RennRad prüft Sportbrillen (8/2012): „‚Eyes‘-Zeit“

RennRad: ‚Eyes‘-Zeit (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 4 weiter

Inhalt

Hatten wir vergangenes Jahr die Gläser der Sonnenbrillen auf UV-Schutz geprüft und sie mit Kugeln beschossen, um ihre Bruchsicherheit zu testen, fassen wir uns dieses Jahr ein wenig kürzer und stellen die Brillen vor allem unter dem optischen Gesichtspunkt vor, den Sie, mit der Brille auf der Nase, selbst eigentlich gar nicht wahrnehmen.

Was wurde getestet?

Es wurden 14 Sonnenbrillen getestet. Die Produkte blieben ohne Endnote.

  • Adidas Evil Eye Pro

    • Gestelltyp: Halbrand;
    • Material Brillengläser: Kunststoff;
    • Eigenschaften: Unverspiegelt, Antibeschlagschutz, Wechselgläser, Selbsttönende Gläser;
    • Ergonomie: Flexible Bügelenden;
    • Typ: Fahrradbrille;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „Die Adidas Evil Eye Pro macht einen robusten Eindruck und wiegt dennoch weniger als 30 Gramm. Die im Rahmen durchgebrochenen Belüftungsschlitze verhindern Beschlag auf der Innenseite. Funktionalität und Tragekomfort sind vorbildlich, gelb getönte Wechselgläser runden den Lieferumfang ab.“

    Evil Eye Pro
  • BBB Impact Team WC-BSG 32

    • Gestelltyp: Halbrand;
    • Eigenschaften: Wechselgläser

    ohne Endnote

    „Profis fahren sie auch: Die WC BSG 32 von BBB. Anatomisch zugeschnitten sitzt die BBB nahe am Gesichtsfeld und verhindert Zugluft. Das komfortable Tragegefühl und die Variabilität durch den Einsatz zweier Wechselscheiben konnten uns überzeugen. Gute Brille zum günstigen Preis!“

    Impact Team WC-BSG 32
  • Casco SX-21 Tronic

    • Gestelltyp: Halbrand;
    • Material Brillengläser: Kunststoff

    ohne Endnote

    „Für schlanke Köpfe ist die Casco SX 21 gemacht. Sie ist eng geschnitten und sitzt fest, aber nicht unangenehm am Kopf. Gute Brille – günstiger Preis.“

    SX-21 Tronic
  • Cratoni Futuro

    • Gestelltyp: Halbrand;
    • Eigenschaften: Antibeschlagschutz, Selbsttönende Gläser

    ohne Endnote

    „Radsportbrille mit funktionalen Elementen: Die Photocromatic-Gläser passen sich dem Umgebungslicht an. Um das Beschlagen der Gläser zu verhindern, gibt es spezielle Öffnungen am oberen Rand. Trägt sich leicht, sitzt fest.“

    Futuro
  • Julbo Whoops

    • Gestelltyp: Vollrand;
    • Eigenschaften: Polarisierende Gläser

    ohne Endnote

    „Die speziell für schmale Gesichter konzipierte Whoops von Julbo bietet perfekten Schutz vor Zugluft, Staub und Sonnenstrahlen. Der Rahmen liegt eng an und die Bügel fallen recht flächig aus. Die Brille ist in diversen Farben und Glastönungen erhältlich.“

    Whoops
  • Northwave Razer

    ohne Endnote

    „Rennradbrille zum günstigen Preis mit viel Zubehör: Wechselgläser, ein Schaumstoffbügel, der Schweiß aufsaugt und einen zusätzlichen Rahmen zum Einklipsen von Korrekturgläsern. Manko: Eine Gummierung an den Bügeln fehlt leider.“

    Razer
  • Oakley Jawbone

    ohne Endnote

    „Die Jawbone ist sehr beliebt im Profipeloton: Die aggressive Optik, der stabile Rahmen und das Belüftungssystem gegen Beschlagen machen sie zum Hingucker. Extrem einfach ist das Wechseln der Scheiben, weil sich der untere Teil des Rahmens aufklappen lässt. Hohe Qualität bringen die Polarized-Scheiben mit. Die Jawbone wird mit umfangreichem Zubehör geliefert!“

    Jawbone
  • Oakley Radarlock Path

    • Gestelltyp: Halbrand;
    • Eigenschaften: Polarisierende Gläser, Wechselgläser, Selbsttönende Gläser;
    • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken;
    • Typ: Laufbrille, Fahrradbrille

    ohne Endnote

    „Topbrille für Profis, leider auch beim Preis. Die Radarlock ist das Flaggschiff von Oakley für Rennradfahrer und bietet alle Features inklusive einer zusätzlichen Wechselscheibe und einem zweiten Nasenbügel. Der neue Schließmechanismus am Rahmen legt die Scheibe frei und ist einfach in der Handhabung. Toll ist das hochwertige Etui.“

    Radarlock Path
  • Shimano CE-S40X

    • Gestelltyp: Halbrand;
    • Material Brillengläser: Kunststoff;
    • Eigenschaften: Wechselgläser;
    • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken

    ohne Endnote

    „Superleicht ist auch die CE-S40X von Shimano. Zum Preis von 74,95 Euro bekommt man eine Radbrille mit anatomisch angepasster Rahmenform und klaren Wechselgläsern. Die gummierten Bügel verhindern ein Verrutschen. Da kann man nicht meckern.“

    CE-S40X
  • Shimano S70X

    • Gestelltyp: Vollrand

    ohne Endnote

    „Das Design ist einmalig und sieht kantig aus. Die S70X liegt eng und fest am Kopf, gute Belüftung und ein robuster Rahmen. Leider etwas schwer. Trotzdem: Klasse Brille zum fairen Preis. Unbedingt anprobieren!“

    S70X
  • Swiss Eye Outbreak Luzzone

    • Gestelltyp: Randlos;
    • Material Brillengläser: Kunststoff;
    • Eigenschaften: Antibeschlagschutz;
    • Typ: Fahrradbrille

    ohne Endnote

    „Randlosbrille ohne Rahmen in zwei verschiedenen Größen. Die Auflageflächen sind gummiert, die Gläser sind (in der Höhe) etwas schmal zugeschnitten.“

    Outbreak Luzzone
  • Sziols XCross

    • Gestelltyp: Halbrand

    ohne Endnote

    „Eine für alles: Die Sziols X-Cross ist eine variable Sportbrille mit Bügelrahmen und vier unterschiedlich belüfteten Gläsern. Beschlag konnten wir keinen feststellen, den Tragekomfort stufen wir als angenehm ein.“

  • Uvex 202 SGL

    • Gestelltyp: Randlos;
    • Material Brillengläser: Kunststoff;
    • Eigenschaften: Selbsttönende Gläser;
    • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken

    ohne Endnote

    „Die Variomatic-Gläser der Uvex-Brille funktionieren tadellos und eignen sich hervorragend zum Radfahren. Das Tragegefühl ist top – man merkt von der Brille nichts, sie könnte aber einen Tick enger anliegen.“

    202 SGL
  • Uvex active vario shield

    • Gestelltyp: Randlos;
    • Material Brillengläser: Kunststoff;
    • Eigenschaften: Antibeschlagschutz;
    • Ergonomie: Verstellbare Nasenpads / Nasenrücken

    ohne Endnote

    „Bei Sonnenlicht getönte Scheiben mit UV-Filter, nachts klare Sicht! Die Variogläser der Uvex Brille brauchen nicht gewechselt zu werden, sie passen sich veränderten Lichtverhältnissen selbst an. Mit 22 Gramm bemerkt man die Uvex kaum auf der Nase. Super!“

    active vario shield

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Sportbrillen