Microstar PC-Systeme

12
Top-Filter: Verwendungszweck
  • PC-System im Test: Professional I72000 von Microstar, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-3770
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce GT640
    weitere Daten
  • PC-System im Test: Professional i52000 / 8757D (MSN 100018223) von Microstar, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Desktop-PC
    • Verwendungszweck: Office
    • Systemkomponenten: Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i5-4430
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce GTX 650
    weitere Daten
  • Microstar Professional I72000/8625DE

    PC-System im Test: Professional I72000/8625DE von Microstar, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-3770
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce GT640
    weitere Daten
  • Microstar MR Prof.I7200

    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-3770
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce GT640
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Grafikchipsatz: Geforce 9600 GT
    weitere Daten
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Office
    weitere Daten
    • Befriedigend (3,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Office
    weitere Daten
    • Gut (2,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Office
    weitere Daten
  • Microstar Professional P4 3,0 GHz

    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Office
    weitere Daten
  • Microstar Professional E4300500/6467

    PC-System im Test: Professional E4300500/6467 von Microstar, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Grafikchipsatz: No Name (Nvidia GeForce 7600LE/256 Megabyte)
    weitere Daten
  • Microstar Professional Q6600500/6532DE

    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Grafikchipsatz: MSI NX8500GT
    weitere Daten
  • Microstar Professional Celeron D 2,53 GHz

    • Befriedigend (3,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Office
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
  • Schnäppchenware

    Testbericht über 5 günstige Desktop-PCs
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Schnäppchen-Suche

    Testbericht über 9 Komplett-PCs von Einsteiger- bis Gaming-Systemen

    Enorme Rechenleistung, riesige Festplatten und schnelle SSDs auf der einen und winzige Gehäuse, integrierte Displays und Touchbedienung auf der anderen Seite. Statt grauer Einheitsware sind Komplett-PCs immer stärker spezialisiert auf sehr unterschiedliche Aufgaben. Diese Untergliederung des Angebots macht es nicht leicht, Schnäppchen von Möchtegern-

    zum Test

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 17/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Bringt's diese Kiste?

    Testbericht über 1 PC-System

    Neuer Prozessor, große Festplatte: Ist der neue Media-Markt-PC für 699 Euro eine starke Arbeitsmaschine? Testumfeld: Im Check befand sich ein Desktop-PC, der mit „gut“ bewertet wurde. Testkriterien waren Arbeitsgeschwindigkeit, Bild und Ton, Betriebslautstärke und -kosten sowie Bedienung.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Microstar Rechner.

Weitere Tests und Ratgeber zu Microstar Desktop-PCs

  • Netzschnipseleien
    PC NEWS Nr. 2 (Februar/März 2013) Videokünstler in spe müssen nicht mehr notwendigerweise tief in die Tasche greifen, um für geeignete Software zu investieren. Die Firefox-Macher von Mozilla haben eine Online-Lösung entwickelt, die allen Nutzern kostenlos zur Verfügung steht. Popcorn Maker heißt das digitale Wunderwerk, das wir uns in diesem Workshop mal ein wenig genauer ansehen. Leider gibt es derzeit diese digitalen Maisflocken nur in englischer Sprache. Anglophoben Nutzern stellen wir die passenden Übersetzungen für die wichtigsten Funktionen zur Seite.
  • Soziale Netzwerke - die neue Macht
    PC-WELT 7/2012 Immer mehr Menschen vernetzen sich in globalen Bürgerbewegungen. Ihr Ziel: Fairness, Frieden und Demokratie weltweit möglich machen - und das mit wenigen Klicks.
  • Die PC-Revolution von morgen
    PC-WELT 7/2013 Die Grundlagen zukünftiger Rechner sorgen bereits jetzt für Furore: Neue Chips, Nanostrukturen für Magnetspeicher und ein unerschöpflicher Adressraum für Internetadressen.Die Zeitschrift PC-Welt (7/2013) stellt auf vier Seiten neue Innovationen im Bereich Computertechnologie vor. Zum Beispiel wird der Memristor erklärt, ein Chip, der sich an vorhergehende Schaltungszustände erinnern kann.
  • Der perfekte Rechner
    PC Games Hardware 9/2013 Perfektion: Unerreichbar für die meisten, doch angestrebt von so vielen. Wir stellen uns der Herausforderung und bauen drei verschiedene PCs, die diese Eigenschaft für sich beanspruchen wollen.Auf 13 Seiten gibt die Zeitschrift PC Games Hardware (9/2013) nützliche Informationen, wie man den perfekten PC zusammenbaut. Unter anderem wird erklärt, welches die optimale Belüftung ist, wie man den Boot-Vorgang optimiert und somit den Startprozess beschleunigt, Windows und andere Treiber perfekt konfiguriert und das Beste aus der Grafikkarte herausholt. Zusätzlich werden noch drei PCs aus den Preisklassen 600, 1000 und 1500 Euro vorgestellt.
  • Sapphire Edge-HD Mini-PC
    com! professional 5/2011 Sapphire bewirbt den Edge-HD als kleinsten Rechner der Welt. Wir fragen: Wie viel Leistung kann in einem solchen Gerät stecken?
  • Doppel-Schirm
    Computer Bild 12/2013 Ganz nach Wunsch ist der Asus Transformer mal ein Windows-8-PC, mal ein Android-Tablet. Sinnvolle Kombi oder nutzloser Werbe-Gag? Das verrät der Test.Getestet wurde ein All-in-One-Computer, der mit einem „guten“ Testergebnis abschnitt. Testkriterien waren Geschwindigkeit, Bild- und Tonqualität, Lautstärke/Stromverbrauch, Ausstattung und Bedienung. Zudem wurde der Lifestyle-Faktor anhand der Kriterien Design, Handhabung und Wertigkeit beurteilt.
  • Retrografik, ade!
    PC Games Hardware 3/2013 Dank anderer Texture-Packs oder zusätzlicher Modifikationen verpassen Sie Minecraft eine erstaunlich schicke Grafik. Wir zeigen Ihnen, wie es funktioniert und welche Hardware die neue Optik benötigt.
  • Das ABC der Schnittstellen
    MAC easy 2/2012 (März/April) Um Verbindung zu anderen Geräten herzustellen und mit diesen zu kommunizieren, verwendet der Mac Schnittstellen. Wir erklären Kabel und Stecker für den Anschluss von Maus, Monitor, Internet & Co.
  • PCgo 8/2014 Der MSI AG240 bietet auf der Rückseite des Gehäuses eine Vielzahl von Anschlüssen. Gut zugänglich sind sie aber nur, wenn man das Gerät nach vorne umlegt. Das ist wenig praktisch. Toshiba Qosmio PX30t-A-115: Der Speicherriese Auch der ebenfalls 1500 Euro teure Toshiba All-in-One kann mit einem starken Intel-Quad-Core-Prozessor, 16 Gigabyte Hauptspeicher und einem Blu-ray-Brenner aufwarten. Die Festplatte in dem schmalen Rechnergehäuse fasst sogar drei Terabyte an Daten und Programmen.
  • Vom Heimnetz auf die HiFi-Anlage
    PCgo 12/2013 Die Anschaffungskosten für ein Klinke-auf-Cinch-Kabel sind zudem sehr gering. Die Übertragung per Direktanschluss hat aber nicht nur Vorteile. Für das Abspielen der Dateien durch eine auf dem Computer installierte Software, muss der angeschlossene Rechner immer gestartet sein. Wer nicht direkt neben dem Rechner sitzt, muss immer wieder aufstehen, um beispielsweise Musik zu wählen, einen Song zu überspringen oder die Lautstärke zu regeln.
  • SFT-Magazin 5/2013 Bereits beim Einschalten heulen die Lüfter laut auf. Das ist bei vielen Computern so, legt sich meist nach kurzer Zeit aber wieder. Der schwarze Kasten will sich aber auch nach längerem Betrieb unter Normallast einfach nicht beruhigen. Wir messen eine Dauerbeschallung zwischen 1,7 und 2,1 Sone. Steigt die Prozessorlast, zeigt das Messgerät über drei Sone an! Im Grunde disqualifiziert sich der D2305 damit sowohl als Wohnzimmer- als auch als Schreibtisch-PC.
  • Tipps & Tricks Troubleshooting
    Macwelt 5/2013 Auf dieser Seite der Vorgaben kann man zudem auch Java swie alle anderen Plug-ins deaktivieren. Thunderbird Hohe Systemlast Nach dem Start von Thunderbird steigt die Prozessorauslastung Problem: Thunderbird verwendet auf einem Macbook Pro nach dem Programmstart nach kurzer Zeit fast die gesamte Prozessorleistung, was alle anderen Programme stark ausbremst und die Lüfter des Rech- ners höher drehen lässt.
  • PCgo 3/2013 Der 23-Zoll-Screen liefert die Full-HD-Auflösung, dazu passend ist ein Blu-ray-Combo-Laufwerk eingebaut. Der Screen kann beim Dell aber nur um wenige Grad nach hinten geneigt werden, sodass manche eher für Tablets entwickelte Apps eher wenig Spaß machen. DELL INSPIRON ONE 23 Die einzige Quad-Core-CPU im Testfeld bringt dem Dell die besten Leistungswerte und den Testsieg. Zudem ist er mit 1000 Euro vergleichsweise günstig. Allerdings kann man das Display nur um wenige Grad neigen.
  • Computer Bild 22/2009 So war es kein Problem, Texte und E-Mails zu schreiben, Tabellen zu erstellen und im Internet zu stöbern. Auch beim Kopieren von Daten auf DVD oder CD war der Akoya eines der schnellsten Geräte. Für aktuelle Spiele mit aufwendiger Grafik eignet er sich aber nicht. Wie bei allen Geräten mit Netbook-Technik ist die Festplatte mit knapp 150 Gigabyte* recht klein. Der Grund: Die Lizenzbedingungen von Microsoft erlauben keine größeren Modelle.
  • Getestet: Chiligreen Enthusiast DT1870
    PC Games 10/2011 Spieletauglicher, günstiger Komplettrechner mit guter Ausstattung und Leistung.
  • Acer Predator G7750
    PC Magazin 7/2010 Predator 2: Der Acer Aspire Predator G7750 ist das Spitzenmodell der High-End-Gaming-PCs mit dem martialischen Outfit. ...
  • Evolution statt Innovation
    Mac Praxis 4/2010 Der kleine Mac Mini war bisher immer der günstigste Einstieg in die Apple-Welt, doch mit dem neuen Mac Mini, den Apple kleiner und minimal schneller gemacht hat, ist der Preis des kompakten Mini-Rechners rapide gestiegen. Lohnt sich die Anschaffung der überarbeiteten Version oder gar der Griff zu einem MacBook?
  • Der erste Siebener
    Computer Bild 22/2009 Der Asus Eee Top 2002T kommt ab dem 22. Oktober bereits mit dem brandneuen Windows 7 in die Media-Markt-Filialen. COMPUTERBILD hat den Bildschirm-PC für 599 Euro getestet. Zu den getesteten Kriterien gehörten unter anderem Geschwindigkeit (bei Büroprogrammen, bei Spielen, Direktkopie Video-DVD ...), Tonqualität (Tonwiedergabe, Tonaufnahme, Tonormen am digitalen Videoausgang ...) und Bedienung/Ausstattung (Inbetriebnahme, Bedienungsanleitung, Anschlüsse ...).
  • PC von Aldi
    Stiftung Warentest (test) 9/2009 Hungriges Arbeitstier: Der Schreibtisch-Computer, den Aldi im Juli anbot, ist mehr fürs Arbeiten ausgelegt als für Spiel und Spaß. ...
  • Power-Riegel
    Computer Video 2/2010 Als wir in ComputerVideo 4/08 die mit zwei Xeon 5450 bestückte Video Workstation von Weskamp & Partner testeten, spielte Geld praktisch keine Rolle. Dies gilt noch mehr für die Workstation T2500 von inside multimedia mit zwei Xeon W5580 i7 Quad Cores, die wir in Ausgabe 4/09 vorstellten. 5.500 bzw. fast 9.000 Euro mußten seinerzeit für diese Monster berappt werden, die überwiegend aus High-end-Komponenten bestanden. Die aktuelle Video Workstation hat Weskamp & Partner nun auf i7-Technologie mit der passenden Peripherie aktualisiert - der Preis spielt noch immer keine Rolle, ist aber zumindest ungefähr gleich geblieben. So stellt sich die Frage: Wie viel Videoschnitt-Power sind derzeit jenseits der 5.000 Euro zu bekommen?
  • Stiftung Warentest gibt in einer wichtigen Meldung noch die letzten Abgabetermine für die Weihnachtspakete für In- und Ausland an. Gleichzeitig kann man sich über die Tarife der drei großen, deutschen Versender Post/DHL, GLS und Hermes informieren. Streckenweise sind die alternativen Versender nicht nur wesentlich günstiger, sondern auch leichter zu erreichen. Haben Sie schwere Pakete zu versenden, sind Sie bei GLS und Hermes bestens aufgehoben. Hier zahlt man nach Größe bis maximal 40 Kilogramm bzw. 25 Kilogramm und kommt günstiger weg als bei DHL. Kleine Sendungen, die aber einen gewissen Wert darstellen wie z.B. ein MP3-Player sollte man nicht im Maxibrief oder Päckchen verschicken – bei Verlust haftet der Versanddienst nicht. Hier bietet Hermes den idealen Tarif mit 3,90 Euro für das kleinste Paket und versichert es bis 500 Euro. Auch sperrige Sachen, die sich nicht gut verpacken lassen wie Ski oder Fahrräder, können sie direkt von Hermes abholen lassen und zahlen nur einen geringen Aufpreis.
  • Speicher-Riese
    Computer Bild 8/2008 Testkriterien waren unter anderem Geschwindigkeit (Arbeits-/Spielegeschwindigkeit, Daten auf Festplatte kopieren [von DVD/CD] ...), Bildqualität (Wiedergabe von Texten, Grafiken, Fotos und DVDs, TV am Monitor ...) sowie Bedienung/Ausstattung (Inbetriebnahme/Bedienungsanleitung, Anschlüsse an der Vorder-/Rückseite, mitgelieferte Programme).
  • Jusst perfect
    HomeVision 8/2006 Der S1 von Jusst ist eines der Allround-Geräte, wie sie gegenwärtig eine frühe Blüte erleben. Aber: Er ist anders als alle anderen Media-Center. Unter anderem wurden Kriterien wie Bildqualität, Klangqualität, Ausstattung und Bedienung getestet.
  • „Preiskracher“ (Redakteur: Christof Windeck)
    c't 11/2008 Als Basis für kompakte und billige Desktop-Rechner empfiehlt Shuttle den Barebone K45, dem zum Komplettrechner nur noch CPU, Kühler, Arbeitsspeicher und Festplatte fehlen. Die Testkriterien waren VGA-Signalqualität, Geräusch und Audio-Signal.
  • Zwei Pfund PC
    SFT-Magazin 2/2006 Mini-PC. Der Cebop Scope macht dem Mac mini von Apple Konkurrenz.
  • Das ist ein PC!
    AVDC 6/2005 Konkurrenz für den Mac Mini. Nur ein wirklich leiser Computer hat die Chance auf einen festen Platz im Wohnzimmer. Das Entertainment Center von Digital-Logic ist auf dem besten Weg dorthin.
  • Klein, schwarz, schnell
    SFT-Magazin 12/2004 Der P8100G ist Shuttles erster spieletauglicher Mini-Komplett-PC.
  • Shuttle XPC SN85G4V2 Mini-Barebone
    MTN MiniTechNet 8/2004 Der Shuttle XPC SN85G ist immer noch eines der letzen Flaggschiffe Shuttle's, vor allem weil er die neue CPU von AMD, den Athlon64 verbaut. Ob der 64bit Athlon wirklich viel mehr Leistung bringt, ist noch recht ungewiss, da noch keine Software für 64bit vorhanden ist. Microsoft zögert immer noch die 64bit Version von WindowsXP hinaus. Der Athlon64 hat jedoch eine eigene 32bit Recheneinheit die von der Leistung sicher zur Topliga gehört. Für die Entfaltung in reiner 64bit Umgebung wird er jedoch vorerst noch warten müssen. Einzig Linux mit Kernel 2.6 unterstützt bereits den neuen Athlon64 voll und ganz. Neu beim SN85G4 in der Version2 ist das 240W Silent-X Netzteil, welches eine angenehme Betriebslautstärke verspricht. Mit den Maßen 20(B)x18,5(H)x30(T)cm entspricht er dem typischen Format aller XPC. Im Vergleich zum ZEN XPC ist dieses Format sichtbar größer, vor allem ist er deutlich schwerer (ca. 2,85kg).