Motorrad News prüft Motorradhandschuhe (5/2010): „Kurzware“

Motorrad News

Inhalt

Ein dicker Lederfäustling mit ausladender Stulpe mag besonders sicher sein. Doch im Sommer bringt er vor allem eins: schwitzige Pfoten. NEWS hat dreizehn luftige Kurzhandschuhe bis 80 Euro getestet.

Was wurde getestet?

Im Test waren 13 Kurzhandschuhe. Bewertet wurden die Kriterien Komfort, Sicherheit, Verarbeitung und Preis.

  • Held Namib

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Nein;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Nein;
    • Winddicht: Nein

    17 von 20 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Held handelt den Namib trotz seines ‚wüsten‘ Namens nicht als Sommerhandschuh, in unserem Test landet er dennoch ganz vorne. Er ist komfortabel, sensitiv und verfügt über Hartschale, Doppelungen und robustes Kevlar an Handballen und kleinem Finger. Die Verarbeitung ist makellos. Wie der Rukka Hero deckt er einen weiten Temperaturbereich ab, ist aber nicht super-luftig.“

    Namib

    1

  • Rukka Hero

    17 von 20 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Am Hero fällt zunächst die tolle Verarbeitung auf. Die Nähte sind fein, die Materialien edel. Auch die Sicherheit stimmt, am Ballen gibt es eine robuste Schale, an Oberhand und Fingerknöchel Hartschalen. Die Klimatisierung ist gut, etwas mehr Luftdurchsatz würde er im Sommer dennoch vertragen. ...“

    Hero

    1

  • Vanucci RVX-2 Handschuh

    • Atmungsaktiv: Ja

    17 von 20 Punkten – Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Der sportliche Vanucci ist sein Geld wert: Details wie etwa die Hartschale am Ballen erhöhen die Sicherheit, die Passform ist einwandfrei. Der Komfort wäre noch besser, wenn die Nähte an den Fingerspitzen weniger auftragen würden. Sein gutes Klima holt er sich durch das luftige Material zwischen den Fingern. ...“

    RVX-2 Handschuh

    1

  • BMW Motorrad AirFlow 2

    • Atmungsaktiv: Ja

    16 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Der bayerische AirFlow2 ist ‚Made in Vietnam‘, den tollen Tragekomfort schmälert das aber nicht. Auch wegen der weichen Materialien stört im Handschuh nichts, das Griffgefühl ist optimal und die Luft kann gut zirkulieren. Es gibt Polster und widerstandsfähige Einlagen, die Stulpe ist im Hinblick auf den Abstreifschutz jedoch etwas zu weit geraten.“

    AirFlow 2

    4

  • Büse Airway

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Nein;
    • Winddicht: Nein

    16 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die gelungene Mixtur aus einem gesunden Maß an Sicherheit und gutem Komfort bringen den Airway weit nach vorne. Der Look ist sportlich, die Passform stimmt und die Verarbeitung geht voll in Ordnung. An den Fingerspitzen trägt das Leder etwas dick auf. Der Airway wirkt sehr luftig. ...“

    Airway

    4

  • Hein Gericke Spyder

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Ja;
    • Winddicht: Nein

    16 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Von HG kommt dieser leichte, touristische Lederhandschuh, der edel wirkt und gut verarbeitet ist. Als störend empfanden alle Tester die Polster an den Fingerspitzen, die wohl für ein besseres Gefühl beim Kuppeln und Bremsen sorgen sollen. Die Sicherheitsausstattung ist nicht sportlich, die verwendeten Materialien sind jedoch robust. ...“

    Spyder

    4

  • Modeka Track 2

    16 von 20 Punkten – Preis-Tipp

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Modeka schneidert mit dem Track 2 einen bequemen Sporthandschuh mit kurzer Stulpe. Das Rindleder ist weich, die Sicherheit stimmt, die Belüftung dürfte etwas besser sein. Als einziger Handschuh im Test verfügt der Track 2 über einen Klettriegel, allerdings franst das gute Stück bereits im Neuzustand aus. ...“

    Track 2

    4

  • Alpinestars SP-X

    15 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Der Alpinestars SP-X bietet sportliche Schutzausstattung und sommertaugliche Belüftungen. So gefällt der SP-X wirklich gut, Komfort und Qualität stimmen. Leichten Punktabzug gibt es für das Textilgewebe, das zu weit Richtung Daumenballen reicht und die überbreiten Schalen auf den Fingern. Trotzdem ein guter Handschuh, der allerdings ganz am oberen Ende der Preisskala rangiert.“

    SP-X

    8

  • FLM Carbon-Look

    15 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Die Mischung macht's: Der FLM wirkt halbwegs solide, ist luftig und sitzt komfortabel. Verarbeitungsmängel wie die deutlich zu groß geratene Carbonschale lassen sich wegen des niedrigen Preises verschmerzen. Die leider nicht vorgekrümmte Innenhand ist komplett aus robustem Ziegenleder gefertigt - das weckt Vertrauen und rechtfertigt den Preis von rund 35 Euro allemal. ...“

    Carbon-Look

    8

  • IXS Talura

    • Art: Fingerhandschuh;
    • Typ: Sporthandschuh;
    • Atmungsaktiv: Ja;
    • Reflektierend: Nein;
    • Wasserdicht: Nein;
    • Winddicht: Nein

    15 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Beim näheren Hinsehen wirkt die Plastik-Schale an der Oberhand nicht ganz so hochwertig, zudem saß sie allen Testfahrern zu weit vorne. Insgesamt ist der federleichte IXS-Handschuh jedoch gut verarbeitet und durchlüftet. Die Doppelungen sitzen an den relevanten Stellen, Schalen an Ballen und Fingern fehlen leider. ...“

    Talura

    8

  • BF Hardwear Race Star

    13 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Sparen und fahren - dem Race Star sieht man seinen niedrigen Preis an, abgesehen von der Carbonschale macht er optisch nicht viel her. Das großzügig verwendete Netzgewebe macht ihn hochsommertauglich, wirkt jedoch nicht sehr robust. Gut: Die Innenhand ist komplett aus Leder gefertigt. Der Daumen ist zu stramm, der Klett lässt sich nicht eng genug schließen. ...“

    Race Star

    11

  • Germas Blacky

    13 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Am luftigen Germas kommen nur federleichte Materialien zum Einsatz, das Paar wiegt nur 100 Gramm. Der Luftdurchsatz ist enorm, der Tragekomfort ist vor allem an heißen Tagen gut. Auf der anderen Seite lassen die dünnen Materialien kein echtes Vertrauen aufkommen. Laut Germas ist die Innenhand mit Keprotec unterlegt, gefunden haben wir diese Schutzschicht ... allerdings nicht.“

    Blacky

    11

  • Hellfire Titan Fight Style

    12 von 20 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Titan Fighter - nun ja, Titan finden wir an diesem Handschuh zwar nicht, dafür stimmt die Fighter-Optik. Der Hellfire wirkt speziell zwischen den Fingern sehr zart, Vertrauen will trotz der Carbonschale an der Oberhand nicht aufkommen. Die Innenhand aus weichem Clarino-Kunstleder ist unpräzise gefertigt, sie wirft dicke Falten und der Daumen ist wulstig geschnitten. ...“

    Titan Fight Style

    13

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorradhandschuhe