velojournal: Gelände unter Strom (Ausgabe: Spezial 2014) zurück Seite 1 /von 3 weiter

Inhalt

Elektrovelos fürs Gelände sind ein neuer Trend. Auch Marken, die sich bislang immer sehr sportlich zeigten, bieten inzwischen motorenunterstützte Modelle an. Was die E-MTBs können, zeigen die ersten Fahreindrücke.

Was wurde getestet?

Es wurden drei Elektro-Mountainbikes geprüft, jedoch nicht benotet.

  • Haibike Xduro FS RX 27,5 (Modell 2014)

    • Typ: E-Mountainbike
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 Wh

    ohne Endnote

    „Plus: kräftiger, fein reagierender Motor; viel Fahrkomfort durch Vollfederung.
    Minus: deutliche Motorengeräusche; leichte Gänge fehlen.“

    Xduro FS RX 27,5 (Modell 2014)
  • Trek Powerfly+ 9 (Modell 2014)

    • Typ: E-Mountainbike
    • Motor-Typ: Mittelmotor
    • Akku-Kapazität: 400 Wh

    ohne Endnote

    „Plus: kräftiger, fein reagierender Motor; relativ leicht.
    Minus: leichte Gänge fehlen; auf ganz engen Wegen etwas träge.“

    Powerfly+ 9 (Modell 2014)
  • Wheeler E-Eagle (Modell 2015)

    • Typ: E-Mountainbike
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor
    • Akku-Kapazität: 423 Wh

    ohne Endnote

    „Plus: sehr kräftiger Motor; praktisch geräuschlos; gutes Gangspektrum.
    Minus: unter 8 km/h deutlich schwächere Unterstützung.“

    E-Eagle (Modell 2015)

Tests

Mehr zum Thema E-Bikes

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf