Bildbearbeitungsprogramme im Vergleich: High Dynamic Ranger

c't

Inhalt

Aus einer Reihe unterschiedlich belichteter Fotos entsteht mit wenigen Handgriffen ein High-Dynamic-Range-Bild in nie da gewesenem Farbenspiel und Dynamikumfang. Deren Qualität kann sich je nach Programm, das die Bildreihe zu einem HDR-Bild aufbereitet, allerdings gewaltig unterscheiden.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht HDR-Programme. Die Bewertungskriterien waren unter anderem Tone-Mapping, Handhabung und Qualität bei Tag/Nacht/Dämmerung. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • Adobe Photoshop CS3

    • Betriebssystem: Mac OS X 10.4, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Professionelle Bildbearbeitung

    ohne Endnote

    „Photoshops HDR-Bilder wirken flau und langweilig. Andere Programme machens besser.“

    Photoshop CS3
  • Bartlomiej Okonek easyHDR 1.31 Pro

    • Betriebssystem: Win NT, Win 95, Win 98SE, Win Server 2003, Win ME, Win 2000, Win 98, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Nachbearbeitung, Fotoeffekte

    ohne Endnote

    „... Tageslichtaufnahmen geraten kontrastarm und flau. Auch längere Sitzungen mit dem Programm ändern daran nichts. Nachtaufnahmen zeigen sehr starke Kontraste, gelingen aber mit etwas Geduld recht gut ...“

  • FDR tools Advanced 2.0 beta 1

    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Typ: Nachbearbeitung, Fotoeffekte

    ohne Endnote

    „FDRTools erzeugt kontrastreiche und farbenfrohe HDR-Bilder, nachdem der Nutzer gelernt hat, mit den Reglern umzugehen.“

    Advanced 2.0 beta 1
  • HDRsoft Photomatix Pro 2.4

    • Betriebssystem: Mac OS X, Win;
    • Typ: Nachbearbeitung, Fotoeffekte

    ohne Endnote

    „Photomatix holt leuchtende Farben und gestochen scharfe Details aus den Fotos heraus. Mit windbewegten Blättern kommt keins der getesteten Programme besser zurecht.“

    Photomatix Pro 2.4
  • Marc Mehl Picturenaut Beta 2.09

    • Betriebssystem: Win 2000, Win XP;
    • Freeware: Ja;
    • Typ: Nachbearbeitung, Fotoeffekte

    ohne Endnote

    „... Geister bleiben in Picturenaut-Bildern weitgehend im Jenseits. Mit Laubbewegungen kommt das Programm aber kaum zurecht.“

    Picturenaut Beta 2.09
  • Supporting Computers Artizen HDR 2.4.18 Advanced

    • Betriebssystem: Win 98SE, Win Server 2003, Win 98, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Nachbearbeitung, Fotoeffekte

    ohne Endnote

    „... Mit Artizen gelingen durchweg natürliche und kontraststarke HDR-Fotos von Tages- und Nachtaufnahmen. Außerdem behält der Nutzer die Kontrolle und bekommt nicht ein Resultat vorgesetzt, das er dann schön zu finden hat. ...“

    Artizen HDR 2.4.18 Advanced
  • Traumflieger DRI-Tool 1.0

    • Betriebssystem: Win 2000, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Ja;
    • Typ: Nachbearbeitung, Fotoeffekte

    ohne Endnote

    „... Es richtet die Bilder nicht aneinander aus und erzeugt gruselige Geister. Die Farben wirken flau. Helle Bildanteile erscheinen zu hell, die Schatten dunkelt das Programm zu sehr ab. ...“

  • Ulead Systems PhotoImpact 12

    • Betriebssystem: Win 2000, Win XP, Win Vista;
    • Freeware: Nein;
    • Typ: Professionelle Bildbearbeitung

    ohne Endnote

    „PhotoImpact leistet besonders bei Dämmerung und bei Nacht gute Arbeit, ist aber anfällig für Farbfehler und richtet Fotos nicht optimal aneinander aus.“

    PhotoImpact 12

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Bildbearbeitungsprogramme