iPhone-Wegweiser

c't

Inhalt

Wollten Besitzer der GPS-iPhones 3G und 3GS navigieren, mussten sie sich bislang mit Googles Maps begnügen, denn Apple untersagte Navi-Herstellern, ihre Software im AppStore anzubieten. Inzwischen sind die Bestimmungen lockerer, sodass sechs iPhone-Navi-Programme um die Gunst der Nutzer buhlen.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sechs Navigations-Programme für das iPhone. Testkriterien waren Bedienung, iPhone-Integration, Streckenführung und Funktionsumfang. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • aemade Roadee 1.1 (für iPhone)

    ohne Endnote

    „... Alles in allem besitzt Roadee nur wenige Funktionen über das beigelegte Google Maps hinaus. Für Radfahrer und Fußgänger mag es eine echte Hilfe sein, aber im Auto möchte man Roadee nicht benutzen.“

    Roadee 1.1 (für iPhone)
  • Alk CoPilot Live 8 (für iPhone)

    • Plattform: iPhone, iPod touch

    ohne Endnote

    „... Die iPhone-Integration ist nicht gut gelungen: Weder verhindert das Programm die Display-Abschaltung im Energiesparmodus, noch stoppt es iPod-Musik, wenn Navi-Ansagen kommen. ...“

    CoPilot Live 8 (für iPhone)
  • Navigon Mobile Navigator 1.2.0 (für iPhone)

    • Plattform: iPhone, iPod touch

    ohne Endnote

    „Der MobileNavigator kommt selbst mit vertrackten Navi-Situationen zurecht. Seien es saisonal gesperrte oder zeitweise nur in einer Richtung befahrbare Straßen, die Navigon-Software berücksichtigt sie korrekt - das konnte keiner besser. ...“

    Mobile Navigator 1.2.0 (für iPhone)
  • NNG iGo My way (für iPhone)

    ohne Endnote

    „... Das Programm führt auf gut durchdachten Routen zum Ziel und zeigt einige sehenswerte Bauten als 3D-Objekte an. ... Während der Programmbenutzung verzichtet man aber am besten auf Telefongespräche und Musik ...“

    iGo My way (für iPhone)
  • Sygic Mobile Maps 2009 (für iPhone)

    ohne Endnote

    „... durchaus brauchbare Routen und führt mit präzisen, aber etwas leisen Anweisungen gut zum Ziel. Allerdings verwirrt die zweideutige Schilderanzeige auf Autobahnen, sodass man sie besser abgeschaltet. ...“

    Mobile Maps 2009 (für iPhone)
  • TomTom App (für iOS)

    • Art: Navigation;
    • Plattform: iPad, iPhone, iPod touch;
    • Kosten: Kostenpflichtiger Download

    ohne Endnote

    „... Die bewährte TomTom-Navigation leitet mit präzisen Befehlen sicher zum Ziel und hat selbst unübersichtliche Verkehrssituationen gut im Blick. Nur zeitweise in einer Richtung befahrbare Straßen bringen sie aber aus dem Takt ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 13/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    App (für iOS)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Apps