TAUCHEN

Inhalt

Die perfekte Flossenhärte für alle Taucher? Die gibt es leider nicht. Darum haben wir zehn Modelle auf ihre Festigkeit überprüft. Auf dem Prüfstand waren zwei Flossen für Tech-Taucher, drei Splitfin- und fünf Standardflossen, die mit unterschiedlichen Systemen Vortrieb bringen sollen.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Schwimmflossen, die keine Endnoten erhielten.

  • Aqua Lung Slingshot

    ohne Endnote

    „... Top ist die Flosse beim Schnorcheln, das hochwertige Fußteil schmiegt sich sehr angenehm um den Fuß.“

    Slingshot
  • Atomic Aquatics Splitfin

    ohne Endnote

    „... Wer mit der ‚Splitfin‘ nur auf Schnorcheltouren gehen möchte, findet in ihr zwar keinen günstigen, aber einen guten und zuverlässigen Partner.“

    Info: Dieses Produkt wurde von TAUCHEN in Ausgabe 10/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • Beuchat Powerjet Fersenbandflosse

    ohne Endnote

    „Insgesamt vermittelt die Flosse ein sehr gutes Schwimmgefühl mit gutem Vortrieb, ohne unangenehm hart zu wirken. Bei den verschiedenen Flossenschlägen machte sie einen guten Eindruck ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von TAUCHEN in Ausgabe 9/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Powerjet Fersenbandflosse
  • Cressi-sub Reaction Pro

    • Typ: Taucherflossen

    ohne Endnote

    „Die ‚Reaction‘ ist eine typische Flosse von Cressi-sub: bester Vortrieb und das mit verschiedenen Flossenschlagstechniken. ...“

    Reaction Pro
  • Mares Excel +

    ohne Endnote

    „... die härteste Flosse, die Mares anbietet - und das merkt man beim Tauchen. Der Vortrieb ist sehr gut, allerdings baut die Flosse beim Side- oder Frog-Kick etwas ab. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von TAUCHEN in Ausgabe 9/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Excel +
  • Oceanic F1

    ohne Endnote

    „Die ‚F1‘ ist nicht nur optisch ein ‚harter Brocken‘, auch am Fuß merkt man ihr Gewicht und die Härte des Materials. Doch dafür kann man mit ihr so richtig Stoff geben, und das sowohl beim Seit- als auch beim Frog-Kick. ...“

  • OMS Dive Equipment Slipstream

    ohne Endnote

    „Obwohl die Flosse für Tekkies gedacht ist und sie sich mit den unterschiedlichen Flossenschlägen gut tauchen ließ, dürfte sie erstens etwas verwindungssteifer sein und zweitens einen Tick schwerer. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von TAUCHEN in Ausgabe Nr. 7 (Juli 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Slipstream
  • Scubapro Twinjet Max

    ohne Endnote

    „... Sie ist eine der härtesten Splitfin-Flossen auf dem Markt, was sich besonders beim normalen Flossenschlag bemerkbar macht. Mit ihr kann man einen guten Speed erreichen - allerdings wirkt sie dabei nie unangenehm oder zu hart am Bein. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von TAUCHEN in Ausgabe 10/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Twinjet Max
  • Seac Sub Propulsion

    ohne Endnote

    „... Für ‚normale‘ Waden scheint diese Flosse nicht gebaut, außer man möchte von einem Wadenkrampf in den nächsten paddeln!“

    Info: Dieses Produkt wurde von TAUCHEN in Ausgabe 9/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Propulsion
  • Seemann Splitfin XP

    ohne Endnote

    „... Insgesamt vermittelt sie einen leichten und bequemen Eindruck am Fuß und ist sehr angenehm beim Schnorcheln.“

    Splitfin XP

Tests

Mehr zum Thema Flossen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf