6 Sounddecks: Mehr Klangvolumen für den TV

SATVISION

Inhalt

Es ist angesichts ihres Erfolges und ihrer schnell wachsenden Beliebtheit verwunderlich aber für die von uns im Folgenden Soundboards genannte Produktkategorie hat sich bis heute keine einheitliche Bezeichnung durchgesetzt. So ist je nach Hersteller von Soundboards, Soundstages, Soundbases, Soundplates und Sounddecks die Rede. Alle meinen sie das Gleiche: Einen einzelnen Lautsprecher, auf dem das TV-Gerät platziert werden kann und der somit eine platzsparende Möglichkeit darstellt, den oftmals dünnen Klang des Flachbildfernsehers deutlich zu verbessern. Denn während neue TVs eine beeindruckende Bildqualität in Full HD oder gar Ultra HD bieten, ist der Ton meist so flach wie die Bauweise. Wir haben mit der JBL Cinema Base, dem LG LAD650W, dem Magnat Sounddeck 150, dem Panasonic SC-ALL30T, dem Philips Fidelio XS1 und dem Sony HT-XT1 sechs solche Lautsprecher, die sich preislich zwischen 269,– und 470,– Euro bewegen, einem ausführlichen Praxistest unterzogen. Das Testfeld ist äußerst heterogen, wodurch die Soundboards unterschiedliche Anwender ansprechen. So gehört zu den Modellen von LG und Philips ein externer drahtloser Subwoofer; das LG LAD650W besitzt darüber hinaus auch einen integrierten Blu-ray-Player. Welche weiteren Besonderheiten die Testkandidaten aufweisen und wie sie in Bezug auf Klangqualität sowie Bedienkomfort abschneiden erfahren Sie auf den ... Seiten.

Was wurde getestet?

Sechs Sounddecks, darunter sechs Soundbases und ein 2.1-Heimkinosystem, befanden sich im Praxistest. Drei Modelle wurde mit „sehr gut“ bewertet und drei Geräte erhielten eine „gut“ Endnote. Die geprüften Kriterien waren Bedienung, Ausstattung, Audioqualität, Gehäuse und Zubehör.

  • LG LAD650W

    • Typ: Blu-ray-Heimkinosystem, 2.1-Heimkinosystem;
    • Komponenten: Blu-ray-Receiver, Soundbar, Subwoofer;
    • Features: Multiroom, MHL-Unterstützung, Smartphonesteuerung, Bluetooth, WLAN integriert, DLNA, Audio-Rückkanal

    „sehr gut“ (93,7%) – Testsieger

    „Pro: Blu-ray-Player, Smart-TV-Funktionen, DLNA, USB-Schnittstelle, Steuerung via App, Multiroom-fähig, kabelloser Subwoofer.
    Contra: kein NFC, kein Netzschalter.“

    LAD650W

    1

  • Magnat Sounddeck 150

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „sehr gut“ (92,9%)

    „Pro: USB-Schnittstelle, Netzschalter, Bluetooth aptX.
    Contra: kein NFC, keine Nahbedienungstasten.“

    Sounddeck 150

    2

  • Sony HT-XT1

    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    „sehr gut“ (92,5%) – Preis-/Leistungssieger

    „Pro: 3 HDMI-Eingänge, Steuerung via App, Design.
    Contra: kein Netzschalter.“

    HT-XT1

    3

  • Panasonic SC-ALL30T

    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (91,4%)

    „Pro: AirPlay, DLNA, Steuerung via App, Multiroom-fähig, erweiterbar.
    Contra: keine Anschlusskabel im Lieferumfang, kein Netzschalter.“

    SC-ALL30T

    4

  • Philips Fidelio XS1

    • Subwoofer: Ja;
    • HDMI-Eingang: Ja;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (91,1%)

    „Pro: USB-Schnittstelle, flachste Bauweise, Bluetooth aptX, Design, kabelloser Subwoofer.
    Contra: keine Anschlusskabel im Lieferumfang, kein Netzschalter.“

    Fidelio XS1

    5

  • JBL Cinema Base

    • HDMI-Eingang: Nein;
    • HDMI-Ausgang: Ja;
    • WLAN: Nein;
    • Bluetooth: Ja

    „gut“ (90,2%) – Energiesparsieger

    „Pro: Netzschalter, Stromverbrauch.
    Contra: kein Display, kein NFC, Bedienung.“

    Cinema Base

    6

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Heimkinosysteme