Radfahren: Rasselbande (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Kettenschaltungen sind die meist verbreiteten Schaltungen im Fahrradbereich. Doch was müssen sie können? Wo gibt es wichtige Unterschiede? aktiv Radfahren hat für Sie Vor- und Nachteile unter die Lupe genommen. ...

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren zehn Fahrradschaltungen. Die Vergabe von Endnoten blieb aus.

  • Shimano Deore LX Trekking (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Shimanos ‚Deore LX‘-Trekkinggruppe ist vor allem im Preisbereich bis circa 1.500 Euro zu finden. Dort verrichtet sie dank bewährter Shimano-Technologie und einigen Details der Topgruppen anstandslos ihren Dienst. Optisch tritt die ‚LX‘ in ihrem silbergrauen Design sehr edel auf. Markenzeichen sind die großen Ganganzeigen der Schalthebel sowie charismatische Formgebung der Kurbelgarnitur.“

    Deore LX Trekking (Modell 2014)
  • Shimano Deore XT Gruppe (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Die wohl bekannteste Kettenschaltung im Fahrradbereich verfügt über unzählige Varianten an Übersetzungen und eine Vielzahl von technischen Features wie Stahl-Carbon-Verbundkettenblatt, 2-Way-Release, I-Spec-Befestigungssystem und dem phänomenalen ‚Shadow+‘-Schaltwerk. Die ‚XT‘ bietet alles, was man im harten MTB-Alltag benötigt. Für Technikliebhaber und Vielfahrer die allererste Wahl!“

    Deore XT Gruppe (Modell 2014)
  • Shimano Deore XT Trekking (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Mit vielen Features der Mountainbike-‚XT‘-Gruppe ausgestattet weiß auch die Trekkingversion der ‚XT‘ vollauf mit extrem weichen und sicheren Schaltvorgängen zu überzeugen. Zwei angepasste Übersetzungen an der Dreifachkurbel, eine verbesserte Ganganzeige sowie ein Hosenschutzring am größten Kettenblatt sind die wichtigen Unterscheidungsmerkmale der Edelschaltung für Trekkingräder.“

    Deore XT Trekking (Modell 2014)
  • Shimano SLX Gruppe (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Spielt das beste Preis-Leistungs-Verhältnis eine Rolle, so führt an der ‚Sport-LX‘ (SLX) kein Weg vorbei. Details der ‚XT‘ und ‚XTR‘-Gruppe stehen für hervorragende Schaltfunktion. Zahlreiche Übersetzungs-, Umwerfer- und Schaltwerksoptionen machen die ‚SLX‘ fit für jede Art von Einsatzbereich und Konditionsstufen. ...“

    SLX Gruppe (Modell 2014)
  • Shimano Ultegra 2 x 11 (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Shimanos neue Ultegra 2-x-11-Straßengruppe ist voll gespickt mit neuen Detaillösungen für butterweiche Schaltvorgänge und bietet mit einem Ritzel mehr im Heck die Möglichkeit für ein zusätzliches Rettungsritzel. Das edle Erscheinungsbild wird von den Carbonbremshebeln unterstützt. Die Kurbel nimmt nun vier verschiedene Kettenblattvariationen auf. Perfekt für alle Roadies.“

    Ultegra 2 x 11 (Modell 2014)
  • Shimano Ultegra 3 x 10 (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Die seit Jahren bewährte 3-fach-‚Ultegra‘ bietet ein für die Straße großes Übersetzungsspektrum bei feiner Gangabstufung auf der Kassette. Das macht sie für Einsteiger, aber vor allem auch für Randonneure sehr interessant. Ein wichtiger Punkt zum Schluss: Diese Gruppe wird langsam auslaufen - wer noch eine sein Eigen nennen will, sollte also schnell zugreifen!“

    Ultegra 3 x 10 (Modell 2014)
  • SRAM VIA GT (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Die ‚Gran Tourismo‘-Schaltgruppe von Sram bietet neben dem geringen Gewicht auch zahlreiche Details der Topgruppen ‚RED‘ aus dem Rennrad- und ‚XO‘ aus dem Mountainbikebereich und ist auf Trekking- und Crossräder ausgelegt. Die überraschend große Übersetzungsbandbreite wildert bei Bedarf auch in anderen Gefilden. Knackige Schaltvorgänge und gute Verarbeitung überzeugen Vielfahrer.“

    VIA GT (Modell 2014)
  • SRAM X.9 Gruppe (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Eine solide und langlebige Schaltgruppe stellt die ‚X9‘ von Sram dar. Sie übernimmt zudem viele Details der teuren High-End-Schaltgruppen und ist dadurch eine interessante Alternative für Sparfüchse und Vielfahrer. Die Funktion bewegt sich auf einem sehr hohen Level und bietet die Sram-bekannten knackigen Schaltvorgänge. Für Freunde von optisch abgestimmten Rädern gibt es zwei Farboptionen.“

    X.9 Gruppe (Modell 2014)
  • SRAM X0 Type 2 (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Seit Jahren erfreut Srams ‚XO‘ Mountainbiker und Trekkingfahrer mit edelstem Finish, bester Verarbeitung und knackiger Schaltfunktion. Fünf Kurbeloptionen lassen dabei eine Feinjustierung auf den Einsatzbereich zu. Top: die ‚Type2‘-Schaltwerkgeneration vermindert Kettenschlagen spürbar und erhöht die Sicherheit. Das Gewicht ist sensationell niedrig, der Preis auf der anderen Seite aber auch deftig.“

    X0 Type 2 (Modell 2014)
  • SRAM X01 Komplettgruppe (Modell 2014)

    • Typ: Kettenschaltung

    ohne Endnote

    „Mit der ‚XO1‘ schafft Sram eine teure, extrem leichte Schaltgruppe. Durch den eingeschränkten Übersetzungsbereich ist sie vor allem für MTB-Rennfahrer, Enduro-Fahrer aber auch sehr sportliche Cross- und Trekkingfahrer ausgelegt. Zahlreiche Kettenblattoptionen sind für die Feinabstimmung zuständig. Materialien, Verarbeitung und Funktion stellen derzeit die absolute Spitzenklasse dar.“

    X01 Komplettgruppe (Modell 2014)

Tests

Mehr zum Thema Fahrradschaltungen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf