Telecom Handel prüft Apps (5/2011): „So weit die Füße tragen“

Telecom Handel - Heft 9/2011

Inhalt

Schon kurz nachdem die ersten portablen Navigationsgeräte fürs Auto auf den Markt gekommen waren, entwickelten die Anbieter der Navis Lösungen für den Einsatz auf dem Handy. ...

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich fünf Navigations-Apps.

  • Falk Navigator Europe 2

    • Art: Navigation;
    • Plattform: iPad, iPhone;
    • Kosten: Kostenpflichtiger Download

    ohne Endnote

    „Für rund 70 Euro bekommt der Kunde eine ausgereifte iPhone-App, die sich um einzelne Stadtführer von verschiedenen Großstädten Europas erweitern lässt. ... So lässt sich das Smartphone für relativ kleines Geld zum Stadtführer machen, die Umgewöhnung vom klassischen gedruckten Städteführer gelingt recht schnell. ...“

    Navigator Europe 2
  • Google Maps 5 (für Android)

    • Art: Navigation;
    • Plattform: Android;
    • Kosten: Kostenloser Download

    ohne Endnote

    „... Mit der App beziehungsweise der Erweiterung ‚Maps Navigation‘ kann zwar auch navigiert werden, Wunderdinge darf man indes nicht erwarten. Für Autofahrer ist sie schlichtweg ungeeignet, für Fußgänger hingegen eine echte Alternative, da die Kartenansicht sehr übersichtlich ist. ... Ein Pluspunkt, etwa beim Wandern, ist die zuschaltbare Satellitenansicht.“

    Maps 5 (für Android)
  • Navigon MobileNavigator

    • Art: Navigation;
    • Plattform: Windows Phone, iPad, Android, iPhone, iPod touch;
    • Kosten: Kostenpflichtiger Download

    ohne Endnote

    Selbst bei großen Displays mit hohen Auflösungen wirkt das Interface überladen. Für mehr Übersicht muss man erst im Einstellungsmenü bestimmte Elemente abschalten. Für flüssige Bedienung und annehmbare Ladezeiten brauch man auf jeden Fall ein flottes Smartphone. Die Integration von Onlinediensten ist vorbildlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    MobileNavigator
  • Nokia Ovi Maps 3 (für Windows Phone)

    • Art: Navigation;
    • Plattform: Windows Phone;
    • Kosten: Kostenloser Download

    ohne Endnote

    „... fehlen unter anderem ein Fahrspurassistent und eine automatische Tag-Nacht-Schaltung des Displays. Für die Fußgänger-Navigation, etwa im Urlaub, reicht die Anwendung aber völlig aus. Auf die Ansage von Straßennamen muss man allerdings verzichten. Dafür ist die Kartendarstellung schön übersichtlich und informativ.“

    Ovi Maps 3 (für Windows Phone)
  • TomTom D-A-CH

    • Art: Navigation;
    • Plattform: iPad, iPhone, iPod touch;
    • Kosten: Kostenloser Download

    ohne Endnote

    „... Der Benutzer kann ... leicht entscheiden, welche Points of Interest er auf der Karte angezeigt haben möchte, das ist bei anderen Apps oft komplizierter. Die App leidet jedoch auch bei der Fußgänger-Navigation an einer Krankheit der Stand-alone-Navis von TomTom: Die Neuberechnung der Route dauert lange, wenn man mal die richtige Abzweigung verpasst oder bewusst einen anderen Weg eingeschlagen hat.“

    D-A-CH

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Apps