HiFi-Receiver im Vergleich: Receiver Welle

audiovision: Receiver Welle (Ausgabe: 3) zurück Seite 1 /von 28 weiter

Inhalt

Egal ob Einstiegs-, Aufstiegs- oder Oberklasse – unser Messlabor wurde mit über einem Dutzend Receiver regelrecht geflutet. Die neuen Heimkino-Zentralen klingen nicht nur hervorragend, sondern sind auch fit für die Ultra-HD-Zukunft.

Was wurde getestet?

Im Vergleichstest befanden sich 13 AV-Receiver. Die Endnoten reichten von „sehr gut“ bis „befriedigend“. Sieben Geräte wurden anhand der Bewertungskriterien Tonqualität, Videoverarbeitung, Praxis, Ausstattung sowie Material und Verarbeitung beurteilt. Die Testkriterien für die Alternativ-Modelle waren Messlabor, Hörtest, Praxis, Ausstattung sowie Material und Verarbeitung.

Im Vergleichstest:

mehr...

4 AV-Receiver von 530 bis 700 Euro im Vergleichstest

  • 1

    AVR-X2200W

    Denon AVR-X2200W

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.1;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 125 W an 6 Ohm (2-Kanal-Betrieb);
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8

    „gut“ (78 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Denons AVR-X 2200W trumpft mit Dolby Atmos sowie DTS:X auf und klingt zudem richtig erwachsen – nicht zuletzt dank guter Leistungsreserven. 3D-Ton-Freunde können allerdings maximal zwei Höhenkanäle ansteuern.“

  • 2

    STR-DN1060

    Sony STR-DN1060

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 165 Watt/Kanal;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 6

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    „Sonys 700-Euro-Receiver lockt mit gutem Klang, ausgezeichneter Multimedia-Ausstattung samt High Res-Audio-Wiedergabe sowie viel Leistung. Weniger schön sind der fehlende 3D-Ton und die nicht komplett eingedeutschten Menüs.“

  • 3

    RX-V679

    Yamaha RX-V679

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 90 W an 6 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 6

    „befriedigend“ (66 von 100 Punkten)

    „Für 650 Euro bietet Yamahas günstiger Einsteiger eine umfangreiche Ausstattung samt MusicCast, gutem Klang und solider Kraftreserven. Auf unserer Wunschliste stehen die 3D-Tonformate sowie eine praxisnähere Boxenkonfiguration.“

  • 4

    TX-NR545

    Onkyo TX-NR545

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 120 W an 6 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 6

    „befriedigend“ (63 von 100 Punkten)

    „Für 530 Euro begeistert der TX-NR535 mit Dolby Atmos, sieben Endstufen, guter Ausstattung und sattem Klang. Leider verhindert die schwache 7.1-Verstärkerleistung eine höhere Wertung.“

3 AV-Receiver von 1.200 bis 1.700 Euro im Vergleichstest

  • 1

    SC-LX59

    Pioneer SC-LX59

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 9.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 760 Watt an 8 Ohm, 240 Watt an 4 Ohm, 190 Watt an 6 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8

    „sehr gut“ (91 von 100 Punkten); Referenzklasse – Highlight, Stromsparer '16

    „Pioneers drittgrößter Receiver bietet viel Leistung, vielfältige Klangregler und einen kräftigen Sound – und ist im Gegensatz zum Vorgänger mit HDCP 2.2 und integriertem WLAN auf der Höhe der Zeit.“

  • 2

    SR6010

    Marantz SR6010

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 185 Watt an 6 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8

    „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    „Der SR6010 bietet mit tollem Klang, voller Videoausstattung, Dolby Atmos- und DTS:X-Decodern sowie dickem Multimedia-Paket viel Receiver fürs Geld. Lediglich das fehlende 11.2-Kanal-Processing für ganz große Heimkinos ist zu bemängeln.“

  • 3

    TX-RZ800

    Onkyo TX-RZ800

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 300 Watt an 3 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „Der RZ 800 punktet mit hervorragenden Klang-Fähigkeiten, die er selbst bei hohen Pegeln uneingeschränkt zur Geltung bringt. Etwaige Abstriche beim Boxen-Management und der 4K-Skalierung sind da leicht zu verschmerzen.“

3 Alternativ-Modelle um 2.000 Euro im Vergleichstest

  • 1

    SC-LX89

    Pioneer SC-LX89

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 9.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 260 W an 4 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8

    „sehr gut“ (95 von 100 Punkten)

    „... Tonal von oben bis unten wie aus einem Guss spielte er mit musikalischem Feingeist und stemmte Bassläufe konturiert wie druckvoll in den Hörraum – auch ohne angeschlossenen Subwoofer. Dabei kippte der Klang auch bei hoher Lautstärke nie ins Harte, was stressfreies Langzeithören ermöglicht. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 8/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 1

    RX-A3050

    Yamaha RX-A3050

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 9.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 230 W an 4 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8

    „sehr gut“ (95 von 100 Punkten)

    „... bei hohen Pegeln musiziert der Verstärker kontrolliert und gibt Perkussives wie Snaredrum und Bass ohne Neigung zur Kompression wieder. ... Erfreulich ist zugleich der lebendige, differenzierte Klang bei moderaten Lautstärken. Insbesondere, wenn ‚YPAO Volume‘ zugeschaltet wird ... Bei Stereo liefert der Yamaha einen neutralen und runden Klang, egal ob man CDs analog oder digital zuspielt. ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 8/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 3

    AVR-X6200W

    Denon AVR-X6200W

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 9.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 140 W an 8 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8

    „sehr gut“ (92 von 100 Punkten)

    „... bei Stereo legte der Denon dank hoher Auflösung, Durchhörbarkeit und präziser Räumlichkeit jedes noch so winzige Detail von Aufnahmen offen. Dabei blieb der neutrale und dynamische Charakter bei analoger wie digitaler Zuspielung gleichermaßen erhalten. Über S/PDIF eingespeiste Testsignale zeigten dasselbe geringe Rauschverhalten wie bei analoger Einschleusung ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 8/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

3 Alternativ-Modelle um 600 Euro im Vergleichstest

  • 1

    VSX-930

    Pioneer VSX-930

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 7

    „gut“ (77 von 100 Punkten)

    „... Im Messlabor punktet der Pioneer mit für diese Preisklasse guten Werten: Seine Siebenkanal-Gesamtleistung von rund 450 Watt genügt, um es auch im schallgedämmten Heimkinokeller krachen zu lassen. Musikalisch punktet der VSX-930 durch gutmütigen und runden Klang ... Die Einmessautomatik machte ihre Sache gut, glich die Lautsprecher exakt in Pegel und Distanz ab und wählte sinnvolle Crossover-Frequenzen. ...“

  • 2

    TX-NR646

    Onkyo TX-NR646

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 210 W an 4 Ohm;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 8

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „... Entsprechend seiner Gesamtpower von guten 500 Watt legt er im Hörtest los und reproduziert das tiefbassgeladene Gewittergrollen eines Dolby-Atmos-Trailers mit eindrucksvollen Pegeln. ... Bei Musik beeindruckt der musikalische und saubere Bass. Im Mittel- und Hochtonbereich geht der Onyko ausgewogen zu Werke ... Bei Stereo-Wiedergabe überzeugt der Onyko durch einen dynamischen und kraftvollen Klang ...“

  • 3

    STR-DN860

    Sony STR-DN860

    • Typ: AV-Receiver;
    • Audiokanäle: 7.2;
    • Bluetooth: Ja;
    • WLAN: Ja;
    • Leistung/Kanal: 150 Watt;
    • Anzahl der HDMI-Eingänge: 5

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    „... Bei Musik begeistert er mit einem souveränen Klang. Die Höhen klingen erst bei hohen Pegeln etwas rau und angestrengt. Das sauber arbeitende Bass-Management sorgt bei den meisten Musikscheiben für ein sattes Tiefton-Fundament. Bis auf die leicht abweichenden Distanzen für linke und rechte Frontbox, die wir von Hand korrigierten, waren wir mit den Ergebnissen der Einmessautomatik zufrieden. ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema HiFi-Receiver