Granulat-Basis den klassischen Kondensations-Entfeuchtern tatsächlich überlegen.

Uhu Luftentfeuchter Nachfüllbeutel Entfeuchtungs-Granulat zum Nachfüllen: Für die einen eine teure Einweglösung, für die anderen eine preiswerte Alternative zur Entfeuchtung von Räumen ohne Strom. (Bildquelle: amazon.de)

Was schreibt die Testpresse zu Granulat-Entfeuchtern?

Zuverlässige Wirkungsweise“, „Schimmel hat kaum eine Chance“, „praktischer Winterhelfer“ – die Testfazits zu den stromlosen Methoden der Luftentfeuchtung fallen überwiegend positiv aus. Die einschlägigen Testportale bzw. Testzeitschriften wie hausgeraete-test.de, selbst ist der Mann oder Camping, Cars & Caravans bestätigen in der Regel, was Verbraucher seit Langem vermuten: Bei nur geringen Feuchtigkeitsproblemen in kleineren Räumen, Schränken oder Caravans ist der Griff zu einem der teuren, technischen Luftentfeuchter nicht nötig. Bei Booten, winterlich eingelagerten Saisonfahrzeugen und überall da, wo kein Stromnetz zur Verfügung steht, ist er vielfach auch gar nicht denkbar. Erfreulicherweise können Sie auf eine Vielzahl alternativer Methoden zurückgreifen, um überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft zu holen. Dazu gehören sogenannte hygroskopische Flüssigkeiten, Trocknungspulver oder Trocknungsperlen, die Sie verhältnismäßig preiswert in jedem Baumarkt kaufen können.
Die besten Karten in aktuellen Test haben Granulat-Entfeuchter, die sich wie ein Joghurtbecher in einen Kfz-Getränkehalter einhängen und nach ihrer Sättigung einfach über den Hausmüll entsorgen lassen. Ein klarer Vorteil ist nach Meinung des Magazins Heimwerker Praxis der Sicherheitsgewinn in den Fällen, in denen auch keine Klimaanlage hilft. Im Test haben etwa Einweg-Luftentfeuchter wie der ThoMar Air Dry gezeigt, dass sie ein Beschlagen der Scheiben bei feucht-kaltem Wetter reduzieren oder gar ganz verhindern können. Andere Granulat-Entfeuchter punkten im Test mit ihrer „kostengünstigen, völlig unkomplizierten“ Hilfe in kleinen Räumen, Fahrzeugen oder Schränken. Auch der Ceresit Aero 360° kann sich sehen lassen. Laut Fazit der selber machen erhalten Sie hier einen leistungsfähigen Entfeuchter, der die Kondensation in kleineren Räumen in Schach hält – "gut, um Motorrad, Rasenmäher & Co. einzuwintern".

Luftentfeuchtung auf Granulat-Basis: Die Vorteile im Überblick

Die handelsüblichen Salz-Granulate bestehen im Grunde nur aus einem Behälter mit wasseranziehendem Trockenmittel (meist Salz-Kristallen), das der Luft die überschüssige Feuchtigkeit entziehen soll. Im Markt finden Sie Packungsgrößen von beispielsweise 1, 10 oder 20 Kilogramm für unterschiedliche Anwendungsszenarien – doch vorwiegend für den Einsatz in kleinen, abgeschlossenen Räume ohne nennenswerten Luftaustausch wie Schränken, Autoinnenräumen oder Truhen. Die Anwendung ist simpel, geräuschlos und kommt ohne Strom aus – ein für viele Verbraucher ganz wesentlicher Vorteil. Weil die Granulat-Entfeuchtung auf elektrische Bauteile wie Kompressor, Gebläse oder eine aktive Kühlung verzichtet, verursacht die Entfeuchtung – oder auch nur der Versuch – keinerlei Energiekosten. Die Entfeuchtung ist also ausgesprochen preiswert, was allen recht sein wird, die mit der begrenzten Entfeuchtungsleistung leben können. Das gilt zumindest, solange Sie das Granulat nicht so oft erneuern müssen, dass es den Kostenvorteil wieder aufhebt.

Wie steht es um die Schnelligkeit und Effizienz von Luftentfeuchtern ohne Strom?

Erfahrungsberichte von Kunden legen aber auch offen, dass diese stromlosen Trocknungsmethoden Probleme aufwerfen, was die Schnelligkeit und Effizienz ihres Einsatzes angeht. Hygroskopische Flüssigkeiten nutzen die hohe Feuchtigkeitsbindung von Salzlösungen wie Kalziumchlorid, Lithiumchlorid oder Lithiumbromid. Bei teureren Modellen wird der Wasserdampf per Ventilator über die Flüssigkeit geleitet, bei Preiswertvarianten muss die Flüssigkeit in der Box von sich aus „arbeiten“. Dadurch kann das Entfeuchten sehr lange dauern, zudem ist die Absorbtionsfähigkeit der Flüssigkeit von Druck, Temperatur und Wasserdampfkonzentration in der Luft abhängig. Weitere Nachteile können Sie in einer kontinuierlichen Erwärmung der entfeuchteten Luft sowie in der geringen Kapazität der Flüssigkeit beobachten. Daher sollten Sie die hygroskopische Flüssigkeit regelmäßig außerhalb der zu entfeuchtenden Räumlichkeiten erhitzen, um die Feuchtigkeit wieder aus der Flüssigkeit zu holen. Klarer Vorteil jedoch ist, dass solche Flüssigkeiten wiederverwendet werden können.

Welche Hersteller führen überhaupt Luftentfeuchter mit Granulat-Salzen?

Im Folgenden finden Sie Hersteller für Luftentfeuchter-Granulate in einer neutralen Liste eingepunktet. Es handelt sich um Luftentfeuchter mit hoher Populariät und entweder in gepresster, Tab- oder Pulverform lose im Beutel. Je nach Menge und Anwendungsform können Sie mehr oder weniger Geld in solchen Granulat-Lösungen unterbringen. Doch mit Blick auf die Kundenbewertungen müssen Sie für ein gutes Luftentfeuchter-Granulat kein Vermögen ausgeben. Die Preise variieren je nach Raum- und Verpackungsgröße in etwa zwischen 8 und 18 Euro.
  • Wenko Feuchtigkeitskiller
  • Wenko Raumentfeuchter Cube
  • KAVENDO Power Luftentfeuchter Granulat (im Vliesbeutel)
  • airself Luftentfeuchter mit Granulat (Box inklusive Granulat im Vliesbeutel)
  • Tetra Luftentfeuchter Granulat Sack (auch als Streugranulat gegen Eis- oder Schneeglätte)
  • UHU airmax Luftentfeuchter Ambiance
  • UHU airmax Luftentfeuchter Classic
  • Pattex Aero 360 °
  • Pattex Stopp Feuchtigkeit Pearl
  • Sichler Raumentfeuchter
  • CAGO Raumentfeuchter Granulat im Vliesbeutel
  • Purux Luftentfeuchter Granulat
  • Pingi Trockenwunder Luftentfeuchter, aufladbar in der Mikrowelle

Taugen die Salz-Granulate als vollwertige Alternative zu elektrischen Entfeuchtern?

Thomar airDry Granulat-Luftentfeuchter Cup für PkW-Getränkehalter "Große Wirkung in kleinen Räumen" bilanziert das Testmagazin Heimwerker Praxis und empfiehlt den Granulatentfeuchter Thomar airDry auch in Kraftfahrzeugen. (Bildquelle: amazon.de)(Bildquelle: amazon.de)

Natürlich stellt sich wie immer bei der Luftentfeuchtung die Gretchenfrage nach dem Verhältnis von Einsatz und Kosten: Sind Temperatur, Größe und vorhandene Luftfeuchtigkeit Ihres Raums so beschaffen, dass ein milderes (weil preiswerteres, einfacher zu beschaffendes) Mittel ausreicht, um eine befriedigende Leistung zu erzielen? Die preislich attraktiven Entfeuchter-Granulate sind überall da interessant, wo nur geringe Mengen an überschüssiger Luftfeuchtigkeit vorhanden sind und entsprechend weder Schimmel noch schlechte Gerüche oder gar Schäden durch zu viel Feuchtigkeit. Zum Vergleich: Kondensations-Entfeuchter bringen es auf eine Entfeuchtungsleistung von 10 bis 30 Litern und werden vor allem in beheizten Wohnungen eingesetzt; die wesentlich leistungsfähigeren und Temperatur-unabhängigen Adsorptions-Entfeuchter sind eher etwas für den Gewerbeeinsatz – und im Kostenaufwand und Wirkungsgrad sicherlich von der Entfeuchtung durch Einweg-Granulate am weitesten entfernt.

GTÜ-Empfehlung: Standschäden bei Saisonfahrzeugen vermeiden

Bei allen Vorbehalten gegenüber der Effizienz dieser rein physikalischen Granulate können wir aber klare Vorteile formulieren: Bei Preisen ab rund 3 Euro für das Ein-Kilo-Paket – erhältlich in Baumärkten oder günstiger online – können Sie es mit einem Granulat-Entfeuchter ruhig überall dort versuchen, wo es um die Vorbeugung von Feuchtigkeits-Schäden geht, wenn etwa leicht muffige Luft auf Feuchtigkeits-Einträge geringeren Ausmaßes hinweist und Sie keine Schäden für Ihre Gesundheit oder Sachwerte befürchten müssen. Beliebte Anwendungsfälle sind winterlich eingelagerte Saisonfahrzeuge, Boote oder Caravans. Um kostspielige Standschäden bei einem Oldtimer zu vermeiden, hat die Prüforganisation GTÜ sogar explizit den Einsatz von Granulat-Entfeuchtern empfohlen. Je nach Größe reiche eine Packung Granulat bis zu mehreren Monaten, im günstigsten Fall könne die Luftfeuchtigkeit bis auf optimale 50 Prozent abgesenkt werden.

Hintergrund: Ist Luftentfeuchter-Granulat eigentlich giftig?

Dieser Frage ging bislang keines der einschlägigen Testmagazine nach. Zumindest das typische Luftentfeuchter-Granulat besteht jedoch zumeist aus ungiftigem Kalziumchlorid, das keine gesundheitsschädlichen Gase oder Dämpfe freisetzt. Ob das Kapitel "Gesundheitsgefahren" bei chemischen Luftentfeuchtern auch bei Entfeuchterbeuteln mit Lithiumchlorid, einer gegenüber Silicagel weitaus effizienteren wässrigen Salzlösung, damit endgültig geschlossen ist, ist insofern zweifelhaft, als dieser Wirkstoff laut Aussage von Bienenforschern nicht nur auf Bienenparasiten, sondern auch auf die Brut von Honigbienen tödlich wirken kann.

Klickt man sich durch die Kaufrezensionen, erfährt man von der Sorge vieler Anwender vor allem im direkten Kontakt mit den in Luftentfeuchtern eingesetzten Salzen und Flüssigkeiten. Ableiten lässt sich daraus in jedem Fall ein sorgsamer Umgang mit den Produkten: Stellen Sie das Granulat außerhalb der Reichweite von Kindern auf und vermeiden Sie direkten Kontakt mit dem Mittel, da es Augen, Haut und Schleimhäute reizen kann. Beim versehentlichen Verschlucken braucht das Thema etwas mehr Aufmerksamkeit – nur ein Arzt weiß, was bei einer größeren Menge in den Körper gelangter Entfeuchtersalze zu tun ist.



Sichler Auto-Luftentfeuchter mit Ladefunktion Mehrfach verwendbare Variante eines Granulat-Entfeuchters für Schränke, kleine Badezimmer oder Caravans: der Sichler Auto-Luftentfeuchter mit Ladefunktion. (Bildquelle: amazon.de)

Wie steht es um Nachhaltigkeit und wie entsorge ich Granulat-Luftentfeuchter?

Besonders die preiswerten Granulat-Salze aus Winter-Aktionen von Discountern wie Aldi (z. B. Zekol) oder Lidl (z. B. Wenko) verlocken zum Zugreifen. Doch dabei handelt es sich um nichts anderes als Einmalprodukte, die Abfall und Verpackungsmüll erzeugen und die Sie permanent ersetzen müssen. Verspüren Sie wenig Lust auf das ganze „Kaufen-Wegwerfen-Kaufen“, können Sie auch auf regenerationsfähige Granulate zurückgreifen. Das sind Entfeuchtungs-Salze, die Sie über der Heizung oder im Backofen trocknen und meist über mehrere Wochen hinweg immer wieder einsetzen können. Auch sind einige Hersteller offenbar deutlich umweltbewusster als der Rest der Branche und gehen einen erfreulichen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Dazu gehört beispielsweise die Marke Purux, die ihre Granulat-Luftentfeuchter nachhaltig in Beutel aus Zuckerrohr und Wellpappe verpackt.
Das Entsorgen von wässrigem Kalziumchlorid stellt aus gesundheitlicher Sicht kein Risiko dar. Daher können Sie die Salzlösung aus der Auffangbox direkt ins Waschbecken oder über die Toilette ausgießen. Günstig sind Behälter mit Ausgießer, die Ihre Hände von der oft blau eingefärbten Soße fernhalten. Granulat-Reste aus Einweg-Beuteln können Sie über den normalen Hausmüll entsorgen. Aufpassen sollten Sie nur mit Materialien, die im Kontakt mit der Salzlösung mit Verfärbungen reagieren – etwa das Edelstahl Ihres Spülbeckens oder Leder. Vorsichtshalber sollten Sie aber auch Spritzer, die beim Entsorgen der salzhaltigen Lösung auf anderen Oberflächen entstehen, sofort trocknen und die betreffende Stelle sorgfältig reinigen.

Zur Granulat-Entfeuchter Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Granulat-Entfeuchter.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Granulat-Entfeuchter Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)