Wir zeigen Ihnen die derzeit besten ATC Lautsprecher am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

15 Tests 0 Meinungen

Die besten ATC Lautsprecher

  • Gefiltert nach:
  • ATC
  • Alle Filter aufheben
1-12 von 12 Ergebnissen

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema ATC Lautsprecher.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle ATC Lautsprecher Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • Die Quadratur des Kreises
    HIFI-STARS Nr. 26 (März-Mai 2015) Italienisches Design hat einen Ruf zu verteidigen. Und auch italienische Lautsprecher haben auf der ganzen Welt einen guten Ruf. Der Hersteller Laboratorio Audio bringt in seinen aktuellen Lautsprecherlinien all das zusammen: Design, Entwicklung und Herstellung mit dem Siegel ‚Made in Italy‘. Geht Design und guter Klang zusammen? ... Ein Regallautsprecher wurde in Augenschein genommen. Er erhielt jedoch keine Endnote.
  • Zappel-Philips-Syndrom
    image hifi 5/2013 (September/Oktober) Die digitale, hochauflösende Audio-Zukunft stellt angeblich ganz neue Herausforderungen an unsere HiFi-Anlagen, insbesondere die Lautsprecher - es wird Zeit, scharf zu stellen. Getestet wurde ein Lautsprecher. Die Zeitschrift image hifi vergab keine Endnote.
  • nuGigant
    stereoplay 6/2017 Und so wiederholt sich die Geschichte, allerdings in deutlich größeren Dimensionen: 1,70 m misst die nuVero 170 - Nubert hält also an der Nomenklatur fest, die sich an der Gehäusegröße orientiert - und bringt mit 70 kg gut 20 Kilogramm mehr auf die Waage als ihre schon durchaus mächtige Vorgängerin. Und wie vor zwei Jahren wird der Gigant auf der HIGH END zum ersten Mal offiziell vorgestellt, schaffte es aber schon vorab exklusiv zum Test bei stereoplay.
  • HIFI-STARS Nr. 27 (Juni-August 2015) Enigma Acoustics entwickelt und fertigt in Irvine weltweit ausgezeichnete Lautsprechersysteme. Im Zusammenspiel mit den beiden italienischen High-End-Produkten wirken die beiden Studiomonitore M1 Mythology und als Hochtonergänzung die sagenhaften Superhochtöner namens Sopranino mit. Dieser Hochtöner entspricht einer elektrostatischer Konstruktion, die über das Audiosignal vom Lautsprecheranschluß der Box gespeist wird und deshalb keine eigene Stromversorgung benötigt.
  • video 4/2015 Gerade Livemusik profitierte immens und ließen die Atmosphäre des Events erleben. Toll. Ein letzter Test mit vier Deckenlautsprechern verbesserte Atmos, aber kein anderer Decoder kann diesen Aufbau nutzen. Definitive Technology ist bei uns noch unbekannt. Das soll der Vertrieb über D&M ändern. Die technischen Voraussetzungen dafür sind gut.
  • AUDIO 3/2014 An watthungrigen Boxen lässt sich damit nicht viel Staat machen, doch an der Ayon ging in Sachen Kraft und Dynamik eine ganze Menge. Vollmundig, unaufgeregt und vielschichtig, so lässt sich die Kombination beschreiben. Allein der variantenreiche, körperlich spürbare Bass dürfte audiophile Genießer in größte Verzückung setzen. Den größten Spaß aber hatten die Tester mit Röhren, wobei sich die Ayon weit weniger wählerisch zeigte als die Voxativ.
  • stereoplay 8/2009 Ebenfalls dabei: Geräte mit drahtloser Signalübertragung und Einmessfunktionen, automatisch und manuell. Dichtung und Wahrheit Um kaum einen Baustein ranken sich derart viele Mythen und Legenden wie um die Gruppe der Subwoofer. Hier die gängigsten Vorurteile und was wirklich dahinter steckt. (1) Meine Anlage erzeugt genug Bass, daher brauche ich keinen Subwoofer. Genügend Oberbass gewiss, aber selten die nötige Tiefe. Passive HiFi-Boxen klettern selten unter 40, vielfach kaum unter 60 Hertz.
  • Elegant gelöst
    Klang + Ton 4/2008 Sehr aufwendig und perfekt verarbeitet ist bei der Festbox das Echtholzfurnier aus roter Kirsche, das sich von der Schallwand über den Deckel bis hin zur Rückwand der Pipe Six erstreckt. Durch die Klarlack-Hochglanzoberfläche kommt die Maserung des Furniers exzellent zur Geltung – für eine so günstige Box nicht jedermanns Sache, optisch ist der Mehraufwand beim Bauen aber mehr als gerechtfertigt – die Materialkosten dafür sind auch gar nicht einmal hoch.
  • Breite Brust
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 Der britische Studio-Profi ATC drängt verstärkt ins Home-HiFi. Sein größter Trumpf ist das Flaggschiff EL 150 A FF.
  • PC-Boxen - nicht nur Teufel teuflisch gut
    Riesige Musikbibliotheken, hohe Datenraten und eine komfortable Bedienung machen den Musikgenuss vom Computer immer attraktiver. Wer keine Möglichkeit hat, das Signal über die HiFi-Anlage in den Raum zu bringen, der greift zum PC-Lautsprecher. Die Zeitschrift „Audio“ hat fünf Boxensets unter 400 Euro miteinander verglichen, ein Modell von Teufel landet auf dem ersten Platz.
  • Mehr Sein als Schein
    STEREO 5/2010 Swing! - mit Ausrufezeichen - heißt Lindemanns optisch dezenter Standlautsprecher, der klanglich umso deutlichere Akzente setzt.
  • Die Profis
    hifi & records 4/2008 Innovatives High End mit professionellem Anspruch: Ascendos C 8 Renaissance ist Punktschallquelle und Dipol in einem.
  • Große Klarheit
    STEREO 5/2009 Nun ist es klar: Amphions Prio 520 war kein Zufallserfolg. Die neue 620 ist aus gleichem Holz.
  • Power Play
    HiFi Test 1/2008 ‚Profiequipment für den Heimbereich‘ ist das Motto, unter dem der amerikanische Traditionshersteller JBL die ES-Lautsprecherserie als Nachfolge zur bewährten Northridge-Reihe ins Leben gerufen hat. Einen sehr guten Kompromiss zwischen Größe und Können stellt dabei die Standbox ES90 dar. Getestet wurden die Kriterien Klang, Labor und Praxis.
  • Goldkehlchen
    HiFi Test 2/2012 (März/April) Wie keine andere Lautsprecher-Serie macht die Zensor-Linie von Dali seit ihrer Einführung im Herbst 2011 Furore: ‚Kompromisslos gut zum Hammerpreis‘ hat sich der dänische Hersteller Dali bei der Zensor-Serie zum Prinzip gemacht. Ob dies wirklich stimmt, haben wir anhand der kleinen Standbox Zensor 5 überprüft.
  • Die kleinen Freunde
    Tablet und Smartphone 2/2012 (Juni-August) Getestet wurden Lautsprecher und mit 1,3 bewertet. Testkriterien waren Klang und Bedienung sowie Ausstattung und Verarbeitung.
  • Mehr Klasse, mehr Rasse
    stereoplay 10/2006 Die neue Reference 7 von Canton ist exquisit verarbeitet und steckt voller technischer Raffinessen. Doch wie klingt das neue Edelmodell? Der Exklusivtest klärt auf. Es wurden Kriterien wie Messwerte, Praxis, Wertigkeit und Klang getestet.
  • Sparflamme
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2006 Jawohl, die ‚Silver Flame‘ ist ein Einsteigermodell. Eines zum Preis von 26.000 Euro. Was zunächst wie ein schlechter Scherz klingt, relativiert sich bei Beachtung der Tatsachen, dass wir es hier mit der jüngeren HiFi-Geschichte zu tun haben.
  • Tecamp Bad Cab
    Gitarre & Bass 4/2006 Unglaublich, was eben zum Test angeliefert wurde. Eine SVT-Box ist ja schon ein ordentlicher Trümmer, aber das Bad Cab setzt ganz neue Maßstäbe.
  • Privat-JET
    HomeElectronics 12/2005 Mit dem koaxialen Mittelhochtonsystem hat Elac eine weitere wichtige Innovation im modernen Lautsprecherbau hervorgebracht. Davon profitiert auch der schmucke 3-Wege-Monitor BS 602 X-JET - ein Topmodell für begrenzte Platzverhältnisse.
  • Das Beste beider Welten
    stereoplay 7/2015 Aktivmonitore sind teuer, eckig und unförmig - so das Klischee. Die neue ATC ist demgegenüber eine elegante Standbox, die alle Tugenden der englischen Supermonitore mitbringt. Zeit für einen Zeitenwandel. Ein Standlautsprecher befand sich im Einzeltest. Das Produkt erhielt in der Endwertung 84 von insgesamt 100 möglichen Punkten. Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit dienten als Testkriterien.