Tablets im Vergleich: Surfen, spielen - arbeiten?

Stiftung Warentest (test): Surfen, spielen - arbeiten? (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Tablets: Nachrichten lesen, Filme schauen – das klappt mit allen Geräten gut. Doch mehr Leistung hat ihren Preis, und als Ersatz fürs Notebook eignen sich Tablets nur bedingt.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest der Stiftung Warentest wurden 17 Tablet-PCs unter die Lupe genommen. Darunter waren 7 Android-Tablets mit einer Bildschirmdiagonale von 9,2 bis 10 Zoll, 6 Android-Modelle mit einer Displaygröße von 6,9 bis 8 Zoll sowie jeweils ein Windows-Tablet mit 10,6 und 8 Zoll Bildschirmdiagonale. Des Weiteren wurden zwei aktuelle Modellreihen geprüft, die aber ohne Endnote blieben. Die anderen 15 getesteten Tablets erzielten die Bewertungen 7 x „gut“ und 8 x „befriedigend“. Zudem wurden die besten, noch im Handel erhältlichen Tablets vorgestellt, die seit der Ausgabe 12/2012 von der Stiftung Warentest untersucht wurden. Die benoteten Tablets bewertete man anhand der Kriterien Funktionen (Internetsurfen / E-Mail, Musikspieler und Ton / Kamera, Video, Foto und 3D-Spiele / Büroanwendungen, Synchronisation mit PC), Handhabung (Gebrauchsanleitung und Hilfen, Inbetriebnahme und Wiederherstellung, Täglicher Gebrauch, Handlichkeit und Transport, Verarbeitung) sowie Display, Akku und Vielseitigkeit. Waren Display oder Akku „ausreichend“, wurde das Gesamturteil abgewertet. Das PDF beinhaltet ein 2-seitiges Adressverzeichnis.

Im Vergleichstest:

mehr...

7 Tablets mit Android (23,3 bis 25,5 cm Bildschirmdiagonale) im Vergleichstest

  • 1

    Excite Write AT10PE-A-106

    Toshiba Excite Write AT10PE-A-106

    • Displaygröße: 10,1";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Gewicht: 630 g

    „gut“ (2,1)

    „Gut und teuer. Gutes, besonders hochauflösendes, aber kratzempfindliches Display. Viel Rechenleistung. Sehr gut zum Surfen. Eingabestift. Synchronisation per Cloud, aber keine Software zur lokalen Synchronisation mit dem PC per USB. Gute PDF-Anleitung auf dem Gerät. Akku befriedigend. Micro-HDMI-Videoausgang. Variante ohne Mobilfunkmodem für 600 Euro verfügbar.“

  • 2

    MeMO Pad FHD10 (WLAN, 32 GB)

    Asus MeMO Pad FHD10 (WLAN, 32 GB)

    • Displaygröße: 10,1";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Gewicht: 580 g

    „gut“ (2,2)

    „Günstigstes gutes Großes. Sehr hoch auflösendes Display. Sehr gut verarbeitet. Synchronisation per Cloud-Dienst, aber keine Software zur Synchronisation mit dem PC per USB-Kabel. Guter Akku, hält beim Surfen über achteinhalb Stunden. Micro-HDMI-Videoausgang. Inzwischen auch Version mit weniger Speicher für 295 Euro und Version mit Mobilfunkmodem verfügbar.“

  • 2

    Galaxy Tab 3 10.1 3G (16 GB)

    Samsung Galaxy Tab 3 10.1 3G (16 GB)

    • Displaygröße: 10,1";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Akkukapazität: 6800 mAh;
    • Gewicht: 512 g

    „gut“ (2,2)

    „Kann auch telefonieren. Das Mobilfunkmodem ermöglicht neben Datenübertragung auch Telefonate und SMS. Sehr helles Display. Sehr gut verarbeitet. Sehr gut für E-Mail. Gute Synchronisation über Cloud-Dienste und per PC-Spezialsoftware ‚Kies‘. Gerade noch guter Akku, hält beim Surfen über siebeneinhalb Stunden, lädt aber fast sechs Stunden. Variante ohne Mobilfunkmodem für 340 Euro.“

  • 2

    Xperia Tablet Z (16 GB, WLAN + UMTS + LTE)

    Sony Xperia Tablet Z (16 GB, WLAN + UMTS + LTE)

    • Displaygröße: 10,1";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Gewicht: 500 g;
    • Erhältlich mit LTE: Ja

    „gut“ (2,2)

    „Leichtestes Großes. Gutes Display: sehr hochauflösend, sehr hell, Blickwinkel gut bis sehr gut, aber kratzempfindlich. Sehr gut für E-Mail. Viel Rechenleistung. Synchronisation per Cloud, aber keine PC-Software zur lokalen Synchronisation per USB. Akku befriedigend. Das Mobilfunkmodem kann auch superschnelle LTE-Netze nutzen. Variante ohne Mobilfunk für 465 Euro verfügbar.“

  • 5

    LifeTab E10311 (MD 99192)

    Medion LifeTab E10311 (MD 99192)

    • Displaygröße: 10,1";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android

    „befriedigend“ (2,6)

    „Display mit sehr gutem Blickwinkel. Sehr gute gedruckte Anleitung. Aber wenig Rechenleistung. Schwache Kamera. Synchronisation per Cloud, aber keine PC-Software zur lokalen Synchronisation per USB. Befriedigender Akku. USB-Adapter für Speicherstick oder Tastatur mitgeliefert. Mini-HDMI-Videoausgang. Kein GPS. Keine Version mit Mobilfunkmodem verfügbar.“

  • 6

    TechniPad 10G (32 GB, WLAN+UMTS)

    TechniSat TechniPad 10G (32 GB, WLAN+UMTS)

    • Displaygröße: 10";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Akkukapazität: 6000 mAh;
    • Gewicht: 680 g

    „befriedigend“ (2,7)

    „Sehr gute gedruckte Anleitung. Schwache Lautsprecher. Wenig Grafikleistung für 3D-Spiele. Schwächen auch bei Büroanwendungen. Synchronisation per Cloud, aber keine PC-Software zur lokalen Synchronisation per USB. Befriedigender Akku. Mini-HDMI-Videoausgang zum Anschluss an den Fernseher. Variante ohne Mobilfunkmodem für 246 Euro.“

  • 7

    Prime

    Odys Prime

    • Displaygröße: 9,4";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Gewicht: 510 g

    „befriedigend“ (2,8)

    „Display sehr kratzempfindlich. Auch sonst nicht sonderlich wertig verarbeitet. Wenig Grafikleistung für 3D-Spiele. Synchronisation per Cloud, aber keine PC-Software zur lokalen Synchronisation per USB. Gute Anleitung auf dem Gerät vorinstalliert. Guter Akku hält im Videobetrieb fast 9 Stunden. USB-Adapter für Speicherstick oder Tastatur mitgeliefert. Mini-HDMI-Videoausgang. Kein GPS-Empfänger. Keine Version mit Mobilfunkmodem verfügbar.“

6 Tablets mit Android (17,4 bis 20,3 cm Bildschirmdiagonale) im Vergleichstest

  • 1

    Galaxy Note 8.0 (16 GB, WLAN + UMTS)

    Samsung Galaxy Note 8.0 (16 GB, WLAN + UMTS)

    • Displaygröße: 8";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Gewicht: 345 g

    „gut“ (1,9)

    „Beste Handhabung. Handlich, sehr gut verarbeitet. Stift für Malen und Texteingabe gut ins System integriert. Gutes, sehr helles Display. Sehr gut für E-Mail. Gute Synchronisation über Cloud und per PC-Spezialsoftware ‚Kies‘. Guter Akku, hält beim Surfen mehr als neun Stunden durch. Das verbaute Mobilfunkmodem unterstützt neben der Datenübertragung auch Telefonate und SMS. Variante ohne Mobilfunkmodem für 315 Euro verfügbar.“

  • 2

    Nexus 7 (2013) WLAN + LTE (32 GB)

    Asus Nexus 7 (2013) WLAN + LTE (32 GB)

    • Displaygröße: 7,02";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Gewicht: 290 g;
    • Erhältlich mit LTE: Ja

    „gut“ (2,1)

    „Bestes Display. Sehr hohe Auflösung, sehr hell, sehr guter Blickwinkel. Viel Rechenleistung. Handlich, sehr gut verarbeitet. Guter Akku, hält beim Videogucken fast elf Stunden. Gute Synchronisation per Cloud, aber keine PC-Software zur lokalen Synchronisation. Schwache Anleitung. Kein Steckplatz für Speicherkarten. Das Mobilfunkmodem unterstützt auch LTE. Günstigere Varianten ohne Mobilfunk ab 229 Euro.“

  • 3

    Iconia Tab A1-811

    Acer Iconia Tab A1-811

    • Displaygröße: 7,9";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Akkukapazität: 4960 mAh;
    • Gewicht: 410 g

    „befriedigend“ (2,7)

    „Schwaches Display. Schwache Textlesbarkeit, teilweise geringer Blickwinkel. Schwächen bei Büroanwendungen. Gute Synchronisation über Internet-Cloud-Dienste, aber keine Software zur lokalen Synchronisation mit dem PC per USB-Kabel. Akku gerade noch gut. Micro-HDMI-Videoausgang. Geprüft in der Variante mit UMTS-Mobilfunkmodem. Varianten ohne Mobilfunkmodem ab 167 Euro.“

  • 3

    IdeaTab A3000-H

    Lenovo IdeaTab A3000-H

    • Displaygröße: 7";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android;
    • Akkukapazität: 3500 mAh;
    • Gewicht: 340 g

    „befriedigend“ (2,7)

    „Schwache Anleitung. Display mit teilweise schwachem Blickwinkel. Schwache Lautsprecher. Wenig Grafikleistung für 3D-Spiele. Synchronisation mit dem PC über Internet-Cloud-Dienste, aber keine Software zur lokalen Synchronisation per USB-Kabel. Handliche Bauform. Befriedigender Akku. Mobilfunkmodem für zwei Micro-Sim-Karten (‚Dual Sim‘), zum Beispiel für getrennte Datenverträge fürs Inland und fürs Ausland.“

  • 5

    Tab 824

    Intenso Tab 824

    • Displaygröße: 8";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android

    „befriedigend“ (3,1)

    „Google Play Store fehlt im Menü. Google-Apps wie der Play Store und Maps nicht im App-Menü. Wenig Grafikleistung für 3D-Spiele. Schwache Lautsprecher. Schwache Kamera. Display mit teilweise schwachem Blickwinkel. Synchronisation nur per Cloud. Gute Anleitung auf dem Gerät. Der befriedigende Akku schafft beim Surfen unter fünf, lädt aber sechs Stunden. Mini-HDMI-Ausgang. Kein GPS, kein Bluetooth, kein Mobilfunkmodem.“

  • 5

    SurfTab ventos 7.0 HD (16 GB)

    Trekstor SurfTab ventos 7.0 HD (16 GB)

    • Displaygröße: 7";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: Android

    „befriedigend“ (3,1)

    „Schwächster Akku. Hält beim Surfen keine drei, lädt aber fast sechs Stunden! Display recht funzelig. Wenig Rechenleistung. Lautsprecher und Kamera schwach. PC-Synchronisation per Cloud, keine Software zur lokalen Synchronisation. USB-Adapter für Speicher und Tastatur mitgeliefert. Gute gedruckte Anleitung. Sehr leicht und handlich. Mini-HDMI. Kein GPS. Kein Mobilfunkmodem. Variante mit nur 8 GB Speicher für 106 Euro.“

1 Tablet mit Windows (26,8 cm Bildschirmdiagonale) im Einzeltest

  • Surface Pro (64 GB)

    Microsoft Surface Pro (64 GB)

    • Displaygröße: 10,6";
    • Arbeitsspeicher: 4 GB;
    • Gewicht: 903 g

    „gut“ (2,3)

    „Groß und schwer. Sehr viel Rechenleistung, aber hörbare Lüftergeräusche. Gutes Display mit sehr hoher Auflösung und sehr gutem Blickwinkel. Sehr gut zum Surfen. Synchronisation über die Cloud. Eingabestift. Sehr gut verarbeitet. Schwache Kamera. Schwache Anleitung. Akku befriedigend, lädt über Spezialanschluss. USB für Zubehör wie Speicher, Tastatur, Drucker. Mini-Display-Port. Kein GPS. Kein Mobilfunk.“

1 Tablet mit Windows (20,4 cm Bildschirmdiagonale) im Einzeltest

  • Iconia W3-810 (WLAN, 64 GB)

    Acer Iconia W3-810 (WLAN, 64 GB)

    • Displaygröße: 8,1";
    • Arbeitsspeicher: 2 GB

    „befriedigend“ (2,8)

    „Schwächstes Display. Schlecht lesbar, teilweise Schwächen beim Blickwinkel. Synchronisation über die Cloud. Gute PDF-Anleitung auf dem Gerät. Guter Akku: Hält im Videobetrieb über neuneinhalb Stunden. USB-Adapter für Speicher, Tastatur, Drucker und anderes Zubehör mitgeliefert. Micro-HDMI. Kein GPS. Kein Mobilfunkmodem. Variante mit nur 32 GB Speicher für 288 Euro verfügbar, aber mit Windows 8 kaum sinnvoll nutzbar.“

2 aktuelle Tablet-Modellreihen im Vergleichstest

  • iPad Air

    Apple iPad Air

    • Displaygröße: 9,7";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Betriebssystem: iOS;
    • Akkukapazität: 8600 mAh;
    • Erhältlich mit LTE: Ja

    ohne Endnote

    „Das iPad Air gehört zur Spitzenklasse auf dem Tablet-Markt. Es ist ähnlich leistungsstark wie sein Vorgänger, das iPad 4, wiegt aber deutlich weniger.“

  • Surface Pro 2

    Microsoft Surface Pro 2

    • Displaygröße: 10,6";
    • Arbeitsspeicher: 4 GB;
    • Betriebssystem: Windows

    ohne Endnote

    „Das Surface Pro 2 bringt noch mehr Rechenleistung sowie erheblich längere Akkulaufzeiten als der Vorgänger. Doch ist es genauso schwer, und auch Windows 8.1 ist kein perfektes Tablet-Betriebssystem.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Tablets