Digitalkameras im Vergleich: Keine goldenen Brücken

HomeElectronics - Heft Nr. 12 (Dezember 2012)

Inhalt

Bridge-Fotokameras sollen das Bindeglied zwischen System- und Kompaktkameras sein. Schlagen sie auch Brücken zwischen Fotofans und Videofilmern? Der Test zeigt nun erstaunlicherweise noch eklatante Schwächen auf.

Was wurde getestet?

HomeElectronics nahm vier Digitalkameras unter die Lupe und prüfte dabei insbesondere die HD-Videofunktion. Die Produkte blieben ohne abschließende Benotung. Als Testkriterien dienten Bild- und Tonqualität, Ausstattung sowie Bedienung.

  • PowerShot G1 X

    Canon PowerShot G1 X

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 14,3 MP

    ohne Endnote

    „Plus: hohe Schärfe, geringes Bildrauschen; auch bei Lowlight; robustes und kompaktes Gehäuse.
    Minus: träger Autofokus; kleiner Zoombereich; Einstellmöglichkeiten bei Video.“

  • FinePix HS30EXR

    Fujifilm FinePix HS30EXR

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 16 MP

    ohne Endnote

    „Plus: Objektivringe für Schärfe und Zoom; Auflösung vom LCD-Sucher.
    Minus: Flackern bei schwachem Licht; Probleme mit automatischem Weissabgleich; Einstellmöglichkeiten bei Video.“

  • Coolpix P510

    Nikon Coolpix P510

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 16,1 MP

    ohne Endnote

    „Plus: riesiger Zoombereich; AE-Lock-Funktion.
    Minus: unpräziser Autofokus; lange Auslöseverzögerung bei Videoaufnahmen; Einstellmöglichkeiten bei Video.“

  • CyberShot DSC-HX200V

    Sony CyberShot DSC-HX200V

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 18,2 MP

    ohne Endnote

    „Plus: schneller und präziser Autofokus; präzise Zoomsteuerung; gute HD-Videoqualität.
    Minus: unübersichtliches Einstellmenü; Einstellmöglichkeiten bei Video.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras