Laufschuhe im Vergleich: Schnelle Wechsler

RUNNER'S WORLD - Heft 8/2012

Inhalt

Raus aus den Radschuhen, rein in die Laufschuhe. Beim Triathlon will man in der Wechselzone keine Zeit verlieren. Aus diesem Grund schlüpft man am besten barfuß in die Schuhe, die eine Schnellschnürung haben sollten. Die lässt sich aber auch nachrüsten. Wir zeigen hier elf Modelle, mit denen Sie schnell auf der Laufstrecke sind - und schnell laufen können!

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich elf Laufschuhe. Keines der Produkte erhielt eine Endnote.

  • Adidas AdiZero Adios 2

    • Geeignet für: Herren;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe, Stabilitätsschuhe

    ohne Endnote

    „Der Adizero Adios ist bei ambitionierten Marathonläufern derzeit einer der beliebtesten Wettkampfschuhe. Innovativ ist die von Continental hergestellte Außensohle, die extrem guten Grip verleiht. Relativ torsionssteife Mittelsohle.“

    AdiZero Adios 2
  • Asics Gel-Hyperspeed 5

    • Geeignet für: Herren;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der Hyper Speed wiegt weniger als 200 Gramm und ist damit leichter als der Noosa Tri von Asics, bietet aber dennoch eine Gel-Dämpfung im Fersenbereich. Trotzdem eher für den Wettkampf als fürs Training geeignet.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RUNNER'S WORLD in Ausgabe 9/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Gel-Hyperspeed 5
  • Ecco Biom A 2.1

    • Benutzertyp: Neutralfußläufer

    ohne Endnote

    „In der Biom-Serie ist das Natural-Motion-Konzept von Ecco umgesetzt. Die Schuhe sollen einen natürlichen Bewegungsablauf ermöglichen. Auch trainierte Triathleten waren damit schon erfolgreich. Der Biom A, hier in einer Variante mit Yakleder, ist für ein Tempo unter 4 Min./km konzipiert.“

    Biom A 2.1
  • K-Swiss Kwicky QT2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „So wünschen sich das Triathleten in der Wechselzone: Mit dem Schnellverschluss geht das An- und Ausziehen superschnell. Der leichte Wettkampfschuh ist außerdem mit einem wasserabweisenden Obermaterial und einer seitlichen Drainage perfekt für den Triathlon ausgerüstet.“

    Kwicky QT2
  • Mizuno Wave Musha 4

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Bei dem geringen Gewicht von 240 g hat Mizuno alles technisch Machbare aus dem Schuh herausgekitzelt. Die Parallel Wave, eine Kunststoffkonstruktion in der Mittelsohle, verteilt die Aufprallkräfte effektiv und unterstützt die Dämpfung. Der Fuß steht flach im Schuh.“

    Wave Musha 4
  • New Balance M890v2

    • Geeignet für: Herren;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer

    ohne Endnote

    „Der 890 hat sich in der neuen Version mit dem Revlite-Mittelsohlenmaterial zum Renner entwickelt: flexibel, leicht, geringe Sprengung (8 Millimeter), passend gedämpft - ein hervorragender Wettkampf- und Trainingsschuh. Lässt sich auch sehr gut barfuß tragen.“

    M890v2
  • Pearl Izumi Iso Transition

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Triathlon

    ohne Endnote

    „Dieser Schuh ist für schnelle Wechsel konzipiert: Durch das nahtfreie Innenmaterial kann er problemlos barfuß getragen werden. Das Schnürsystem lässt sich einfach festzurren, Schleifen müssen keine mehr gebunden werden. Die Sprengung beträgt 9 Millimeter.“

    Iso Transition
  • Saucony Grid Fastwitch 5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer, Überpronierer;
    • Typ: Lightweight-Schuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der Fastswitch eignet sich für schnelle Trainingsläufe und Wettkampfeinsätze. Er ist leicht wie ein Wettkampfschuh, hat 4 Millimeter Sprengung, eine moderate Pronationsstütze und die Sohlenkonstruktion verleihen relativ viel Stabilität, was ihn für eine breite Zielgruppe empfiehlt. Gut: Ein Drainagesystem in der Sohle lässt Wasser entweichen.“

    Grid Fastwitch 5
  • Scott T2 Comp

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Supinierer, Neutralfußläufer;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der T2C ist ein neutraler Light-weight-Trainer, mit elf Millimeter Sprengung eher klassisch konstruiert und gut geeignet für Mittelfuß- und Fersenläufer. In Kombination mit der gut gedämpften Mittelsohle eignet sich der T2C gut für Trainingsläufe, konstruktionsbedingt verleiht die Mittelsohle ausreichend Stabilität. Die Innenausstattung ist sehr weich, anschmiegsam, der Schuh lässt sich gut barfuß tragen.“

    T2 Comp
  • Skechers GOrun

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Stabilitätsschuhe;
    • Einsatzbereich: Wettkampf

    ohne Endnote

    „Der GoRun fällt optisch und funktionell auf. Sensor-Punkte in der Sohle geben ein Feedback über die Fußsohle an das Gehirn weiter. Zusammen mit der Sohlenform fördert die Konstruktion des Schuhs den Mittelfußaufsatz. Die Sohle bietet sehr hohe Flexibilität.“

    GOrun
  • Zoot Ultra Kalani 2.0

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Benutzertyp: Neutralfußläufer;
    • Typ: Dämpfungsschuhe;
    • Einsatzbereich: Training;
    • Sprengung: 12 mm;
    • Gewicht: 303 g

    ohne Endnote

    „Mit seinem dehnfähigen Obermaterial passt sich der Kalani sehr gut dem Fuß an. Die Fersenschlaufe erleichtert leichtes Reinschlüpfen. Der Schuh ist nicht sehr flexibel, aber eine Karbonplatte verteilt den Druck - gut für lange Strecken.“

    Ultra Kalani 2.0

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Laufschuhe