aktiv laufen prüft Sportuhren (6/2015): „Am Puls der Zeit“

aktiv laufen: Am Puls der Zeit (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 5 weiter

Inhalt

Pulsuhren haben sich in den letzten Jahren stark verändert. GPS gehört bei den Top-Uhren und zahlreichen Einsteigermodellen längst zum Standard. Aber auch das App-Zeitalter ist inzwischen bei den Laufcomputern angebrochen.

Was wurde getestet?

Im Vergleich befanden sich zehn Sportuhren mit GPS und App-Funktion. Sie erhielten keine Endnoten. Näher betrachtet wurden die Aspekte Akku-Laufzeit (GPS), Bedienung und Tragekomfort.

  • Garmin Forerunner 15

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... für Läufer, die erste Erfahrungen mit GPS- und Pulsuhren sammeln wollen. Ein Aktivitätsmonitor, der die zurückgelegten Schritte zählt, und die Möglichkeit, die Aktivitäten auf Garmin Connect zu speichern, sie dort planen und weitergeben zu können, zählen sicher weiter zu den großen Vorzügen der ‚Forerunner 15‘. Die Auto-Lap-Funktion zeigt jeden zurückgelegten Kilometer automatisch an. ...“

    Forerunner 15
  • Garmin Forerunner 220

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Die Bedienung ist das einzige Manko bei der ‚Forerunner 220‘ – intuitiv geht anders. Ansonsten bietet die Uhr alles, was ein Läufer braucht. ... Über Bluetooth-LE werden Daten an Garmin Connect übermittelt, auch Live-Tracking und die Weitergabe an soziale Netzwerke sind möglich. Die GPS-Verbindung hält auch in ländlichen Gegenden.“

    Forerunner 220
  • Garmin Forerunner 225

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Die Uhr zeigt die ermittelte genaue Herzfrequenz an und stellt die Trainingszone, in der man sich gerade befindet, grafisch dar. ... Für die optimale Trainingssteurung werden einfache grafische Elemente auf das Display gebracht. Für den Läufer ist einfach und klar zu erkennen, in welcher HF-Zone er sich gerade befindet. Eine individuelle Anpassung ist über die Plattform Garmin Connect möglich. ...“

    Forerunner 225
  • Garmin Forerunner 620

    • Touchscreen: Ja;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Neben den normalen Funktionen, wie eine Pulsmessung durch einen angenehm tragbaren Brustgurt, eine übersichtliche Meterzählung und Stoppuhr-Funktionen, kann man mit dem ‚Forerunner‘ in Verbindung mit Garmin Connect vor allem eines machen: sein Training planen und auswerten. Die Trainingsdaten können nach der Aktivität via USB-Kabel, WiFi oder Bluetooth hochgeladen werden. ...“

    Forerunner 620
  • Polar M400

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote – Tipp

    „... zeichnet die Aktivität des gesamten Tages auf. Die Daten lassen sich anschließend entweder per USB auf die Flow-Plattform oder gar kabellos via Bluetooth auf die übersichtliche Flow App im Smartphone übertragen. Hier hat der Nutzer nun alle wichtigen Daten auf einen Blick. Schnell und übersichtlich lassen sich die wichtigsten Fakten z. B. zu Strecke oder Herzfrequenz einsehen. ...“

    M400
  • Polar V800

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Die umfangreichen Funktionen erleichtern eine optimale Trainingssteuerung. Intervalle und ziel- oder distanzorientierte Läufe lassen sich ohne Probleme durchführen. Wie immer gelungen: Der Fitnesstest und die angegebenen Regenerationsphasen. In Kombination mit der Flow-App und der Übertragung auf die Flow-Datenbank hat man jederzeit Zugriff auf alle trainingsrelevanten Daten. ...“

    V800
  • Sigma RC Move

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Warum eigentlich eine GPS-Uhr, wenn man beim Laufen ohnehin sein iPhone dabei hat? Das haben sich auch die Entwickler von Sigma gedacht und eine Pulsuhr auf den Markt gebracht, die den GPS-Empfang über das Smartphone regeln lassen kann und dazu die hauseigene und kostenfreie App Sigma Move mitbringt. Demnach hängt die Qualität des GPS-Empfangs auch nicht von der Uhr, sondern von den Smartphones ab. ...“

    RC Move
  • Suunto Ambit3 Run

    • Stromversorgung: Fest verbauter Akku;
    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Intuitiv bedienbar, zuverlässiges GPS-Signal und anschließende Trainingsdaten-Auswertung innerhalb der Uhr – das wären die wesentlichen Fakten. Wer sich noch weiter in die Analyse vertiefen will, dem werden über die Movescount-Datenbank oder die gleichnamige App genügend Möglichkeiten geboten. Toll, dass auch die Kompass- und Back-to-Start-Funktion in der ‚abgespeckten‘ Version enthalten sind. ...“

    Ambit3 Run
  • Timex Ironman Run x20 GPS

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Nein;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote – Preis-Leistungs-Sieger

    „... Tempo, Geschwindigkeit, Distanz und verbrannte Kalorien werden in Echtzeit aufgezeichnet, dazu gibt es zwei Intervall-Timer auf der Basis von Zeit und Distanz. Ein paar Abstriche muss man bei der Zeit für die Satellitensuche machen. Doch einmal verbunden, funktioniert das GPS einwandfrei. Maximal 20 Stunden (deswegen auch ‚x20‘) kann das reine GPS-Modell aufzeichnen ...“

    Ironman Run x20 GPS
  • TomTom Runner Cardio

    • Touchscreen: Nein;
    • Herzfrequenzmesser: Ja;
    • GPS-Navigation: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Das grundlegende Prinzip des Herstellers, auf einen Brustgurt zu verzichten, wurde beibehalten. War die Pulsanzeige bei den ersten Modellen noch sehr sprunghaft, zeigt sie sich bei dem aktuellen Modell doch sehr stabil und im Vergleich zu anderen Pulsmessern sehr genau. Auch die Menüführung ist sehr angenehm. Die wichtigsten Funktionen werden über einen Druckknopf unterhalb des Bildschirms leicht erreicht. ...“

    Runner Cardio

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sportuhren