Fliesen lackieren (Bildquelle: kb79 / istockphoto.com)

Renovieren daheim: Frischekick fürs Badezimmer

Ist Ihr Badezimmer in die Jahre gekommen? Gefällt die Wandfarbe nicht mehr, wirken die Fliesen- und Silikonfugen unansehnlich, gibt es vielleicht sogar Schimmel? Mit ein bisschen Kosmetik kann Ihr Bad wieder frisch aussehen, ohne dass Sie gleich den Vorschlaghammer schwingen müssen.

Frische Farbe, neuer Look

Mit einem Anstrich können Sie Ihrem Badezimmer schnell einen neuen Look verpassen. Da im Bad eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, greifen Sie am besten zu Latex-, Silikat- oder Dispersionsfarben speziell für Feuchträume, etwa zur Baufix Bad- und Küchenfarbe oder zum Wohlfühlweiss von Schöner Wohnen auf Silikatbasis. Diese Farben kommen mit Feuchtigkeit zurecht und verhindern eine mögliche Schimmelbildung.

Die besten Wandfarben

Es hapert an der Umsetzung? In unserem Ratgeber „Wände richtig streichen“ erfahren Sie alles, was Sie für einen sauberen Wandanstrich wissen müssen.

Keine Chance dem Schimmel

Falls Sie Schimmelflecken an den Wänden bemerken, müssen diese vor dem Streichen entfernt werden. Dafür gibt es im Handel chlorhaltige und chlorfreie Produkte. In Tests haben sich unter anderem Glutolin Schimmel X, Auro Schimmel-Entferner Nr. 412 oder Mellerud Schimmel-Entferner chlorfrei bewährt. Diese können Sie auch für Fliesenfugen verwenden. Hausmittel wie Brennspiritus und Isopropanol sind bei Pilzbefall ebenfalls wirksam.

Wichtig: Klären Sie die Ursache für den Schimmel ab und ergreifen Sie entsprechende Maßnahmen, sonst wird er immer wieder zurückkehren.

Fliesen reparieren und lackieren

Kleine Schadstellen an Fliesen können Sie mit speziellen Reparatursets wie dem Easy Repair kaschieren. Wenn Sie eine andere Farbe möchten, bieten sich spezielle Lacke wie etwa der Fliesenlack von Wilckens an. Das Lackieren ist etwas aufwendiger, lohnt aber.

Fugen nicht vergessen!

Die Fugen zwischen den Fliesen werden schnell unansehnlich. Reinigen Sie Ihre Fliesen und Fugen regelmäßig mit geeigneten Mitteln wie einem Badreiniger, einer Zahnbürste oder einem Dampfreiniger, der ohne Chemie auskommt. Wenn hartnäckige Ablagerungen in den Fugen sitzen, kann der Fugentorpedo helfen. Damit wird die oberste Schicht quasi abgeschliffen. Bei weißen Fugen können Sie anschließend einen Fugenweißstift auftragen.

Die besten Dampfreiniger

Weg mit dem schmutzigen Silikon

Hat sich Schmutz oder Schimmel in Silikon festgesetzt, helfen keine Reiniger. Hier heißt es: Altes Silikon raus, neues rein. Zum Entfernen nehmen Sie ein Cutter- oder Fugenmesser. Es gibt auch flüssige Silikonentferner. Im nächsten Schritt müssen Sie die Stellen mit einem Spezialreiniger säubern und einen Haftvermittler auftragen, damit die neue Silikonfuge besser hält. Nun das Silikon mittels Kartuschenpistole oder Spender wie beim Pattex Sanitär Silikon Dusche & Bad gleichmäßig auftragen. Zum Glätten besprühen Sie die Fuge mit Seifenwasser und nutzen einen Fugenglätter, einen Eisstiel aus Holz oder notfalls die Finger. Lassen Sie alles nach Herstellerangaben trocknen.

Tipp: Für Silikonfugen im Bad sollten Sie nur Sanitärsilikon verwenden, keinen für die Küche. Dieser enthält schimmelblockende Stoffe, damit die Fugen auch lange ansehnlich bleiben. Sie erkennen die Produkte am Zusatz „Bad“, „Sanitär“ oder „Dusche & Bad“.

 

Aktuelle Tests

Stiftung Warentest: 14 Schimmelentferner

ÖKO-TEST: 6 Kalkfarben, 19 Dispersionsfarben

selber machen: 10 weiße Wandfarben

von Claudia Gottschalk

Fachredakteurin im Ressort Haushalt, Haus und Garten – bei Testberichte.de seit 2006.

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf