Tourenfahrer prüft Motorradhelme (6/2009): „Klappt gut!“

Tourenfahrer

Inhalt

Viel hat sich getan im Segment der Klapphelme. Zeit also, die Riege der aktuellen Edelklappen einmal gegeneinander antreten zu lassen. Interessante Erkenntnisse gewannen wir bei Schlagprüfung und Geräuschmessung.

Was wurde getestet?

Im Test waren acht Helme, die keine Endnoten erhielten.

  • BMW Motorrad Systemhelm 6

    • Typ: Modularhelm/Systemhelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    ohne Endnote

    „Der ‚System 6‘ gehört zu den Leiseren im Test, besonders bei hohen Geschwindigkeiten. Im Gegensatz zum Vorgänger hat er auch bei der Aerodynamik deutlich zugelegt. Beim Kinnschlag erzielt aber nur der HJC noch höhere Werte.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Tourenfahrer in Ausgabe 6/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Systemhelm 6
  • HJC FS-Max

    • Typ: Klapphelm

    ohne Endnote

    „Der Klappmechanismus des HJC ist schwergängig. Mit steigenden Geschwindigkeiten wird es recht laut. B ei ansonsten sehr guter Dämpfung erzielt der HJC beim Kinnschlag den mit Abstand höchsten Wert. Das Sonnenvisier schnappt sehr geräuschvoll zurück.

    FS-Max
  • IXS HX 360

    • Typ: Klapphelm

    ohne Endnote

    „Der Klappmechanismus lässt sich nur mit Nachdruck schließen. Durch den kurzen Hebelweg und eine etwas ungünstige Übersetzung klappt das scharfkantige Sonnenvisier sehr ruckartig herunter. Bei mittlerem Tempo ist der IXS recht laut. ...“

    HX 360
  • Lazer Paname LX

    • Typ: Klapphelm

    ohne Endnote – Preis-Tipp

    „Die Restkraft beim Kinnschlag ist zu hoch. Bei niedrigen und hohen Geschwindigkeiten ist der Lazer verhältnismäßig leise, dafür aber bei mittlerem Tempo umso lauter. Insgesamt bietet er ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. ...“

    Paname LX
  • Nolan N 103

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Polycarbonat

    ohne Endnote

    „Die Restkraft beim Kinnschlag ist ebenfalls etwas zu hoch. Der ‚N103‘ ist gut ausgestattet, aber mit Abstand der lauteste Helm im Test. Für den Einbau des hauseigenen n-com-Kommunikationssystems ist er bereits vorbereitet.“

    N 103
  • Schuberth C3

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Fiberglas;
    • Integrierte Sonnenblende: Ja;
    • Verschluss: Ratschenverschluss

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Er ist leise, meistert den Schlagtest besonders am Kinn mit Bravour und kann zudem mit guter Aerodynamik punkten. Außerdem ist der ‚C3‘ leicht und gerade für Brillenträger sehr zu empfehlen. Einzig die starken Einspiegelungen im Visier stören sehr ...“

    C3
  • Shark Helmets Evoline

    • Typ: Integralhelm

    ohne Endnote

    „Die Restkraft beim Kinnschlag ist zu hoch. Bei der Geräuschentwicklung liegt der Shark durchweg im Mittelfeld. Die Mechanismen für Sonnenvisier, Visier und Kinnteil sind hakelig und mit Handschuhen nur bedingt zu bedienen. ...“

  • Shoei Multitec

    • Typ: Klapphelm;
    • Werkstoff: Fiberglas

    ohne Endnote – Empfehlung

    „Der ‚Multitec‘ ist dank des optionalen Whisperstrip-Kits leise und noch immer gut belüftet. Ohne das Kit ist er sehr luftig, was besonders an heißen Sommertagen für guten Tragekomfort sorgt. ...“

    Multitec

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhelme

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf