Digitalkameras im Vergleich: Preisfrage

COLOR FOTO - Heft 3/2011

Inhalt

4 Kompakte von 120 bis 750 Euro. In diesem Test müssen sich mit der Leica V-Lux 2 und D-Lux 5 zwei der wohl teuersten Kompaktkameras beweisen, die es derzeit gibt. Außerdem dabei: ein Highspeed-Modell von Casio und die neue Samsung mit ausklappbarem USB-Stecker.

Was wurde getestet?

Im Test waren vier Kameras. Als Testkriterien dienten Bildqualität ISO 100/400 und Bedienung/Performance (Ausstattung/Lieferumfang, Handhabung, AF-Zeit + Auslöseverzögerung WW/Tele).

  • Leica D-Lux 5

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 10,1 MP

    72,5 von 100 Punkten – Kauftipp (Edelkompakte)

    „Obwohl weitestgehend baugleich übertrifft die D-Lux 5 die ohnehin schon überdurchschnittliche Panasonic LX5 mit einer sichtbar besseren Bildqualität. Kauftipp Edelkompakte.“

    D-Lux 5

    1

  • Leica V-Lux 2

    • Typ: Bridgekamera;
    • Auflösung: 14,1 MP

    66 von 100 Punkten

    „Wenn eine Kompaktkamera 750 Euro kostet, müssen die Bildergebnisse stimmen. Dies ist bei der V-Lux 2 zumindestens im Tele nicht der Fall.“

    V-Lux 2

    2

  • Casio Exilim EX-ZR10

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 12,4 MP

    58,5 von 100 Punkten

    „Kamera mit schneller Serien- und Full-HD-Videofunktion, aber schlechter Bildqualität im Tele.“

    Exilim EX-ZR10

    3

  • Samsung PL90

    • Typ: Kompaktkamera;
    • Auflösung: 12,2 MP

    47 von 100 Punkten

    „Das Verhältnis zwischen Preis und Ausstattung stimmt. Wegen deutlicher Abbildungsfehler im Weitwinkel und der schwachen Feinzeichnung im Tele bekommt die PL90 dennoch keine Empfehlung.“

    PL90

    4

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Digitalkameras