RoadBIKE prüft Fahrradhelme (3/2014): „Schlagabtausch“

RoadBIKE - Heft 4/2014

Inhalt

Wie gut schlagen sich Helme bis 100 Euro im Vergleich mit teuren Top-Modellen? 24 Probanden stellten sich dem sportlichen Wettstreit.

Was wurde getestet?

Es wurden 24 Fahrradhelme in Augenschein genommen, darunter 12 Modelle bis 100 Euro und 12 Top-Helme. Die vergebenen Endnoten waren 5 x „überragend“, 18 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Belüftung, Anpassbarkeit, Tragekomfort sowie Gewicht und Verarbeitung.

Im Vergleichstest:
Mehr...

12 Fahrradhelme bis 100 Euro im Vergleichstest

  • Specialized Propero 2

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „überragend“ (87 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Top-Helm, der sich in allen Kategorien problemlos mit der Konkurrenz der Oberklasse messen kann. Zudem einer der leichtesten Helme in seiner Preisklasse.“

    Propero 2

    1

  • Bontrager Circuit

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Der Circuit punktet bei der Belüftung und der Anpassbarkeit mit fein einstellbarem Drehrad. Auch der Tragekomfort liegt auf Top-Niveau - Kauftipp!“

    Circuit

    2

  • Cratoni C-Bolt

    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: City, Trekking, Rennrad

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten)

    „Leichtester Helm im günstigen Segment mit einer sehr guten Belüftung, Schwächen bei den Gurtbändern und Schnallen kosten wertvolle Punkte.“

    C-Bolt

    3

  • Giro Savant

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (73 von 100 Punkten)

    „Sehr guter, etwas schwerer Helm, der sehr gut belüftet ist. Die leicht störrischen Gurte und die etwas schwergängigen Schnallen führen zu leichten Abzügen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 5/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Savant

    4

  • Uvex Boss Race

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (70 von 100 Punkten)

    „Sehr guter, sehr gleichmäßig belüfteter Helm, das Einstellrad ist allerdings eher fummelig, dafür sehr gute Höhenverstellung und absolute Top-Verarbeitung.“

    Boss Race

    5

  • Mavic Espoir Helm

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (69 von 100 Punkten)

    „Gute Belüftung an der Stirn, aber mit leichten Schwächen am Hinterkopf. Eher schmaler Helm, der sich gut anpassen lässt, aber nicht jedem passt. Eher schwer.“

    Espoir Helm

    6

  • Scott Arx

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (69 von 100 Punkten)

    „Bei der Belüftung sind andere Helme besser, aber Tragekomfort und Anpassbarkeit mit sehr gutem, feinem Einstellrad bringen dem Arx ordentlich Punkte.“

    Arx

    6

  • Met Forte

    • Geeignet für: Unisex, Herren;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (68 von 100 Punkten)

    „Günstigster Helm im Test, deckt weiten Größenbereich ab (52 bis 59 Zentimeter), kann bei eher kleinen Köpfen zu Problemen führen. Ansonsten gutes Niveau.“

    Forte

    8

  • Rudy Project Zumax

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (66 von 100 Punkten)

    „Guter Helm der unteren Preisklasse, allerdings stark auf die Stirn zentrierte Belüftung. Kleine Unsauberkeiten an den Kanten stören den Gesamteindruck.“

    Zumax

    9

  • Catlike Kompact 'O

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (64 von 100 Punkten)

    „Angenehm zu tragender Helm mit hervorragenden Ergebnissen. Der Insektenschutz geht allerdings etwas zulasten einer besseren Belüftung am hinteren Kopf.“

    Kompact 'O

    10

  • Alpina Cybric

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (61 von 100 Punkten)

    „Insgesamt sehr gut belüfteter Helm, allerdings mit Schwächen bei der Anpassbarkeit. Zudem einer der schwereren Helme im Test. Gute Ausstattung.“

    Cybric

    11

  • Bell Array

    • Geeignet für: Unisex, Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „gut“ (58 von 100 Punkten)

    „Schwerster Helm im Test, allerdings mit Tragekomfort auf Top-Niveau, die Belüftung kann allerdings nicht mithalten und ist schwächer als beim Top-Modell.“

    Array

    12

12 Top-Helme im Vergleichstest

  • Specialized S-Works Prevail (Modell 2013)

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „überragend“ (97 von 100 Punkten) – Testsieger

    „Nahe an der Perfektion: Belüftung, Tragekomfort und geringes Gewicht bringt nur der knapp 200 Gramm schwere Prevail so gut unter einen Hut - Testsieg!“

    S-Works Prevail (Modell 2013)

    1

  • Catlike Mixino

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „überragend“ (92 von 100 Punkten)

    „Sehr leichter Helm mit einer Top-Belüftung, die den gesamten Kopf umfasst. Im Verhältnis zu anderen Top-Helmen leichte Abstriche bei der Anpassbarkeit.“

    Mixino

    2

  • Giro Aeon

    • Geeignet für: Herren;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „überragend“ (84 von 100 Punkten)

    „Zweitleichtester im Testfeld, der zudem mit absoluter Top-Belüftung und sehr hohem Tragekomfort punktet. Leider auch der teuerste Helm im Vergleich.“

    Aeon

    3

  • Bontrager Velocis

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „überragend“ (83 von 100 Punkten)

    „Helm auf Top-Niveau in fast allen Bereichen, lediglich bei der Belüftung am Hinterkopf zeigen sich andere Helme aus der Top-Klasse etwas stärker.“

    Velocis

    4

  • Bell Gage

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten)

    „Sehr gut sitzender Helm mit hervorragendem Tragekomfort dank angenehm weicher Gurte und sehr guter Belüftung. Kanten minimal unsauber verarbeitet.“

    Gage

    5

  • Rudy Project Windmax

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Mountainbike

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten)

    „Starker Helm mit sehr guten Ergebnissen bei Belüftung, Tragekomfort und Anpassbarkeit, aber nie ganz an der Spitze dran. Zudem recht leicht.“

    Windmax

    5

  • Scott Vanish Evo Road

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (78 von 100 Punkten) – Kauftipp

    „Scotts Top-Helm ist der günstigste der Oberklasse, trotzdem hält der Vanish Evo Road überall mit, ohne in Einzeldisziplinen Bestwerte zu setzen.“

    Vanish Evo Road

    7

  • Mavic Plasma SLR

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: City, Trekking, Rennrad

    „sehr gut“ (75 von 100 Punkten)

    „Eher schmal geschnittener Helm mit gutem Tragekomfort, auch dank angenehmer Gurtbänder. Bei der Belüftung auf sehr gutem Niveau, aber mit hohem Gewicht.“

    Plasma SLR

    8

  • Alpina Elexxion RC

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (73 von 100 Punkten)

    „Hervorragend belüfteter Helm mit sehr hohem Tragekomfort. Die vergleichsweise unpräzise Anpassung und das hohe Gewicht kosten am Ende die Top-Note.“

    9

  • Cratoni Terron

    • Geeignet für: Unisex

    „sehr gut“ (69 von 100 Punkten)

    „Sehr gut belüfteter Helm mit gutem Tragekomfort, allerdings ist das Einstellrad schlechter zu bedienen als bei vielen Mitbewerbern. Zudem eher schwer.“

    Terron

    10

  • Uvex Race 5

    • Geeignet für: Herren, Damen;
    • Einsatzbereich: Rennrad

    „sehr gut“ (69 von 100 Punkten)

    „Uvex Top-Modell Race 5 punktet mit seiner sehr guten Belüftung und recht hohem Tragekomfort, das Einstellrädchen könnte etwas definierter rasten.“

    Race 5

    10

  • Met Sine-Thesis

    • Geeignet für: Unisex;
    • Einsatzbereich: Trekking, Rennrad

    „sehr gut“ (64 von 100 Punkten)

    „Topbelüfteter Helm, Gel-Kissen statt Stoff-Pads sorgen für Hygiene, sind aber nicht jedermanns Geschmack. Ärgerlich: Gurt-Bändchen verdreht eingeklebt.“

    Sine-Thesis

    12

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradhelme