zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

8 Motorradhelme, 8 Motorradschuhe und 2 Kombis: Gut miteinander ausgekommen

ROADSTER

8 Motorradhelme im Vergleichstest

  • RPHA 70

    HJC RPHA 70

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Composite;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „Plus: Perfekte Passform; Leise und zugfrei; Effektive Belüftung.
    Minus: -.“

  • 1000 Airmada

    Icon 1000 Airmada

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „Letztes Jahr war es der Armada Chantilly, dieses der Georacer, der überall für Aufsehen gesorgt hat. Übersehen wird man damit auch im Straßenverkehr nicht. Ein- und Ausstieg knapp bis leicht schmerzhaft. Sitzt die bunte Murmel aber erst mal, ist der Georacer einer meiner liebsten Helme. Auch schön: bunte Visiere dazu gibt's in großer Auswahl.“

  • Airframe Pro

    Icon Airframe Pro

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Composite;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „... Vor allem die knackige, aber noch komfortable Passform hat sich als alltagstauglich erwiesen. Trotz fehlendem Pinlock-Einsatz beschlägt das Visier nicht und sollte es mal schlappmachen, ist es in Sekunden ohne Werkzeug gewechselt. Die Belüftung ist semioptimal, dafür ist der anfangs starke und unangenehme Eigengeruch schnell gewichen. Achtung: Fällt US-untypisch klein aus.“

  • Trophy

    Premier Helmets Trophy

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Thermoplaste;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „... Angenehm zu tragendes Innenfutter, wegen abgeflachtem Kinnbereich innen an dieser Stelle ziemlich eng. Retro auch beim aus Plattenmaterial geschnittenen Visier: Es ist zwar stufenlos einstellbar, schließt aber nicht dicht ab und das macht den Helm laut. Zudem ist das Visier ... umständlich zu bedienen. Definitiv nichts für die große Fahrt, sondern eher für den perfekten Auftritt bei der kurzen Spritztour in der Stadt.“

  • R2

    Schuberth R2

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „... Der R2 hat Mikro und Speaker ab Werk eingebaut, es müssen nur noch der Akku und das BT-Modul eingesteckt werden. Womit wir das dickste Plus des R2 schon besprochen hätten. Der Rest des Helms ist zwar hochwertig gemacht, aber die wichtigen Faktoren wie Tragekomfort, Dämmung und Passform sind nur durchschnittlich.“

  • Race-R Pro Carbon

    Shark Helmets Race-R Pro Carbon

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Carbon;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „Darf ich vorstellen: Der beste Helm der Welt. Also fast. Passform, Tragekomfort und Belüftung auf allerhöchstem Niveau und auch die Schalldämmung ist herausragend. Aber: Die Zubehörvisiere sind sackdunkel, da wird jede Fahrt durch den Wald zum Ratespiel. Achtung: Der Shark fällt mindestens eine Nummer zu klein aus. ... Man muss auf die extrovertierte Art stehen, dann findet sich kein besserer Helm.“

  • X-Spirit III

    Shoei X-Spirit III

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Nein;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „Shoei tragen ist wie auf eine Honda zu steigen. Das passt einfach. Eine Flauschbude, in der sich dein Kopf seinen Platz sucht. Toll funktionierende Belüftung, die Mini-Schieber aber muss man mit Handschuh erst mal finden. Im Großen und Ganzen geräuscharm, außer beim extrem aufrechten Sitzen. Dazu liegt der X-Spirit sehr ruhig im Wind. Für Brillenträger geeignet, sehr einfacher Visierwechsel.“

  • X-803 Ultra Carbon

    X-Lite X-803 Ultra Carbon

    • Typ: Integralhelm;
    • Werkstoff: Carbon;
    • Verschluss: Doppel-D-Verschluss

    ohne Endnote

    „Ein- und Ausstieg wie langes Tragen sind überhaupt kein Problem. Leicht und winddicht hat der 803 ein einfach zu bedienendes, beschlagfreies Visier und funktionale Belüftungen - auch mit Handschuhen bedienbar. No-Go: Ich brauche zum flatterfreien Verstauen des Riemens immer Hilfe.“

8 Motorradschuhe im Vergleichstest

  • Sierra XCR

    Alpinestars Sierra XCR

    • Typ: Sneaker;
    • Obermaterial: Mikrofiber;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Stabiler Schuh für alle Einsätze auf oder an zwei Rädern. Fester Sitz am Fuß bei engem Einstieg, fällt rund eine halbe Nummer kleiner aus. Robuste Machart mit hochwertiger Ausstattung. Tolles Tragegefühl und Fußklima dank Goretex-Membran. Laufsohle sehr hart mit viel Stabilität auf der Raste, dafür aber verringertem Laufkomfort.“

  • Sports Stiefel 3.0

    FLM Sports Stiefel 3.0

    • Typ: City-Motorradstiefel;
    • Obermaterial: Polyurethan;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Wasserdicht: Nein

    ohne Endnote

    „... der Stiefel sitzt bombenfest, ohne unbeweglich zu sein. Wenn man denn endlich drin ist. Das Schnellverschlusssystem samt zahlreicher widerspenstiger Laschen ist nämlich fummelig, passt dank seiner Variabilität aber auch für Wanderhaxen. Quietscht erfreulicherweise viel weniger als das direkte Vorgängermodell und taugt auch für ein paar Paddock-Meter zu Fuß.“

  • Highway 1 Eldora

    Louis Motorradvertrieb Highway 1 Eldora

    • Typ: City-Motorradstiefel;
    • Obermaterial: Rindsleder;
    • Atmungsaktiv: Nein;
    • Winddicht: Nein

    ohne Endnote

    „Plus: Simpel und gut, kann zweckentfremdet werden.
    Minus: Reibt, wenn er nicht eng geschnürt wird; Wenige Sicherheits-Features.“

  • Speed Tech

    Modeka Speed Tech

    • Typ: Sport-Motorradstiefel;
    • Obermaterial: Rindsleder;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Wasserdicht: Nein;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    „... Vor allem der Kurven-ABS-Test in Boxberg hat dem gemütlichen Sportstiefel viel abverlangt, was der komplett zerstörte Zehenschleifer mit dem aufgerissenen Außenmaterial darunter beweist. ... Kein Quietschen oder Scheppern beim Gehen. ... Was zugleich die einzige Schwäche im Test darstellt: Die weiche Sohle fühlt sich im harten Gefecht auf der Raste etwas diffus an. Trotzdem: Preis-Leistung top.“

  • Taylor

    Revit Taylor

    • Typ: Sneaker;
    • Obermaterial: Rindsleder;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Ja

    ohne Endnote

    „Leichter und doch robuster Motorradschuh, dank guter Belüftung durch hohen Meshanteil ideal für den heißen Sommer und auch für viele Meilen per pedes gut. Schnürung nervt, weil sie zum Ein- und Ausstieg extrem weit geöffnet werden muss, positive Kehrseite: der bombenfeste Sitz. Eine Schaltverstärkung fehlt, an der Stelle franzt der Taylor langsam aus.“

  • Surf‘N‘Ride

    Speedware Surf‘N‘Ride

    • Typ: Sneaker;
    • Obermaterial: Rindsleder;
    • Wasserdicht: Nein

    ohne Endnote

    „... Toller Schuh: angenehm und komfortabel, gutes Sicherheitsgefühl und optisch stylisch. Nur wird er leider nicht mehr produziert. Lediglich ein paar Onlineshops haben letzte Exemplare davon im Angebot.“

  • Marshall

    Stylmartin Marshall

    • Typ: Sneaker;
    • Obermaterial: Rindsleder;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Nein

    ohne Endnote

    „... An Material wurde nicht gespart, luftig-leicht ist der Marshall nicht am Fuß. Dafür fühlt er sich solide und sicher an und ist wasserdicht. Vor allem die Sohle zeigt erstaunlich wenig Verschleiß. Herrlich: die täglich wachsende Patina-Optik.“

  • X-Blend

    TCX Boots X-Blend

    • Typ: City-Motorradstiefel;
    • Obermaterial: Rindsleder;
    • Wasserdicht: Ja

    ohne Endnote

    „Angenehm zu tragender Schnürstiefel mit sehr griffiger Gummisohle, den man gut auch abseits des Motorrads tragen kann. Dank Membran ist der X-Blend nachweislich wasserdicht. Für mich ein guter Kompromiss zwischen Tragekomfort, Sicherheit und Look.“

2 Motorrad-Kombis im Vergleichstest

  • Poison

    Spidi Poison

    • Typ: Lederkombi;
    • Art: Einteiler;
    • Protektoren: Rücken, Hüfte, Knie, Ellenbogen, Schulter

    ohne Endnote

    „Mehr Kombi braucht Frau nicht. Sicherheitsgefühl, aber auch Tragekomfort sind absolut spitze. Die Stretchanteile sorgen dafür, dass die Kombi nicht erst eingetragen werden muss. Ein Funktions-Top verbindet die Hose mit dem Oberkörper (ähnlich einer Latzhose), ist herausnehmbar, erhöht das Sicherheitsgefühl und sieht auch noch gut aus.“

  • Track Touring Suit

    Spidi Track Touring Suit

    • Typ: Lederkombi;
    • Art: Einteiler;
    • Protektoren: Hüfte, Knie, Ellenbogen, Schulter

    ohne Endnote

    „Genau die richtige Mischung aus lässigem Style und martialischer Sportlichkeit. ... Hoher Tragekomfort und äußerst angenehme Materialien sind der Trumpf der Spidi. Gepaart mit den hauseigenen Warrior-Tech-Protektoren ein so gemütliches wie sicheres Motorradfahren. Einzig das etwas locker hängende Innenfutter stört beim Anziehen vor allem an den Armen und auch die nicht mögliche Kombination unterschiedlicher Größen missfällt. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradstiefel