aktiv laufen prüft Laufschuhe (8/2009): „Echte Renner“

aktiv laufen

Inhalt

Dass in ihnen jahrelange Forschung steckt, sieht man kaum: Lightweight-Trainer und Wettkampfschuhe sind dennoch die Rennwagen unter den Laufschuhen. Mit modernsten Materialien auf Leichtigkeit getrimmt.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich zwölf Laufschuhe, die keine Endnoten erhielten. Für jeden Schuh wurde jeweils das Einsatzgebiet angegeben.

  • Adidas adiZero Boston

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der Boston sitzt sehr eng am Fuß und bietet ein direktes Laufgefühl bei hohem Tempo. Allerdings ist er nicht so flexibel wie andere Schuhe für die kürzeren Strecken, überzeugt allerdings durch gute Dämpfung. Auch für schnelle Marathonläufer geeignet.“

    adiZero Boston
  • Asics Gel DS-Trainer 14

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Dämpfungsschuhe

    ohne Endnote

    „Mit dem Klassiker für den Marathon macht kein Wettkampfläufer etwas falsch. Der Schuh ist unter Ferse und Vorfuß mit Gel gedämpft und bietet 42,195 Kilometer lang genau das richtige Maß an Unterstützung. Für die ganz schnellen, kürzeren Läufe nur bedingt geeignet.“

    Gel DS-Trainer 14
  • Asics Gel-DS Racer VII

    ohne Endnote

    „Der Schuh ist ein schneller Traum. Perfekter Grip auf Bahn und Asphalt, ideales Gefühl für den Untergrund und dazu eine Dämpfung, die genau richtig ist für schnelle Tempoläufe und Wettkämpfe. Für den Marathon nur ganz schnellen Athleten zu empfehlen.“

    Gel-DS Racer VII
  • Brooks Racer ST4

    ohne Endnote

    „Anziehen, loslaufen, wohlfühlen: Der Racer ST macht dank toller Passform schon ab dem ersten Meter Spaß. Der recht gerade Leisten und die leichte Pronationsstütze machen den Schuh auch für etwas schwerere Läufer für Tempotraining und Wettkampf interessant.“

    Racer ST4
  • Brooks T6 Racer

    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Ein reinrassiger Wettkampfschuh - ob auf der Bahn oder auf der Straße. Flexibel und dynamisch, toller Bodenkontakt. Bestens geeignet für schnelle Tempoläufe auf der Bahn, wenn mal auf Spikes verzichtet werden soll. Auf der Straße ein Garant für neue Bestzeiten.“

    T6 Racer
  • Mizuno Wave Aero 7

    ohne Endnote

    „Ein Allrounder für Tempotraining und Wettkampf. Der Aero 7 vermittelt sofort ein sehr direktes Laufgefühl und lässt dem Vorfuß auch bei längeren Strecken genügend Bewegungsfreiheit. Bleibt auch bei hohem Tempo erstaunlich stabil.“

    Wave Aero 7
  • Mizuno Wave Precision 10

    ohne Endnote

    „Gerade hat der Precision 10 seinen Vorgänger abgelöst - und fühlt sich noch dynamischer an. Er ist zwar kein klassischer Wettkampf-Schuh, aber dank seines tollen Abrollverhaltens bei sehr guter Dämpfung für viele Läufer von 10 Kilometer bis Marathon eine erstklassige Wahl.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe 2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Wave Precision 10
  • Nike Air Zoom Skylon+

    ohne Endnote

    „Der Zoom Skylon+ hat von Nikes jahrelanger Forschung in Sachen Nike Free profitiert. Auffälligstes Merkmal: die tiefen Flexkerben in der Außensohle. Sie verleihen dem Schuh eine ungeheure Dynamik. Bietet auch bei hohem Tempo ausreichend Dämpfung. Eher für schlanke Füße.“

    Air Zoom Skylon+
  • Nike LunaRacer+

    ohne Endnote

    „Leicht, leichter, LunaRacer: Dank der hauchdünnen ‚Flywire‘-Haut schmiegt sich der Schuh perfekt dem Fuß an. Außerdem punktet das Fliegengewicht mit überraschend bequemer Dämpfung. Für ‚Otto Normalläufer‘ ist der Schuh trotzdem nur bis Halbmarathon zu empfehlen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe Nr. 5 (September/Oktober 2012) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    LunaRacer+
  • Pearl Izumi Peak XC

    ohne Endnote

    „Der Peak XC ist so etwas wie die Cross-Variante des Streak. Doch trotz der robusteren Außensohle hat der Peak XC seine Stärken aufgrund der flachen Bauweise und dem sehr komfortablen Obermaterial eindeutig auf der Straße und natürlich auf befestigten Waldwegen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von aktiv laufen in Ausgabe 2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Peak XC
  • Pearl Izumi Streak m/w

    ohne Endnote

    „Mit dem Streak bietet der amerikanische Schuhhersteller eine echte Alternative zu den bekannten Modellen. Der Schuh sitzt gut, ist allerdings nicht ganz so flexibel wie andere Leichtgewichte. Dafür gut gedämpft, was ihn als schnellen Trainingsschuh attraktiv macht.“

    Streak m/w
  • Puma Complete Roadracer III m/w

    ohne Endnote

    „Wer sich ohne gravierende Fußfehlstellung vorwärts bewegt, wird diesen Schuh lieben lernen. Unglaublich leicht, unglaublich direkt. Bietet für kurze Läufe ausreichend Dämpfung, ein 10er ist machbar, den Marathon im Complete Roadracer III sollten Sie aber ‚Mocki‘ überlassen.“

    Complete Roadracer III m/w

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe