zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

RADtouren prüft Fahrradbeleuchtung (11/2018): „Was jetzt möglich und zugelassen ist“

RADtouren
  • Lupine SL BF Bosch

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Dynamo

    Note:1,1

    Preis/Leistung: 1,5 von 5 Punkten

    „... das F steht für Fernlicht, welches mit enormen 1.200 Lumen eine wahre Lichtschneise in den Wald schlägt. Speziell auf die Bedürfnisse von E-Mountainbikern zugeschnitten, leuchten hier 18 automotive LEDs sehr gleichmäßig in einem breiten Keil den Weg aus. Mit aktiviertem Fernlicht strahlt die SL BF nicht nur deutlich weiter, auch der Nahbereich wird aufgehellt.“

    SL BF Bosch

    1

  • Supernova M99 Mini Pro-25

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Dynamo

    Note:1,1 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „Die M99 Mini Pro ist deutlich kleiner und leichter als die M99 Pure-Ausführungen, im Vergleich ... kann die Mini-Variante die Leistung noch überbieten und verfügt obendrein noch über ein zugelassenes Fernlicht. Die ... LEDs entfalten einen sehr homogenen und breiten Lichtteppich. Der Nahbereich ist hervorragend ausgeleuchtet, und mit aktiviertem Fernlicht gewinnt die Supernova etwas an Höhe ...“

    M99 Mini Pro-25

    1

  • Busch & Müller IQ-X E

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Dynamo

    Note:1,4 – Top-Produkt

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    „Die E-Bike Variante des IQ-X hat noch mal 50 Lux mehr als das lichtstarke Dynamo-Modell. Die Verteilung gelingt hier beeindruckend gut. Ohne blendende Spots im Lichtkegel strahlt der Scheinwerfer gleichmäßig, breit und vor allem weit in die Nacht. Nach hinten leuchtet der schicke IQ-X ringförmig in blau und weiß zur Seite.“

    IQ-X E

    3

  • SON Edelux II DC (6-75V)

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Dynamo

    Note:1,4

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    „Die Lichtverteilung der Edelux II ist die beste im Testfeld. Die breite Ausleuchtung und die augenfreundliche Farbtemperatur des Scheinwerfers schafft ein natürliches Lichtbild, das dem Tageslicht sehr nahe kommt. Man sieht einfach gut mit der SON, sehr gut abgestimmter Scheinwerfer.“

    Edelux II DC (6-75V)

    3

  • Herrmans H-Black Pro E-Bike

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Dynamo

    Note:2,0

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Preislich im Mittelfeld, reicht die Leistung des H-Black Pro fast an die Top-Modelle im Test heran. Das Licht konzentriert sich etwas im Zentrum bei der 10 m Marke, verteilt sich von da ab aber ausgeglichen im Lichtkegel. Leichte Schwächen gibt es im seitlichen Nahfeldbereich. Erhöhte passive Sicherheit durch die seitliche Abstrahlung der Lampe.“

    H-Black Pro E-Bike

    5

  • Spanninga Axendo 80 XE

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Dynamo

    Note:2,3

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten

    „Die günstige Spanninga Lampe leuchtet erstaunlich weit. AB der 5 m-Marke verteilt sich das Licht recht ordentlich auf der Fahrbahn. Im erweiterten Nahbereich gibt es einen kaum ausgeleuchteten Streifen, der sich quer durch den Lichtkegel zieht. Was Material und Verarbeitung angeht, kann die Spanninga nicht mit den Top-Modellen mithalten, dafür kostet die Axendo 80 allerdings auch nur einen Bruchteil.“

    Axendo 80 XE

    6

  • Trelock LS 910 Bike-i Prio

    • Typ: Frontlicht;
    • Stromversorgung: Dynamo

    Note:3,1

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Trelock stellt die günstigste Lampe im Testfeld, dafür muss man allerdings auch in allen Bereichen deutlich Abstriche hinnehmen. Die Weite ist zwar ganz ordentlich, es fehlt aber an Breite und der unruhige, schwach ausgeleuchtete Nahbereich fällt störend auf.“

    LS 910 Bike-i Prio

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrradbeleuchtung