11 Rucksäcke: Alles dabei

Quad Magazin

Was wurde getestet?

Wenn der Stauraum im Quad nicht mehr ausreicht, muss man eine sinnvolle Alternative im Auge haben, um alle Sachen für die Tour dabeizuhaben. Rucksäcke sind flexibler als starre Gepäckboxen oder -koffer und bieten ein ordentliches Volumen. Das Quad Magazin überprüfte elf Rucksäcke auf ihre Praxistauglichkeit. Es wurden keine Endnoten vergeben. Zwei Tipps gingen an die Modelle von BMW und SW-Motech. Der Louis Moto-Detail Drypack erhielten den Preis-Leistungs-Tipp und der Givi TW03 einen Tipp für das Volumen.

  • Alpinestars Slipstream

    • Typ: Motorrad-Rucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote

    „Ein Rucksack, der einfach nur ein Rucksack sein darf. Wasserdichtigkeit ist durch gute Verarbeitung gewährleistet. Ein Problem stellen die nahe beieinanderliegenden Schultergurte dar, die auf den Hals drücken können. Auch der Hüftgurt ist eher für athletische Fahrer gedacht, da er sich nur begrenzt verlängern lässt. Wird der Rucksack straff am Körper angezogen, gerät das Ablegen zur kleinen Turnstunde. ...“

    Slipstream
  • BMW Motorrad Function 3 Rucksack

    • Typ: Motorrad-Rucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote – TIPP

    „Ist sehr bequem zu tragen und bietet einigen Stauraum. Ist nicht billig, dafür aber auch gut verarbeitet. Nur der zum Wasserschutz notwendige Einsatz mindert den hochwertigen Eindruck, das können andere Rucksäcke besser. Dafür ist der Function 3 der einzige Rucksack, der von vornherein auch als Hecktasche vorgesehen ist, weshalb alle Gurte verstaut werden können.“

    Function 3 Rucksack
  • Büse Hartschalen Rucksack

    • Typ: Motorrad-Rucksack

    ohne Endnote

    „Wegen der Aufteilung in zwei Taschen ist der Platz für größere Gegenstände knapp bemessen. Eignet sich eher zum Transport von Kleinzeug. Die Regenhülle dient als Notlösung, wenn wirklich mal ein Laptop im Rucksack sein sollte und ein kleiner Schauer eintritt. Wer sein Transportgut zuverlässig schützen will, sollte gerade auf längeren Fahrten zu einem von vornherein wasserdichten Rucksack greifen.“

    Hartschalen Rucksack
  • Givi TW03

    • Typ: Motorrad-Rucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote – TIPP Volumen

    „Wasserdicht, massig Stauraum, unkomplizierte Funktion und guter Sitz am Körper. Der TW03 ist ein hochwertiger Rucksack mit Platz für alle Eventualitäten und bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis. Nur wer viele spezielle Taschen und Fächer sucht, wird nicht glücklich. Für alle anderen ein Tipp beim Rucksack-Kauf.“

  • Icon Icon Squad II

    • Typ: Motorrad-Rucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote

    „Schön gemachter Rucksack mit etlichen verschiedenen Staufächern für die unterschiedlichsten Zwecke. Durch Reflektoren vorne, hinten, an der Seite sowie an den Armen ist eine gute Sichtbarkeit gewährleistet. Wegen den Reißverschlüssen wird der Transport von Dokumenten oder elektronischen Geräten bei nasser Witterung allerdings zum Nervenspiel. Auch kann die Handhabung wegen der vielen Taschen etwas kompliziert werden ...“

  • Moto Detail Drypack

    • Typ: Motorrad-Rucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote – TIPP Preis-Leistung

    „Wasserdicht ist der Drypack, Platz bietet er auch. Wenn auch weniger, als das Fassungsvermögen vermuten lässt, was wohl hauptsächlich am eigenwilligen Verschluss an der Oberseite liegt. Noch dazu dürfen laut Herstellerangaben maximal fünf Kilogramm Gepäck in den Rucksack geladen werden, was den vorhandenen Raum noch fraglicher erscheinen lässt. Es sind alle Überstände der Gurte gegen Flattern gesichert.“

    Drypack
  • Ortlieb D-Fender Motorradtasche

    ohne Endnote

    „Simpler, wasserdichter Rucksack, der sogar beim Untertauchen dicht hält. ... Sitzt, wenn festgezogen, relativ weit oben und steht dann auch noch weit über. In Kombination mit dem Reißverschluss am Rücken und einer sportlichen Sitzposition auf dem Motorrad führt dies zu lästigen Kratzgeräuschen im Helm und bei voller Beladung zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit des Kopfes. ...“

    D-Fender Motorradtasche
  • Ortlieb Flight (27 L)

    • Typ: Rucksack;
    • Gesamtvolumen: 27 l

    ohne Endnote

    „Der für Fahrradfahrer oder Wanderer gedachte Rucksack eignet sich auch zum Quad fahren mit leichtem Gepäck. Überzeugt durch gute Verarbeitung und sollte damit allen Qualitätsansprüchen gerecht werden. Ist allerdings auch der teuerste Rucksack in unserem Vergleich.“

    Flight (27 L)
  • Oxford RT-50R

    • Typ: Motorrad-Rucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote

    „Schlecht verarbeitete und nicht überklebte Nähte. Auch die Reißverschlüsse der Fronttaschen werden nicht dichthalten. Der Rucksack bietet damit keinen zufriedenstellenden Schutz vor eindringendem Wasser, gerade bei längeren Fahrten oder starkem Regen. Ein Problem, das dem Hersteller bekannt zu sein scheint, denn innen ist der Rucksack mit einer zusätzlichen Plastikhülle versehen. ...“

    RT-50R
  • SW-Motech Baracuda 25 l

    • Typ: Motorrad-Rucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote – TIPP

    „Funktionaler, gut verarbeiteter Rucksack, der durch seine Einfachheit überzeugt. Er ist trotz der nicht verschließbaren Öffnung wasserdicht, wenn richtig eingerollt. Besonders hervorzuheben ist der Steckverschluss am rechten Schulterträger, der ein einfaches Abnehmen ermöglicht, gerade in dicker Motorradkleidung. In der Ausführung im leicht reflektierenden Neongelb sorgt der Rucksack außerdem für eine ausgezeichnete Sichtbarkeit.“

    Baracuda 25 l
  • Vanucci Sportivo Hartschalen-Rucksack

    • Typ: Motorrad-Rucksack;
    • Befestigung: Riemen / Spanngurte

    ohne Endnote

    „Rucksack für stilbewusste Motorradfahrer, der eher mit seinen äußeren Werten überzeugt, als mit seiner Funktion. Und Design ist bekanntlich vor allem Geschmackssache. Der größte Kritikpunkt ist fehlender Platz für Gepäck, weshalb die maximalen fünf Kilogramm Zuladung kaum stören dürften. Auch der Sitz kann nicht überzeugen ... Am Übergang der Hartschale zum Rückenteil findet man Lücken, durch die man hindurchsehen kann.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradtaschen/-rucksäcke