Objektive im Vergleich: Von Otus bis Art

COLOR FOTO: Von Otus bis Art (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 11 weiter

1 gemessen an Fujifilm, spiegellos, 24 MP, APS-C im Einzeltest

  • Touit 2.8/12 (X-mount)

    Zeiss Touit 2.8/12 (X-mount)

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Fuji X;
    • Brennweite: 12mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    92,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Die 890 Euro teure 12-mm-Optik liefert bei Blende 2,8 in der Bildmitte hohe Auflösung und guten Kontrast. Die Ränder sind ordentlich gezeichnet, doch die Ecken fallen stärker ab. Bei 5,6 sinkt der Kontrast mittig moderat, die Ränder legen zu, und die Ecken zeigen eine überzeugende Zeichnung – empfohlen.“

3 gemessen an Sony, spiegellos, 43 MP, KB im Vergleichstest

  • Batis 2.8/18

    Zeiss Batis 2.8/18

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 18mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    77 von 100 Punkten

    „Offen zeigt das 18er in den Ecken Schwächen, aber in der Bildmitte stimmt die Qualität. Abblenden erhöht die Auflösung in der Bildmitte, die Ränder sind jetzt gut, doch in den Ecken fehlt es weiterhin an Zeichnung. Mit 1500 Euro zwar nicht günstig, aber für ein 18er in Ordnung, wenn man die Ecken nicht braucht.“

  • Batis 2/25

    Zeiss Batis 2/25

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Kamera-Anschluss: Sony E;
    • Brennweite: 25mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Ja

    89 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Bereits offen legt das Batis eine brutal gute Leistung bis in die Ecken hin. Abblenden hebt Kontrast und Auflösung schrittweise über das ganze Bildfeld noch etwas an. Diese Optik arbeitet nahezu verzeichnungsfrei. Sie ist mit 1300 Euro nicht billig, aber mit AF ausgestattet und empfohlen.“

  • Loxia 2.8/21

    Zeiss Loxia 2.8/21

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    84,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „1450 Euro kostet das 2,8/21-mm-Objektiv ohne Autofokus. Offen überzeugt die Bildmitte, und Auflösung und Kontrast sind in Ordnung, während die Qualität an den Bildrändern abfällt. Abblenden hebt besonders den Kontrast an den Rändern an, und dann erscheint auch in den Ecken Zeichnung – empfohlen.“

4 gemessen an Canon SLR, 24 MP, APS-C im Vergleichstest

  • Milvus 2.8/15

    Zeiss Milvus 2.8/15

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 15mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    64 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Sowohl an den beiden APS-C- als auch an den beiden KB-Kameras liefert das Milvus offen in der Bildmitte gute Resultate. Die Ränder fallen jedoch sichtbar ab, und die Ecken zeigen noch weniger Kontrast und Auflösung. ... Die Ecken zeigen an den APS-Sensoren nun Zeichnung. ...“

  • Milvus 2.8/18

    Zeiss Milvus 2.8/18

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 18mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    59 von 100 Punkten

    „... Am Canon-APS-C-Sensor fallen die Ränder noch stärker ab und blieben auch beim Nachmessen unter unseren Erwartungen, was hier die Empfehlung kostet. ...“

  • Milvus 2.8/21 ZE

    Zeiss Milvus 2.8/21 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    57 von 100 Punkten

    „... Auch an den APS-C-Sensoren kann das 1700 Euro teure MF-Objektiv nicht punkten: Seine Abbildungsleistung in der Bildmitte ist offen gut und bei Blende 5,6 noch besser. Aber der Randabfall ist offen zu stark und legt abgeblendet noch zu. Das kleinere APS-C-Bildfeld liegt dem 21er also ebenfalls nicht – sodass es keine Empfehlung erhält.“

  • Otus 1,4/28 ZE

    Zeiss Otus 1,4/28 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    74,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Offen stört die Vignettierung. Tendenziell – mit einem etwas schwächeren Start bei Blende 1,4 – gilt für die Messungen an den APS-C-Sensoren das Gleiche. Insgesamt ein Top-Objektiv, das man offen bis an die Ränder nutzen kann, auch wenn es erst abgeblendet seine volle Leistung erreicht – empfohlen.“

4 gemessen an Canon SLR, 50 MP, KB im Vergleichstest

  • Milvus 2.8/15

    Zeiss Milvus 2.8/15

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 15mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    71,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... An den KB-Sensoren kommen eine kräftige Vignettierung bei Blende 2,8 und Verzeichnung hinzu. Abgeblendet steigen die Messergebnisse auch an den Rändern auf ein gutes Niveau. ... An den KB-Sensoren bleiben die Ecken auch bei Blende 5,6 unter unseren Erwartungen. 2700 Euro ist ein stolzer Preis für ein MF-Objektiv, das offen nur in der Bildmitte überzeugt. Andererseits sind 15 mm auch eine extreme Brennweite ... .“

  • Milvus 2.8/18

    Zeiss Milvus 2.8/18

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 18mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    80,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Wer beim Bildwinkel auf 11 Grad verzichtet, erhält mit dem Milvus 2,8/18 mm eine 400 Euro günstigere Alternative zum 2,8/15 mm. Über alle KB-Messungen sind die 18er-Werte in der Bildmitte bis auf einen Wert moderat besser als beim 15er. Am Rand steigt die Qualität offen jedoch deutlich. Schwächen in den Ecken bleiben dennoch. Verzeichnung und Vignettierung bei Blende 2,8 fallen am KB-Sensor erneut kräftig aus. ...“

  • Milvus 2.8/21 ZE

    Zeiss Milvus 2.8/21 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    53,5 von 100 Punkten

    „Für die Messungen an den beiden KB-Sensoren gilt: in der Mitte überzeugend, aber die Ränder bleiben offen wie abgeblendet deutlich unter den Möglichkeiten der Kameras. Nur in den Ecken steigen Auflösung und Kontrast wieder an – offenbar begrenzt eine deutliche Bildfeldwölbung bei Blende 2,8 und 5,6 die Abbildungsqualität im Bildfeld. Verzeichnung und Vignettierung fallen offen kräftig aus. ...“

  • Otus 1,4/28 ZE

    Zeiss Otus 1,4/28 ZE

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    97 von 100 Punkten – Empfohlen

    „4500 Euro kostet das lichtstarke 1,4-mm-Objektiv. Das weckt hohe Erwartungen, und denen hält das Otus auch Stand. An beiden KB-Kameras zeigt es offen in der Bildmitte brauchbare bis gute Auflösungs- und Kontrastwerte, die beim Abblenden auf ein sehr hohes Niveau klettern. Zugleich steigt nach dem Abblenden an der Canon die Abbildungsleistung an den Rändern noch stärker als in der Bildmitte ... Offen stört die Vignettierung. ...“

4 gemessen an Nikon SLR, 24 MP, APS-C im Vergleichstest

  • Milvus 2.8/15

    Zeiss Milvus 2.8/15

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 15mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    61,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Sowohl an den beiden APS-C- als auch an den beiden KB-Kameras liefert das Milvus offen in der Bildmitte gute Resultate. Die Ränder fallen jedoch sichtbar ab, und die Ecken zeigen noch weniger Kontrast und Auflösung. ... “

  • Milvus 2.8/18

    Zeiss Milvus 2.8/18

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 18mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    70 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Verzeichnung und Vignettierung bei Blende 2,8 fallen am KB-Sensor erneut kräftig aus. Am Nikon-APS-C-Sensor sind die Ergebnisse ähnlich, aber die Ränder offen schwächer. ...“

  • Milvus 2.8/21 ZF.2

    Zeiss Milvus 2.8/21 ZF.2

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    Note:49,5

    „... Auch an den APS-C-Sensoren kann das 1700 Euro teure MF-Objektiv nicht punkten: Seine Abbildungsleistung in der Bildmitte ist offen gut und bei Blende 5,6 noch besser. Aber der Randabfall ist offen zu stark und legt abgeblendet noch zu. Das kleinere APS-C-Bildfeld liegt dem 21er also ebenfalls nicht – sodass es keine Empfehlung erhält.“

  • Otus 1,4/28 ZF.2

    Zeiss Otus 1,4/28 ZF.2

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    76,5 von 100 Punkten – Empfohlen

    „... Tendentiell - mit einem etwas schwächeren Start bei Blende 1,4 – gilt für die Messungen an den APS-C-Sensoren das Gleiche. Insgesamt ein Top-Objektiv, das man offen bis an die Ränder nutzen kann, auch wenn es erst abgeblendet seine volle Leistung erreicht – empfohlen.“

4 gemessen an Nikon SLR, 36 MP, KB im Vergleichstest

  • Milvus 2.8/15

    Zeiss Milvus 2.8/15

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 15mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    64 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Sowohl an den beiden APS-C- als auch an den beiden KB-Kameras liefert das Milvus offen in der Bildmitte gute Resultate. Die Ränder fallen jedoch sichtbar ab, und die Ecken zeigen noch weniger Kontrast und Auflösung. An den KB-Sensoren kommen eine kräftige Vignettierung bei Blende 2,8 und Verzeichnung hinzu. Abgeblendet steigen die Messergebnisse auch an den Rändern auf ein gutes Niveau. ...“

  • Milvus 2.8/18

    Zeiss Milvus 2.8/18

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 18mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    85 von 100 Punkten – Empfohlen

    „Wer beim Bildwinkel auf 11 Grad verzichtet, erhält mit dem Milvus 2,8/18 mm eine 400 Euro günstigere Alternative zum 2,8/15 mm. Über alle KB-Messungen sind die 18er-Werte in der Bildmitte bis auf einen Wert moderat besser als beim 15er. Am Rand steigt die Qualität offen jedoch deutlich. Schwächen in den Ecken bleiben dennoch. Verzeichnung und Vignettierung bei Blende 2,8 fallen am KB-Sensor erneut kräftig aus. ...“

  • Milvus 2.8/21 ZF.2

    Zeiss Milvus 2.8/21 ZF.2

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 21mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    53 von 100 Punkten

    „Für die Messungen an den beiden KB-Sensoren gilt: in der Mitte überzeugend, aber die Ränder bleiben offen wie abgeblendet deutlich unter den Möglichkeiten der Kameras. Nur in den Ecken steigen Auflösung und Kontrast wieder an – offenbar begrenzt eine deutliche Bildfeldwölbung bei Blende 2,8 und 5,6 die Abbildungsqualität im Bildfeld. Verzeichnung und Vignettierung fallen offen kräftig aus. ...“

  • Otus 1,4/28 ZF.2

    Zeiss Otus 1,4/28 ZF.2

    • Objektivtyp: Weitwinkelobjektiv;
    • Bauart: Festbrennweite;
    • Brennweite: 28mm;
    • Bildstabilisator: Nein;
    • Autofokus: Nein

    83 von 100 Punkten – Empfohlen

    „4500 Euro kostet das lichtstarke 1,4-mm-Objektiv. Das weckt hohe Erwartungen, und denen hält das Otus auch Stand. An beiden KB-Kameras zeigt es offen in der Bildmitte brauchbare bis gute Auflösungs- und Kontrastwerte, die beim Abblenden auf ein sehr hohes Niveau klettern. ... während an der Nikon die Mitte zulegt, sich aber an den Bildrändern weniger ändert. Offen stört die Vignettierung. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Objektive