Camcorder im Vergleich: Zoom-Giganten

videofilmen: Zoom-Giganten (Ausgabe: 5) zurück Seite 1 /von 15 weiter

Inhalt

20-, 30-, 40-fach, digital sogar bis zu 2.000-fach – die Hersteller übertreffen sich mit immer größeren Brennweiten. Ein gigantischer Telebereich gehört heute fast schon zur Selbstverständlichkeit – gerade bei Einsteigerkameras. Doch der Zoom-Wahn hat auch seine Grenzen.

Was wurde getestet?

Es wurden fünf Camcorder begutachtet. Die Produkte wurden mit 3 x „gut“ und 2 x „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Aufnahmepraxis, Bedienung, Ton(-system) sowie Bild- und Tonqualität.

  • 1

    Legria HF R306

    Canon Legria HF R306

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja;
    • Live Streaming: Nein

    „gut“ (126 von 200 Punkten) – Testsieger

    „Die mit 349 Euro teuerste Kamera im Testfeld ist auch nach Punkten knapp die beste. Kunststück, könnte man denken. Doch nicht in allen Disziplinen ist die Canon Klassenbeste: In Sachen Bildqualität muss sie sich der Panasonic geschlagen geben. Bei anderen Kriterien liegt sie souverän vorne, vor allem bei der Tonausstattung – auch wenn die R-Serie keinen Anschluss für ein externes Mikrofon besitzt.“

  • 2

    HC-V100

    Panasonic HC-V100

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „gut“ (125 von 200 Punkten) – Kauftipp

    „Eine Panasonic mit optischem Bildstabilisator und BSI-Sensor für unter 300 Euro – das ist schon eine Ansage. Dafür hat der Hersteller an anderer Stelle abgespeckt, vor allem beim Monitor in herkömmlicher Bauweise ohne Touchscreen-Funktion. ... Eine deutliche Einschränkung in der Bedienbarkeit bedeutet das nicht, aber Funktionen wie Touch-Fokus gibt es hierbei nicht. Bei der Bildqualität ist Panasonic Spitze in dieser Testgruppe ...“

  • 3

    HDR-CX200E

    Sony HDR-CX200E

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja;
    • Live Streaming: Nein

    „gut“ (123 von 200 Punkten)

    „Schade, dass Sony der extrem kompakten Bauform keinen besseren Sensor angedeihen lässt. Dass dies prinzipiell möglich wäre, zeigt ja unter anderem die HDR-GW55, welche den größeren Sensor in einem ähnlich kompakten Gehäuse unterbringt. Dann wäre allerdings auch nicht ein entsprechender Einstiegspreis von knapp über 300 Euro möglich.“

  • 4

    HMX-Q20

    Samsung HMX-Q20

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja;
    • Live Streaming: Nein

    „befriedigend“ (105 von 200 Punkten)

    „Die Samsung bietet einige interessante Funktionen, Schwachpunkte sind das Display und die Bildqualität. Im Testlabor schnitt die Kamera nur mit einem letzten Platz ab. Übrigens: Die Anleitung zur Kamera (PDF-Datei auf der mitgelieferten CD) ist ausgesprochen gut aufgebaut, verständlich geschrieben und erklärt alle Funktionen vollständig – lobenswert.“

  • 5

    Everio GZ-E200

    JVC Everio GZ-E200

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „befriedigend“ (102 von 200 Punkten)

    „... Kaum Weitwinkel bei geringer Bildschärfe und deutlichen Verzeichnungen, mäßige Schwachlichtergebnisse und praktisch keine manuelle Kontrolle werden kaum einen ambitionierten Videofilmer begeistern können. Aber das ist auch nicht die Zielgruppe der Kamera. Vielmehr scheint JVC mit diesem Gerät junge und junggebliebene Hobbyisten ansprechen zu wollen ...“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder