Fahrräder im Vergleich: Einsteigen bitte!

RoadBIKE

Inhalt

Echte Sportskanonen für wenig Geld: Diese Renner machen Lust auf mehr! Nicht nur Einsteiger wollen da nur noch eins: Aufsteigen!

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 18 Fahrräder von 900 bis 1300 Euro. Bewertungskriterien im Bereich Performance waren Rahmen und Gabel, Ausstattung sowie Gewicht. Zusätzlich wurde im Bereich Fahreigenschaften eine Einschätzung zu Sitzposition, Charakter und Fahrerprofil abgegeben.

  • 1

    Desert Falcon 2

    Bulls Desert Falcon 2

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Die angenehme Sitzposition und hohe Laufruhe des Bulls gefallen Einsteigern wie Kilometersammlern. Mit Ultegra-Gruppe ein Preisknaller.“

    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 7/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

  • 1

    Roadlite 7.0

    Canyon Bicycles Roadlite 7.0

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Der leichte, aber steife Rahmen bildet eine tolle Basis für das leichteste Komplettrad im Test. Nur die Laufräder bieten Anlass zur Kritik.“

  • 1

    Evolution 130 (Modell 2016)

    Carver Evolution 130 (Modell 2016)

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 7,9 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „Das zweitleichteste Rennrad im Test überzeugt durch viel Spritzigkeit und durch Top-Ausstattung. Super Preis-Leistungs-Verhältnis!“

  • 1

    Streamer

    Cube Streamer

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Testsieger

    „Obwohl es nicht das leichteste Rad ist, überzeugt das Cube als sportlicher Allrounder. Ausstattung und Rahmen runden den tadellosen Auftritt ab.“

  • 1

    Q Race SL

    Haibike Q Race SL

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Mit satter Laufruhe und hohem Komfort gefällt das leichte Haibike auf Touren - trotz etwas zu weichem Lenkkopf ein sehr gutes Rad.“

  • 1

    Onroad Lite

    Müsing Onroad Lite

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Mit Top-Ausstattung und hervorragenden sportlichen Fahreigenschaften ist das Müsing eines der besten und leichtesten Räder im Test.“

  • 1

    RPS 9.0

    Radon RPS 9.0

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Das toll ausgestattete Radon begeistert mit Spritzigkeit und sicherem Handling. Ein Rad zum Kampfpreis, das nicht perfekt montiert war.“

  • 1

    Pro 2000

    Red Bull Pro 2000

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“

    „Das quirlige Red Bull gefällt Hobbysportlern mit seinem Vorwärtsdrang. Das Rahmen-Gabel-Set gehört zu den besten in diesem Test.“

  • 1

    Stelvio

    Stevens Stelvio

    • Typ: Rennrad;
    • Gewicht: 8,5 kg;
    • Felgengröße: 28 Zoll

    „sehr gut“

    „Der Stevens-Klassiker überzeugt auf der Langstrecke und in den Bergen mit Laufruhe, sicherem Handling und viel sportlichem Vorwärtsdrang.“

  • 1

    Lavaredo (2010)

    Wilier Lavaredo (2010)

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Der gute Rahmen des Wilier bietet mit Laufruhe und hohem Komfort die ideale Basis für lange Touren. Gemessen an der Ausstattung zu teuer.“

  • 11

    Via Nirone 7 Alu Veloce

    Bianchi Via Nirone 7 Alu Veloce

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Bianchi bietet italienisches Flair, Fahrfreude und langstrecken-tauglichen Komfort - die mäßigen Laufräder verhindern die Note ‚sehr gut‘.“

  • 11

    Caad8 105 Compact

    Cannondale Caad8 105 Compact

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das neue CAAD 8 gefällt bei Touren durch seine Laufruhe und die angenehme Sitzposition. Bei der Ausstattung allerdings nicht auf Top-Niveau.“

  • 11

    Variado Expert (Modell 2010)

    Focus Bikes Variado Expert (Modell 2010)

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das Focus gefällt als angenehmer und sehr sicherer Tourer mit guter Ausstattung, das Gewicht liegt aber nur knapp unter der 10-Kilo-Grenze.“

  • 11

    Strada 2000

    KTM Strada 2000

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Das leichte KTM versprüht viel Spritzigkeit. Einsteiger wünschen sich aber eine ruhigere Lenkung. Solide Ausstattung ohne Schwächen.“

  • 11

    Speedster S20

    Scott Speedster S20

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Der gute Rahmen sorgt für sichere und willige Fahreigenschaften auf Touren, die Bremsen und das weiche Vorderrad kosten die Note ‚sehr gut‘.“

  • 11

    Secteur Comp Triple

    Specialized Secteur Comp Triple

    • Typ: Rennrad

    „gut“

    „Specialized schickt einen tollen Rahmen für Langstrecke und Touren ins Rennen - mit besseren Bremsen ein Kandidat für ein ‚Sehr Gut‘.“

  • 11

    Via Modena Pro (2010)

    Univega Via Modena Pro (2010)

    • Typ: Rennrad

    „sehr gut“ – Kauftipp

    „Beim Univega stimmt einfach alles: Die Ausstattung, das Gewicht, vor allem aber die vielseitigen, sportlichen Fahreigenschaften - super!“

  • 18

    Poison Cyanit C

    • Typ: Rennrad

    „befriedigend“

    „Der Preishammer von Poison richtet sich an Rennrad-Neulinge. Lenkung, zu breite Kettenstreben und Hinterrad kosten aber viele Punkte.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Fahrräder