Perfekt für Fans der 1950er-Jahre. Überzeugen vornehmlich durch ihren Style, sind allerdings meist etwas teurer und schwächer ausgestattet.
Unsere unabhängige Redaktion stellt die besten Retro-Kühlschränke in einer übersichtlichen und aktuellen Bestenliste für Sie bereit. Damit Sie sich einen vollständigen und objektiven Überblick über die Qualität eines Produktes verschaffen können, berücksichtigen wir Testergebnisse aus Fachmagazinen und zeigen die Erfahrungen von Kundinnen und Kunden.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet:

  • und 4 weitere Magazine

Retro-Kühlschränke Bestenliste

Beliebte Filter: Effizienzklasse

61 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

Ihre Stromkosten

  • 1
    Kühlschrank im Test: Wolkenstein GK212.4RT SP von PKM, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    67 €/J.**

    E

    Sehr gut

    1,5

    PKM Wolkenstein GK212.4RT SP

    Retro-​Kühl­kom­bi­na­tion für geringe Ansprü­che
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 211 l
  • Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

  • 2
    Kühlschrank im Test: KSR 361 160 R von Amica, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    42 €/J.**

    D

    Gut

    1,6

    Amica KSR 361 160 R

    Ein­fa­ches Stand­ge­rät im Retro-​Look
    • Typ: Kühl­schrank mit Gefrier­fach
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 108 l
  • 3
    Kühlschrank im Test: VKSR 354 150 B von Amica, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    49 €/J.**

    F

    Gut

    1,6

    Amica VKSR 354 150 B

    Schi­cker Retro-​Kühl­schrank in unter­schied­li­chen Far­ben
    • Typ: Kühl­schrank ohne Gefrie­rer
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 229 l
  • 4
    Kühlschrank im Test: KS 15610-16 von Amica, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    52 €/J.**

    E

    Gut

    1,6

    Amica KS 15610-16

    Nicht mehr ganz zeit­ge­mäße Kühl­tech­nik in nost­al­gi­schem Gewand
    • Typ: Kühl­schrank mit Gefrier­fach
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 108 l
  • 5
    Kühlschrank im Test: KGCR 387 100 von Amica, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    72 €/J.**

    Gut

    1,6

    Amica KGCR 387 100

    Solide Kühl-​Gefrier­kom­bi­na­tion mit klei­nen Schwä­chen
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 244 l
  • 6
    Kühlschrank im Test: Bento KS144 von Respekta, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    68 €/J.**

    E

    Gut

    1,8

    Respekta Bento KS144

    Ein­fach zu bedie­nen­der Retro-​Kühl­schrank
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 213 l
  • 7
    Kühlschrank im Test: RKS 8830 von Severin, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    42 €/J.**

    D

    Gut

    1,8

    Severin RKS 8830

    Ein­fa­cher Mini-​Küh­ler im sti­lech­ten Retro-​Design
    • Typ: Kühl­schrank mit Gefrier­fach
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 108 l
  • 8
    Kühlschrank im Test: RKG 8923 von Severin, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    77 €/J.**

    E

    Gut

    1,9

    Severin RKG 8923

    Ein­fach zu bedie­nende Retro-​Gefrier­kom­bi­na­tion
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 244 l
  • 9
    Kühlschrank im Test: FAB28LBL5 von Smeg, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    50 €/J.**

    D

    Gut

    2,0

    Smeg FAB28LBL5

    Moderne Tech­nik im Retro-​Design
    • Typ: Kühl­schrank mit Gefrier­fach
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 270 l
  • 10
    Kühlschrank im Test: RCD93WH1RT von Comfee, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    41 €/J.**

    F

    Gut

    2,2

    Comfee RCD93WH1RT

    Preis­güns­tig im Retro­look mit Power­kühl­zone
    • Typ: Kühl­schrank ohne Gefrie­rer
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 93 l
  • 11
    Kühlschrank im Test: RKG 8932 von Severin, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    69 €/J.**

    E

    Befriedigend

    2,9

    Severin RKG 8932

    Retro-​Gefrier­kom­bi­na­tion für Singles oder fürs Büro
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 206 l
  • 12
    Kühlschrank im Test: RKGC270-45-H-160E von Exquisit, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend

    69 €/J.**

    E

    Befriedigend

    3,3

    Exquisit RKGC270-45-H-160E

    Sty­li­scher Retro-​Look, aber beschei­dene Aus­stat­tung
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 206 l
  • 13
    Kühlschrank im Test: ONRK619 von Gorenje, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    74 €/J.**

    D

    ohne Endnote

    Gorenje ONRK619

    Nost­al­gi­sche Optik, gute Gefrier­leis­tung und No-​Frost Tech­no­lo­gie
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 300 l
  • Unter unseren Top 13 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Retro-Kühlschränke nach Beliebtheit sortiert. 

  • Kühlschrank im Test: KGC 15632 T von Amica, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    69 €/J.**

    E

    ohne Endnote

    Amica KGC 15632 T

    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 206 l
  • Kühlschrank im Test: Wolkenstein WGK218RT CR von PKM, Testberichte.de-Note: 4.7 Mangelhaft

    71 €/J.**

    E

    Mangelhaft

    4,7

    PKM Wolkenstein WGK218RT CR

    Basis­aus­stat­tung und gutes Gefrier­vo­lu­men im Nost­al­gie­look
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 208 l
  • Kühlschrank im Test: Wolkenstein KG250.4RT SP A++ von PKM, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    80 €/J.**

    E

    ohne Endnote

    PKM Wolkenstein KG250.4RT SP A++

    Schi­cke Retro-​Gefrier­kom­bi­na­tion mit durch­wach­se­nen Leis­tungs­wer­ten
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 249 l
  • Kühlschrank im Test: DTR 353 von Bomann, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    66 €/J.**

    ohne Endnote

    Bomann DTR 353

    Retro-​Kühl-​Gefrier­kombi für kleine Haus­halte
    • Typ: Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 208 l
  • Kühlschrank im Test: ORB153X von Gorenje, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    47 €/J.**

    Gut

    2,4

    Gorenje ORB153X

    • Typ: Kühl­schrank mit Gefrier­fach
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 254 l
  • Kühlschrank im Test: Wolkenstein KS95RT B von PKM, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    66 €/J.**

    F

    ohne Endnote

    PKM Wolkenstein KS95RT B

    Kom­pak­ter Kühl­schrank mit Retro-​Touch
    • Typ: Kühl­schrank mit Gefrier­fach
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 88 l
  • Kühlschrank im Test: MDRD142SLF34 von Midea, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    41 €/J.**

    F

    ohne Endnote

    Midea MDRD142SLF34

    Retro-​Kühl­schrank für kleine Haus­halte
    • Typ: Kühl­schrank ohne Gefrie­rer
    • Bau­art: Stand­ge­rät
    • Gesamt­nutz­vo­lu­men: 93 l
  • Seite 1 von 4
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Kühlschränke im Retro-Design

Auf die Effi­zi­enz ach­ten!

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Sowohl Tisch- als auch Standgeräte im Retro-Stil erhältlich
  • Vornehmlich im 1950er-Design
  • Meist teurer als „normale“ Kühlschränke und schlechter ausgestattet
  • Höhere Betriebskosten durch oft schwache Energieeffizienz
  • Besser zu einem namhaften Anbieter greifen

Severin RKS 8830 Retro-Kühlschrank Quietschbunt! Dieses Modell von Severin ist unter anderem auch noch in Creme und Bordeauxrot erhältlich. (Bild: amazon.de)

Retro-Kühlschränke verleihen der eigenen Küche einen Hauch vom Flair des „American Way of Life“ der 1950er-Jahre. Fast alle Retro-Modelle greifen optisch auf das Fifties-Design zurück. Sicherlich einerseits, weil der Kühlschrank erst in diesem Jahrzehnt seinen richtigen Durchbruch feierte, aber andererseits auch, weil danach kaum ein anderes Jahrzehnt solch eine einmalige Formensprache bei Haushaltsgeräten mehr gekannt hat. Und so sprießen Geräte mit bewusst runden Formen, altertümlichen Türgriffen und vor allem vielen farbenfrohen Pastelltönen aus dem Boden. Doch nicht jeder Hersteller beschäftigt sich gleichermaßen mit solchen Designspielereien.

Eher ein Spielfeld der kleineren Hersteller

Bosch als einer der beliebtesten Kühlschrank-Hersteller unternahm beispielsweise nur vereinzelt Ausflüge in den Retro-Bereich und verzichtet mittlerweile komplett darauf, während das slowenische Gorenje ganze Serien ausgewachsener Standgeräte auflegt. Auch der italienische Hersteller Smeg ist groß im Geschäft mit Retro-Designs. Daneben sind es vor allem jede Menge Spezialanbieter, die sich auf die Produktion dieser Geräte spezialisiert haben. Bizarrerweise tun Sie gut daran, gerade von diesen die Finger zu lassen.

Trotzdem sind die Geräte der großen Marken überlegen

Denn sie haben eben vor allem das Design im Blick. Hier mögen sie deutlich überlegen sein und wirklichkeitstreue Nachbauten alter Coca-Cola-Kühlschränke herstellen, doch beim Innenleben fehlt ihnen einfach die Expertise. Greifen Sie zu einem Gorenje, können Sie dagegen sicher sein, wenigstens halbwegs moderne Technik zu erhalten. Denn bei aller Spielfreude: Auf eine gute Energieeffizienz (Klasse D oder besser) und am besten auch NoFrost sollte man bei keinem modernen Kühlschrank verzichten, ansonsten bezahlen Sie sein edles Design nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt.

Retro-Kühlschränke mit moderaterem Stromverbrauch aus unserer Bestenliste

  Energieverbrauch pro Jahr Unser Fazit Stärken Schwächen Bewertung Angebote
RCD93WH1RT

Gut

2,2

107 kWh Preis­güns­tig im Retro­look mit Power­kühl­zone

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

304 Meinungen

0 Tests

Amica KSR 361 160 R

ab 289,29 €

KSR 361 160 R

Gut

1,6

110 kWh Ein­fa­ches Stand­ge­rät im Retro-​Look

Weiterlesen

Weiterlesen

    noch keine bekannt

719 Meinungen

0 Tests

Seve­rin RKS 8830

ab 297,98 €

RKS 8830

Gut

1,8

110 kWh Ein­fa­cher Mini-​Küh­ler im sti­lech­ten Retro-​Design

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

175 Meinungen

0 Tests


Bei echten Nachbildungen wird es schnell teuer

Und so ist es sinnvoll, zu einem Markengerät zu greifen, denn diese Hersteller verbauen entsprechend energiesparende Technik und kümmern sich eben nicht nur um das Design. Teuer wird es ohnehin: Selbst oder gerade die Geräte der unbekannteren Spezialhersteller können schnell in Regionen um 2.000 Euro vorstoßen – das ist den sehr kleinen Auflagen geschuldet. Wenn Sie also auf eine originalgetreue Nachbildung verzichten und stattdessen mit einer einfachen Hommage an alte Designs leben können, stellen Sie sich in jedem Fall preislich erheblich günstiger.

von Janko Weßlowsky

Redaktionsleiter – bei Testberichte.de seit 2007.

Zur Retro-Kühlschrank Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Kühlschränke

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Retro-Kühlschränke sind die besten?

Die besten Retro-Kühlschränke laut Tests und Meinungen:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Eher ein Spielfeld der kleineren Hersteller
  2. Trotzdem sind die Geräte der großen Marken überlegen
  3. Retro-Kühlschränke mit moderaterem Stromverbrauch aus unserer Bestenliste
  4. Bei echten Nachbildungen wird es schnell teuer

» Mehr erfahren

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Die standardmäßig angezeigten Stromkosten ermitteln wir auf Basis des EU-Labels. Basis für den Strompreis ist der aktuelle Preisdurchschnitt pro Kilowattstunde in Deutschland (Quelle: verivox.de). Bei manchen Produkten können wir keine Kosten ermitteln, weil kein Verbrauchswert nach aktueller EU-Richtlinie hinterlegt ist. Bei diesen Produkten erscheint die Anzeige „k. A.“.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf