Ski im Vergleich: Lady-Like

planetSNOW: Lady-Like (Ausgabe: Yearbook 1/2016) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Die neuen Lady-Allmountain-Ski versprechen nicht nur klasse Carving-Eigenschaften auf der Piste, sondern auch jede Menge Fahrspaß im Gelände. Was ist dran? Die planetSNOW-Testerinnen machten den Partnercheck.

Was wurde getestet?

Im Fokus des Vergleichstests standen 14 Lady-Allmountain-Ski. Endnoten wurden nicht vergeben. Als Bewertungskriterien dienten Piste, Gelände, Sport und Genuss.

  • ARW (Modell 2015/2016)

    Armada Skis ARW (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Carver;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „War der Vorgänger noch ein reiner Parkski, so sucht das Modell 15/16 ein breiteres Betätigungsfeld, nämlich Piste und Gelände. Doch so ganz gelingt es dem auffälligen Design-Schmuckstückchen nicht, die Testerinnen zu überzeugen. Er gibt sich etwas statisch, überdreht leicht und will von seiner Fahrerin konzentrierte Steuerimpulse – sowohl off- als auch on-piste. ...“

  • Vantage WMN 85 (Modell 2015/2016)

    Atomic Vantage WMN 85 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Der variable und sportliche Allmountain-Rocker schwimmt im Tiefschnee prima auf, dreht harmonisch, ist spurtreu und vermittelt sogar Sicherheit. Auf der Piste allerdings zeigt er sich etwas unruhig, auch bei höherem Tempo, und Rutschen erfordert Krafteinsatz. Wer genügend Schmalz hat, um ihn auf seine Kanten zu legen, wird mit einer satten und stabilen Fahrweise und recht variablen Radien belohnt!“

  • Viva X7 Ti (Modell 2015/2016)

    Blizzard Sport Viva X7 Ti (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote – Tipp, DSV aktivo

    „Mit Holzkern und 3D-Rocker fährt der breitbandige und hoch sportliche Alleskönner wunderbar laufruhig, absolut harmonisch, aber auch richtig ambitioniert – wenn die Lady Gas gibt. Lange wie kurze Radien, mit und ohne Speed, dazu perfekte Kantenabstimmung und Grip machen ihn zu 100 Prozent pistentauglich. Selbst ohne breit geshaped zu sein, punktet er auch im Gelände mit richtig vielseitigen Offpiste-Eigenschaften.“

  • Glory 84 (Modell 2015/2016)

    Dynastar Glory 84 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Fortgeschrittene Skifahrerinnen kommen mit dem leichten, vielseitigen Ski samt 5-Punkte-Taillierung und Tip&Tail-Rocker prima zurecht. Gelände und Piste meistert er ebenso drehfreudig wie spielerisch. Bei langen, mittleren und kurzen Radien vermittelt der Ski ein komfortables Fahrgefühl. Allerdings fühlt er sich eindeutig in eher niedrigen bis mittleren Geschwindigkeiten am wohlsten.“

  • Twilight 84 (Modell 2015/2016)

    Elan Twilight 84 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Der angenehm drehfreudige Ski präsentiert sich auf der Piste ebenso spielerisch wie breitbandig, liebt allerdings seine Kanten. Genießerinnen unter den Allrounderinnen fordert er damit ganz schön heraus. Angenehm wenig Kraftaufwand beansprucht er von seiner Riderin im Gelände, zeigt sich dort stabil – besonders dann, wenn das Tempo moderat bleibt und die Radien nicht zu groß werden.“

  • Breeze (Modell 2015/2016)

    Fischer Sports Breeze (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Zugegeben, stylisch sieht der Luftikus ja aus mit seinem Schwarz-Weiß-Design. Gewicht spart er mit Carbon und Air-Tech, für die leichte Schwungeinleitung und kraftsparendes Fahren soll sein On-Piste-Rocker sorgen. Doch leider überzeugt er die Testcrew kaum. Zu sehr gibt sich der neue Breeze sowohl auf der Piste als auch im Gelände unharmonisch und nervös – da heißt es volle Konzentration einsetzen!“

  • Total Joy (Modell 2015/2016)

    Head Total Joy (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Piste, All-Mountain;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Schön stabil und laufruhig pflügt der superleichte Ski dank Graphene-Einsatz durch den Tiefschnee und fühlt sich hier in mäßig schnellem Tempo pudelwohl. Mit wenig Krafteinsatz, leichter Drehbarkeit, aber auch guten Rutscheigenschaften überzeugt er Allrounderinnen auf der Piste. Dem Ski würde ein Tick mehr Griffigkeit rund um die Kante entgegenkommen, vor allem dann, wenn frau mal richtig Gas geben will.“

  • FX85 HP (Modell 2015/2016)

    Kästle FX85 HP (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „Von der Piste ab in den Tiefschnee? Für das Abenteuer Berg liegt der gutmütige FX85 mit seinen üppigen Maßen schön satt im Schnee und vermittelt Vertrauen. Statt bei Vollgas fühlt sich der Ski eher bei geringerem Tempo wohl und liebt die kurzen bis mittleren Radien. Auf der Kante gefahren, liegt der Ski angenehm stabil und vermittelt dabei meist ein hohes Maß an Sicherheit.“

  • Belle to Belle Evo (Modell 2015/2016)

    Nordica Belle to Belle Evo (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Wer nicht unbedingt dem Geschwindigkeitsrausch verfallen ist und öfter mal rutschen und driften statt carven will, dürfte seinen Best-Buddy gefunden haben. Der drehfreudige, recht spielerische Gute-Laune-Ski – sowohl on- wie offpiste – bietet alles, was Genießerinnen lieben, besonders Sicherheit und Spurtreue. Nur Gas geben ist nicht sein Ding, denn dann wird er instabil, unruhig und insgesamt recht unharmonisch.“

  • Temptation 84 (Modell 2015/2016)

    Rossignol Temptation 84 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote – Tipp, DSV aktivo

    „Die Ernte, die der Temptation 84 in Sachen Drehfreudigkeit, harmonischer Kantengriff, Laufruhe, aber auch moderates Carven von seinen Testerinnen einfährt, liegt bei diesem absoluten Allround-Ski fast durchweg in Bestnoten-Sphären. Für beide Abfahrtsvarianten – Gelände und Piste – zeigt er sich schön breitbandig. Er lässt sich zudem toll driften und spielt bis zu mittleren Geschwindigkeiten sein Potenzial feinfühlig aus.“

  • Gemma (Modell 2015/2016)

    Salomon Gemma (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote – Tipp, DSV aktivo

    „Der perfekte Begleiter für alle Schneeverhältnisse arbeitet mit spezifischen Kantengriff-Zonen und ‚Comfortech‘, um Vibrationen zu absorbieren. Beide Techniken funktionieren prächtig, denn der sportliche Alleskönner gibt Top-Sicherheit, bleibt im Gelände superspurtreu, aber auch variabel. Außerdem ist er mit wunderbar harmonischer Kantenabstimmung unterwegs und lässt sich ebenso fein rutschen wie carven!“

  • Black Majic (Modell 2015/2016)

    Scott Black Majic (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote – Tipp, DSV aktivo

    „Dank elliptischer Sandwich-Bauweise mit Titanal lässt die Torsionssteifigkeit dieses talentierten Gesellen auf der Piste keine Wünsche offen. Ohnehin fühlt er sich hier wohler als beim Freeriden, gibt sich agil und im niedrigen bis mittleren Tempo auch ordentlich spurtreu. Genießerinnen und Allrounderinnen können mit ihm durchaus auch ins Gelände. Aber nur, solange sie keine Schallmauern durchbrechen möchten.“

  • Stormrider Motion (Modell 2015/2016)

    Stöckli Sport Stormrider Motion (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Butterweich und geschmeidig zieht das Schweizer Multitalent mit Powder Rocker durch Tief-, aber auch gewalzten Schnee. Dank harmonischem Kantengriff bekommen seine Fahrerinnen auch bei höherem Tempo ein sicheres Fahrgefühl. Die allerdings sollten schon sportlich unterwegs sein: Denn eine sichere Hand und Konzentration belohnt er mit reichlich Fahrspaß – auf und abseits der Piste.“

  • Yumi (Modell 2015/2016)

    Völkl Yumi (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: All-Mountain;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote – Tipp, DSV aktivo

    „Der ebenso agile wie topsportliche Alleskönner mit Tip-Rocker und besten Pisteneigenschaften kann mit seinen recht dominanten Kanten anständig Speed hochdrehen. Dabei zeigt sich sein Kurvenwechsel flexibel, alle Schwungradien beherrscht er meisterhaft. Selbst im Gelände zieht er satt und spurtreu seine Lines. Dort vermittelt er überdies alpinen Sportlerinnen noch das nötige Quäntchen Vertrauen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ski