„Hohe Pixelzahl - keine Garantie für gute Bilder“ - Bridge-Kameras

ETM TESTMAGAZIN

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich fünf Digitalkameras. Sie erhielten jeweils die Note „gut“. Als Testkriterien dienten unter anderem die Bildqualität (Bildtest 1/2, Makro/Tele/Zoom), der Blitz und die Handhabung (Einstellungen, Handlichkeit/Komfort). Eine der Kameras stand außer Konkurrenz und erhielt daher keine Platzierung.

  • Canon PowerShot SX1 IS

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 10 MP

    „gut“ (88%) – Testsieger

    „Pro: Blitzschuh, Dreh- und schwenkbarer Monitor, Handhabung einfach und komfortabel, Ansprechende Serienbildleistung.
    Contra: Geringe Auflösung im Sucher.“

    PowerShot SX1 IS

    1

  • Nikon Coolpix P90

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 12 MP

    „gut“ (86,1%) – Preis-/Leistungssieger

    „Pro: 24facher optischer Zoom, optischer Bildstabilisator, Monitor mit Schwenkfunktion, großer Brennweitenbereich, gute Makrofunktion, gute Handhabung.
    Contra: Bei schlechteren Lichtverhältnissen Aufkommen von Bildrauschen, kein Blitzschuh vorhanden.“

    Coolpix P90

    2

  • Casio Exilim EX-FH20

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 9,1 MP

    „gut“ (83,9%)

    „Pro: Highspeed-Funktion, einfache Bedienung.
    Contra: Geminderte Bildqualität.“

    Exilim EX-FH20

    3

  • Kodak Easyshare Z980

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 12 MP

    „gut“ (81,9%)

    „Pro: Ansprechende Ausstattung.
    Contra: Viele Bedienelemente, Verwirrende Menüführung.“

    Easyshare Z980

    4

  • Panasonic Lumix DMC-G1K

    • Typ: Spiegellose Systemkamera;
    • Auflösung: 12,3 MP;
    • Suchertyp: Elektronisch

    „gut“ (90,4%)

    „Pro: Hervorragendes Display, optimaler Sucher, ansprechende Bildqualität, anspruchsvolle Ausstattung, Blitzschuh.
    Contra: Makro-Objektiv fehlt.“

    Lumix DMC-G1K

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras