Spectron Car-HiFi-Lautsprecher

9
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SP-S112BP von Spectron, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    Spectron SP-S112BP

    Ø Befriedigend (2,6)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 2,6

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Gehäusesubwoofer
    • System: Einzelner Lautsprecher
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SPC 26 Z von Spectron, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Spectron SPC 26 Z

    Ø Sehr gut (1,5)

    Tests (2)

    Ø Teilnote 1,5

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Lautsprecher
  • Spectron SP-R26C

    Ø Gut (1,8)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,8

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Lautsprecher
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SP-08 von Spectron, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend

    Spectron SP-08

    Ø Befriedigend (3,3)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,3

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Gehäusesubwoofer
  • Spectron SPS 112 XS

    Ø Gut (1,7)

    Test (1)

    Ø Teilnote 1,7

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • Typ: Gehäusesubwoofer
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SBP 212 von Spectron, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Spectron SBP 212

    Ø Gut (2,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • System: Subwoofer
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SBP 112 von Spectron, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Spectron SBP 112

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • System: Subwoofer
  • Spectron SPC 110 BP

    Ø Gut (2,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 2,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • System: Subwoofer
  • Car-HiFi-Lautsprecher im Test: SPC 300 Z von Spectron, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Spectron SPC 300 Z

    Ø Befriedigend (3,0)

    Test (1)

    Ø Teilnote 3,0

    Keine Meinungen

    Produktdaten:
    • System: Subwoofer

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Spectron Auto-Lautsprecher.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Spectron Lautsprecher Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Spectron Autolautsprecher

  • Bass-Turbo
    autohifi Nr. 2 (April/Mai 2012) Bassreflexgehäuse produzieren mit ihrem Reflexkanal mehr Tiefbass als geschlossene Gehäuse. Teil 2 unserer Serie über die Gehäuseberechnung.
  • Einbau live
    CAR & HIFI 2/2011 Die Premiere der AMICOM war für die Besucher eine äußerst attraktive Messe. Großer Aufmerksamkeit erfreute sich u.a. der Live-Einbau einer Car-Hifi-Anlage im Ford Mustang. Wir stellen die fertige Installation vor und geben einen Vorgeschmack auf die AMICOM 2011. Die Zeitschrift CAR & HIFI (2/2011) beschreibt auf zwei Seiten den Live-Einbau einer Car-Hifi-Anlage in einen Ford Mustang auf der Messe AMICON. Dabei werden alle verwendeten Teile vorgestellt.
  • Sound für BMW
    CAR & HIFI 5/2017 Sie verzichtet auf ein Kunststoffgehäuse, stattdessen sind die kleine Platine und die Tieftöner-Spule in Schrumpfschlauch gehüllt. Das Durchtrennen einer oder zweier der beiden Kabelschlaufen bringt zusätzliche Widerstände vor den Hochtöner, so dass sich dessen Pegel einstellen lässt. Unsere Messungen stellen dem Vibe ein recht gutes Zeugnis aus. Alle drei Chassis laufen ohne besondere Vorkommnisse, was natürlich gerade im Lautsprecherbereich ein Kompliment ist.
  • CAR & HIFI 4/2014 (Juli/August) Insgesamt ein rundes Allroundpaket zum freundlichen Kurs, das für die meisten Musikfans genau richtig ist. FLI Trap 12 Von FLI kommt der Trap 12 als bezahlbarer Designerwoofer zum Test. Schon durch den hellen Filzbezug hebt er sich ab, genauso wie mit seinen rundlichen Forman. Sogar das Reflexrohr öffnet sich in einen dreieckig designten Flansch. Natürlich integriert sich auch die Endstufe mit ihrem gewölbten Kühlkörper in den Deckel.
  • autohifi 1/2011 Das Monster gibt es mit zwei 2-Ohmoder zwei 4-Ohm-Schwingspulen im 4-Zoll-Format. Die klassische Papiermembran ist mit einer als Orion-Logo designten Dustcap versehen und wird von einer Schaumstoffsicke eingespannt. Die gesamte Schwingeinheit logiert im erwähnten knallroten Aluminium-Druckgusskorb und wird von einem Dreifach-Magneten befeuert.
  • Klang + Ton 1/2006 Somit lässt sich der Nomex in kompakten Reflexbehausungen unterbringen, in denen er trotz kompakter Ausmaße 40 Hz erreichen kann. Der PPB 134 gehört zur Serie der neuen Polypropylenmembran-Tiefmitteltöner von Peerless. Er ist wiederum eng verwandt mit dem HDS Nomex 134. Der einzige Unterschied besteht im Endeffekt in der Membranbeschaffenheit und der -konstruktion.
  • Klang + Ton 3/2005 Insgesamt sehr in Ordnung und durchaus eine Empfehlung für den D2908 MG Graphit. Die neueste Kreation aus dem Hause Mivoc nennt sich XGH 258 ALU und schickt sich an, den von uns oft und gerne eingesetzten HGH 258 zu ergänzen. Der Neue ist deutlich nobler ausgefallen, was sich unter anderem in der Schallführung ausdrückt, die aus Aluminium besteht. Wie beim bekannten HGH ist die als Horn ausgebildete Frontplatte akustisch so gestaltet, dass sich ein Einfräsen erübrigt – sehr praktisch.
  • autohifi 6/2009 Zwar stellte er wie das Gros der Konkurrenz Stimmen etwas weiter nach vorne, wusste aber mit seinen Allround-Eigenschaften zu gefallen. Obhut: Unter der linken Auswölbung des Magnetschutz-Gummis versteckt sich die Rollenkernspule für das Tiefpassfilter des Woofers. Mac Audio CRX 69.2 Mit dem besten Klang und dem höchsten Maximalschalldruck holt sich der Mac Audio den Testsieg. Sein Preis von 300 Euro macht den Mac Audio CRX 69.2 zum teuersten Kandidaten in diesem Vergleich.
  • Fachhandel
    CAR & HIFI 1/2009 Vor Ort oder online: Ein Besuch lohnt sich! Masters of Sound Sound Masters: Dieser Name steht seit 10 Jahren für höchst anspruchsvolles Car-HiFi im Linzer Raum. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurden Wettbewerbe in allen möglichen Auto-HiFi-Meisterschaften bestritten und viele gewonnen. Mehrere Staatsmeister bzw. Vizestaatsmeistertitel wurden bei Lautstärke- wie auch bei Klang- und Einbau-Meisterschaften geholt.
  • Szene
    CAR & HIFI 6/2007 Bei der Siegerehrung durften sich die Gewinner über schön gemachte Glaspokale freuen, unser Glückwunsch geht an dieser Stelle an die erfolgreichen Teilnehmer – und an die Veranstalter von Carmedia Concept (www.carmediaconcept.de).
  • CAR & HIFI 1/2008 Obenrum fehlen höchstens der letzte Pep und die Ecken und Kanten, das Hertz mag es lieber schön und rund. 12-dB-Filter für den Tweeter, widerstandsarme Spule mit dickem 1-mm-Draht für den Woofer Hifonics ZXi6.2 C Mit Designer-Grill, Beleuchtung unter der Membran und verchromtem Korb bietet der Zeus-16er auf jeden Fall etwas fürs Auge. Die recht stabile Membran besteht aus Polypropylen, die Sicke ist aus langzeitstabilem Gummi gefertigt.
  • CAR & HIFI 6/2007 Jede Art Musik geht absolut nach vorne los, nirgendwo nervt eine Dröhnung. Viel besser geht’s fürs Geld nicht. Mit der BOX 12 VS stellt Mac Audio einen Bassreflexsubwoofer vor, der trotz 30er-Bestückung sehr kompakt geraten ist und so noch Platz für andere Dinge im Kofferraum lässt. Die Box ist solide mit 19 mm Materialstärke aufgebaut, die Front besteht wegen der Fräsungen aus MDF, für den Rest reicht Spanplatte.
  • autohifi 5/2007 Die Membran besteht aus weißem halbtransparenten Polypropylen. Der Woofer des Kompos besitzt einen Kunststoff-Phase-Plug mit integrierter Beleuchtung. Beim Koax sitzen die Leuchtdioden im Hochtonflansch. Über eine Steckverbindung tauchen sie die Membran ins typische Hifonics-Blau. Das Musiksignal erreicht die Chassis über stabil montierten Steckfahnen. Der Koax bietet sogar zwei Anschlüsse, denn er wird über eine kleine separate Weiche angesteuert.
  • Hohe Schule
    autohifi 4/2007 Erst jetzt haben sie sich ein Herz gefasst und präsentieren mit der Esotec-Reihe eine frische Serie von Autolautsprechern. Werden die Neuen so auf- trumpfen wie einst ihre Ahnen? Wir baten das 20-cm-Dreiwege-Flaggschiff Dynaudio Esotec System 362 für 1130 Euro zum Test. Es besteht aus einem Pärchen Hochtöner MD 102, einem Paar Mitteltöner namens MD 142, zwei Tieftönern des Typs MW 172 sowie dem Weichenduo X 362. Für Vollaktiv-An- hänger: Alle Komponenten gibt’s auch einzeln.
  • Um die tiefen Frequenzen ins Auto zu bringen, braucht man nicht unbedingt eine zusätzliche Endstufe. Mit einem aktiven Subwoofer gelingt das Unternehmen „Bass“ ebenfalls in ansprechender Qualität. Die Zeitschrift „CAR & HIFI“ hat sechs große und drei kompakte Boxen getestet. In der Kompaktklasse verdient sich die Ground Zero eine Empfehlung, bei den großen Aktivwoofern behaupten sich gleich drei Modelle.
  • Die Zeitschrift „Klang + Ton“ hat vier Lautsprecher - darunter zwei neue Modelle von Eton - auf Herz und Nieren geprüft. In einem aufwendigen Messprozedere wurden Frequenzgang, Impedanz und elektrische Phase, Klirrfaktor und Zerfallspektrum ermittelt. Offenbar haben sich die Verbesserungen bei der neuen Hexacone-Reihe gelohnt, zumindest sprechen die soliden Messwerte dafür.