„Laute(r) Musikspieler“ - mit Kamera

Stiftung Warentest: „Laute(r) Musikspieler“ - mit Kamera (Ausgabe: 9) zurück Seite 1 /von 7 weiter

Inhalt

Musik und Videoclips auf Festplatte, integrierte Kameras mit drei Megapixeln Auflösung - Mobiltelefone finden ihre Käufer derzeit vor allem über die Zusatzfunktionen.

Was wurde getestet?

Im Test waren insgesamt 22 Handys, davon 18 mit Kamera und vier ohne. Die Bewertung der Handys mit Kamera reicht von „gut“ bis „ausreichend“. Es wurden unter anderem folgende Kritierien getestet: Telefonieren (Sprachqualität, Handhabung, Display ...), Textnachrichten, Fotofunktion (Bilder bei unterschiedlicher Beleuchtung, Display, Fototransfer zum PC), Musikspieler, Akkubetrieb, Benutzerführung, Transport, Haltbarkeit und Vielseitigkeit.

  • Sony Ericsson W810i

    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Barren-Handy

    „gut“ (2,1)

    „Gute Leistungen als MP3-Player. Bester Akku, beste Nutzerführung, sehr vielseitig. Radio, 2-Megapixel-Kamera, 512-MB-Speicherkarte, normaler Kopfhörer (3,5 mm) nutzbar.“

    W810i

    1

  • Nokia 6280

    • Bauform: Slider

    „gut“ (2,2)

    „Schiebehandy, das auch im UMTS-Netz funktioniert. Einfache SMS-Nutzung, gute Digitalkamera mit 2-Megapixel-Auflösung. Sehr vielseitig. 64-Megabyte-Speicherkarte, Radio integriert.“

    6280

    2

  • Samsung SGH-E770

    • Kamera: Ja

    „gut“ (2,3)

    „Handy mit Klappscharnier und den besten Telefoniereigenschaften des gesamten Testfelds. Steckplatz für Speicherkarte ist vorhanden, es wird aber keine Karte mitgeliefert. Integrierte Digitalkamera mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln. Niedrigerer Preis als das gleich gute Samsung SGH-P300.“

    SGH-E770

    3

  • Samsung SGH-P300

    • Kamera: Ja

    „gut“ (2,3)

    „Sehr kompaktes Handy im Format einer Kreditkarte, nur ein Zentimeter dick. Wird mit ansteckbarer Schutztasche geliefert, in die ein zusätzlicher Akku eingebaut ist. Kamera mit 1,3 Megapixeln Auflösung. Umständliche SMS-Nutzung. Tasten in gewöhnungsbedürftiger Anordnung.“

    SGH-P300

    3

  • BenQ / Siemens EF81

    • Displaygröße: 2,2";
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Klapphandy

    „gut“ (2,4)

    „Handy mit Klappscharnier, das auch im UMTS-Netz funktioniert. Die Speicherkarte ist schlecht zugänglich, da sich der Steckplatz hinter dem Akku befindet. Wer die Karte herausnehmen will, muss vorher den Akku ausbauen. Digitalkamera mit 2 Megapixeln integriert. Einfache SMS-Nutzung.“

    EF81

    5

  • BenQ / Siemens S88

    • Displaygröße: 2";
    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Barren-Handy

    „gut“ (2,4)

    „Handy herkömmlicher Bauart mit ausgeglichenen Noten und wenig Auffälligkeiten. Ein Steckplatz für Speicherkarte ist vorhanden, es wird aber keine Karte mitgeliefert. Die ins Handy integrierte Digitalkamera hat eine Auflösung von 2 Megapixeln. Ladedauer des Akkus über drei Stunden.“

    S88

    5

  • Nokia 6125

    • Kamera: Ja

    „gut“ (2,4)

    „Klapphandy mit ausgeglichenen Noten und wenig Auffälligkeiten. Funktioniert in vier GSM-Netzen (850, 900, 1800 und 1900 MHz), damit auch in USA und Asien. Radio integriert. Steckplatz für Speicherkarte vorhanden, aber keine karte mitgeliefert. Integrierte Digitalkamera mit 1,3 Megapixeln.“

    6125

    5

  • Nokia 7360

    „gut“ (2,4)

    „Handy herkömmlicher Bauart aus der Nokia 'L'Amour Collection', deren Design sich vor allem an Frauen richten dürfte. Radio ist integriert, ebenso eine Digitalkamera mit 0,3 Megapixeln Auflösung, nur ausreichende Ergebnisse in der Fotofunktion. Ohne Bluetooth-Funkschnittstelle.“

    7360

    5

  • Pantech GU-1100

    „gut“ (2,4)

    „Erstes Pantech-Handy im Test. Funktioniert auch im UMTS-Netz. Bis auf die Fotofunktion zeigt das Mobiltelefon ausgeglichene Leistungen. Die integrierte Kamera hat nur eine Auflösung von 0,3 Megapixeln. Ein Steckplatz für eine Speicherkarte ist vorhanden, es wird aber keine Speicherkarte mitgeliefert.“

    GU-1100

    5

  • Nokia N80

    • Auflösung Hauptkamera: 3 MP

    „gut“ (2,5)

    „Teures UMTS-Schiebehandy. Radio, Kamera mit 3 Megapixeln. 128-MB-Speicherkarte, 3,5-mm-Kopfhöreranschluss. Weltweit in vier GSM-Funkfrequenzen nutzbar (850/900/1800/1900 MHz).“

    N80

    10

  • Sagem my 401X

    • Kamera: Ja

    „gut“ (2,5)

    „Gerade noch gutes Handy herkömmlicher Bauart. Schwache Kamera mit 0,3-Megapixel-Auflösung, kein Headset mitgeliefert. Sehr gute Telefonfunktionen im D-Netz. Geringer Preis. In den Leistungen vergleichbar mit dem Nokia N80 und Samsung SGH-D800, bessere Akkulaufzeiten, aber deutlich weniger vielseitig.“

    my 401X

    10

  • Samsung SGH-D800

    • Kamera: Ja

    „gut“ (2,5)

    „Schiebehandy mit recht ausgeglichenen Leistungen und wenig Auffälligkeiten. Digitalkamera mit 1,3-Megapixel-Auflösung integriert. In den Leistungen vergleichbar mit dem ebenfalls gerade noch guten Nokia N80 und Sagem my401x. In den Telefonfunktionen ein wenig besser als die beiden Konkurrenten.“

    SGH-D800

    10

  • LG Chocolate

    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Slider

    „befriedigend“ (2,6)

    „Schiebehandy mit befriedigenden Akkuwerten. Integrierte Digitalkamera mit 1,3-Megapixeln. Auf dem Oberteil befinden sich Sensortasten, die etwas gewöhnungsbedürftig auch auf leichte Berührungen reagieren. Anschlussmöglichkeit für herkömmliche Kopfhörer (3,5-mm-Klinkenstecker).“

    Chocolate

    13

  • LG KG225 (T-Mobile)

    • Kamera: Ja

    „befriedigend“ (2,9)

    „Klapphandy mit schwarz glänzender Lackierung und niedrigem Preis. Trotz Branding nur geringe Gefahr von Fehlbedienung. Sehr klein, sehr leicht. 0,3-Megapixelkamera. Mono-Headset, kein Bluetooth. Umständliche SMS-Nutzung. Übersenden von Fotos zu PC nur über teure Multimedia-Mail.“

    KG225 (T-Mobile)

    14

  • Motorola E1070 (Vodafone)

    • Kamera: Ja

    „befriedigend“ (3,0)

    „Recht schweres Klapphandy, das auch im UMTS-Netz funktioniert. Durch Branding Fehlbedienung möglich. Umständliche Handhabung. Steckplatz für Speicherkarte vorhanden. 1,3-Megapixelkamera. Zum Preis von 500 Euro wird kein Headset mitgeliefert.“

    E1070 (Vodafone)

    15

  • Samsung SGH-Z540 (Vodafone)

    • Kamera: Ja

    „befriedigend“ (3,0)

    „Klapphandy, das auch im UMTS-Netz funktioniert. Fehlbedienung durch Branding möglich. Lange Ladedauer: Es dauert über drei Stunden, bis der Akku geladen ist. Die integrierte Digitalkamera hat eine Auflösung von 1,3 Megapixeln. Teuerstes Handy im Test.“

    SGH-Z540 (Vodafone)

    15

  • Nokia 3250

    • Kamera: Ja

    „ausreichend“ (4,0)

    „Recht schweres, wuchtiges Handy, bei dem der untere Teil gedreht werden kann. Radio und Digitalkamera mit 2 Megapixeln integriert. Abwertung wegen zu hoher Maximallautstärke des MP3-Players. 128-Megabyte-Speicherkarte mitgeliefert, herkömmlicher Kopfhörer (3,5 mm) nutzbar.“

    3250

    17

  • Nokia N91

    • Kamera: Ja;
    • Bauform: Slider

    „ausreichend“ (4,0)

    „Sehr schweres UMTS-Handy mit Schiebemechanismus. Festplatte mit 4 Gigabyte Kapazität eingebaut. Radio, Kamera mit 2 Megapixeln Auflösung. Anschlussmöglichkeit für herkömmliche Kopfhörer (3,5 Millimeter). Abwertung wegen zu hoher Maximallautstärke des MP3-Spielers.“

    N91

    17

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartphones