zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

selbst ist der Mann prüft Sägen (10/2020): „Schnelle Zähne“

selbst ist der Mann

Inhalt

Kettensägen mit Akku sind praktische Helfer auf dem eigenen Grundstück, denn sie ersparen Ihnen Lärm und Abgase. Ihre Leistungsfähigkeit hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt, was sich auch im Test widerspiegelt.

Was wurde getestet?

Das Fachmagazin selbst ist der Mann hat 13 Akku-Kettensägen einem Vergleich unterzogen. 11 Modelle schnitten mit einer „guten“ Gesamtnote und zwei mit der Note „befriedigend“ ab.
Als Testkriterien dienten Subjektive Bewertung (Bedienungsanleitung, Erstmontage, Kettenwartung, Handling beim Schnitt...), Praxistest (Schnittgeschwindigkeit, Trennen von Stammholz, Reichweite, Schnitt in Dachfette, Kettenölung, Ladezeit und Krallenanschlag) sowie Labor- und Sicherheitsprüfungen (Kennzeichnung, Geräuschentwicklung, Sicherheit).

  • Einhell GE-LC 36/35 Li-Solo

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 36 V;
    • Schnittlänge: 33 cm

    „gut“ (1,6)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Stärken: gut zu bedienende Akku-Säge; überzeugt mit ihrer Schnittleistung - zeigt bei Stammholz konstante Leistungen; wird mit Systemakkus des Herstellers betrieben, die auch in anderen Werkzeugen verwendet werden; Akkus benötigen 87 Minuten zum Laden.
    Schwächen: relativ schwer; durch die 2 Akkus recht teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GE-LC 36/35 Li-Solo
  • Husqvarna 120i

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Motorleistung: 144 kW;
    • Akku-Spannung: 36,5 V;
    • Geeignet für: Holz

    „gut“ (1,7)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: sehr leichte und handliche Säge; gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; braucht für 18-cm-Eichenstämme nur 11,9 Sekunden.
    Schwächen: schaffte eine mittlere Reichweite mit einer Akkuladung.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    120i
  • Stihl MSA 140

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 36 V;
    • Geeignet für: Holz

    „gut“ (1,8)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: mit der schmalen Kette gelingen sehr saubere Schnitte, daher ideal für Arbeiten im Rohbau; extrem ausführliche Bedienungsanleitung; wird vom Fachhändler vormontiert; besitzt mit einer Akkuladung eine hohe Reichweite.
    Schwächen: je nach Belastung und Haltung der Säge, kann Drehzahl schwanken. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    MSA 140
  • for_q FQ-AKS 4030 Basic

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 40 V

    „gut“ (1,9)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: leistungsstarker Akku, sehr hohe Reichweite mit einer Ladung; im Vergleich recht kurze Ladezeiten; trennen von Stammholz kein Problem.
    Schwächen: liegt durch schweren Akku nicht so gut in der Hand; an Dachpfetten ist der Schnitt recht ausgefranzt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    FQ-AKS 4030 Basic
  • Worx WG385E

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 40 V

    „gut“ (1,9)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: schnellste Säge im Test; Akkukapazität zwischen den beiden Akkus per Knopfdruck abrufbar; einfaches Trennen von Stammholz.
    Schwächen: Tankdeckel verlierbar; Ölstutzen schlecht einsehbar - kann überlaufen; hinterlässt beim Sägen ausgefranzte Kanten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    WG385E
  • Powerworks PD48CS36

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 48 V

    „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: schnelle Schnittgeschwindigkeit; sägt bei Konstruktionsholz sauber; kostet relativ wenig.
    Schwächen: Kettenwartung mit Werkzeug möglich; Bedienung wenig komfortabel; sehr hecklastige Säge; hat im Test die längste Akkuladedauer aufgrund des 48-Volt-Akkus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    PD48CS36
  • Scheppach CS350-40Li

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 40 V

    „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: hecklastig, aber dennoch handliche Säge; sägt schnell und hat eine hohe Akkureichweite.
    Schwächen: lange Ladezeiten; Schnitte leicht ausgefranzt; Drehzahl kann beim Sägen von Stammholz absinken. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    CS350-40Li
  • Al-Ko CS 4030

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 40 V

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: werkzeuglose Kettenspannung, gutes Handling sowie Balance; top Verarbeitung; zeigt keine Probleme beim Sägen von Stammholz.
    Schwächen: recht langsame Sägefortschritte; Reichweite ebenfalls im Mittelfeld; in Weichholz kann Säge springen und rattern. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    CS 4030
  • Greenworks GD40CS15

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 40 V

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: schnelle Sägefortschritte; Reichweite okay, aber im Mittelfeld; sehr saubere Schnittergebnisse.
    Schwächen: keine werkzeuglose Kettenschnellspannung vorhanden; Schrauben gegen Verlieren nicht gesichert; billig anmutendes Zubehör. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GD40CS15
  • Powerworks PD60CS40

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 60 V

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Stärken: glänzt mit hoher Akkureichweite; ausgeglichene Balance, trotz hecklastiger Konstruktion; kommt vormontiert im Karton.
    Schwächen: hat Probleme im Stammholz, nur langsamer Arbeitsfortschritt möglich; rattert durch Weichholz; ziemlich schwer; keine werkzeuglose Kettenspannung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    PD60CS40
  • Lux Tools A-KS-2x20/4/30

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 40 V

    „gut“ (2,5)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: Balance und Verarbeitung überzeugen; werkzeuglose Kettenspannung; recht schneller Arbeitsfortschritt; Säge ist inklusive Akkus zu gutem Preis erhältlich.
    Schwächen: Kettenölung ölt zu stark; bei Stammholz schaltet die Säge wegen Überlastung zu oft ab; in Weichholz neigt die Säge zum Rattern und Springen; geringe Reichweite. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    A-KS-2x20/4/30
  • Globus Baumarkt / Primaster PMAKS 20 Twinpower

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 20 V

    „befriedigend“ (2,6)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: inkl. Akkus trotzdem preiswert; Schnittleistung okay, leicht zu bedienen; handlich und relativ leicht.
    Schwächen: Reichweite eher gering; langsamer Sägefortschritt - nur etwas für gelegentliche Anwendungen oder Anwender mit Geduld beim Sägen; schaltet bei Stammholz wegen Überlastung oft ab. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    PMAKS 20 Twinpower
  • Black + Decker GKC3630

    • Typ: Kettensäge;
    • Betriebsart: Akku;
    • Akku-Spannung: 36 V;
    • Geeignet für: Holz

    „befriedigend“ (3,0)

    Preis/Leistung: „gut“

    Stärken: überzeugt mit Verarbeitung und Balance - liegt demnach gut in der Hand; leicht zu bedienen.
    Schwächen: beim Stammholz sägen fällt die Drehzahl schnell ab; besitzt keine mechanische Kettenbremse; Sägefortschritte und -leistung eher schwach. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    GKC3630

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sägen