CD-Rohlinge

281

Top-Filter: Testsieger

  • Nur Testsieger anzeigen Nur Testsie­ger anzei­gen
  • Rohling im Test: Ultradisc CD-R von MFSL, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    Sehr gut
    1,0
    2 Tests
    38 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 650 MB
    • Aufnahmezeit: 70 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 80 52x von Maxell, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    2
    Sehr gut
    1,1
    2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R Pro Audio 80 von Fuji Magnetics, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    3
    Sehr gut
    1,3
    1 Test
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R for Digital Photos von Fuji Magnetics, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    4
    Sehr gut
    1,4
    3 Tests
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Features: Für Foto
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 80 1 x 48x von Sony, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    5
    Gut
    1,8
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 48x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R AZO Data Vinyl 700 MB 52x (10 Slim) von Verbatim, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    6
    Gut
    2,0
    1 Test
    77 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R XL-II 80 Music von Maxell, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    7
    Gut
    2,0
    1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 80 AZO 700 MB von Verbatim, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    8
    Gut
    2,5
    1 Test
    510 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    • Features: Beschichtet
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R Lightscribe 700 MB von Verbatim, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    3 Tests
    509 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    • Features: Lightscribe
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 80/700 MB von Platinum Technology, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    Befriedigend
    3,2
    1 Test
    413 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 52x 700 MB/80 Min von Intenso, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
    Befriedigend
    2,7
    1 Test
    151 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 80 700 MB 52x (1 Jewel) von TDK, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R Gold von HHB, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 650 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 8x
    • Aufnahmezeit: 74 min
    • Features: Für Audio
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 700 MB/80 Min/1x-48x (50CDQ80SP) von Sony, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Befriedigend
    3,0
    1 Test
    76 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 48x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R Vinyl Look 700 MB 52x (10er Slim) von Emtec, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    5 Tests
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 700 MB/80min/52x von MediaRange, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    Befriedigend
    2,9
    1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 80 SQ 700 MB 52x von Maxell, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R Ultradisc 650 MB (50 Spindel) von MFSL, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    Sehr gut
    1,0
    3 Tests
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 650 MB
    • Aufnahmezeit: 74 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-RW XL-II 80 Music 700 MB (1er Jewel) von Maxell, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    Gut
    1,9
    3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • Rohling im Test: CD-R 80 52x (100 Spindel) von Platinum Technology, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Befriedigend
    2,6
    1 Test
    415 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: CD
    • Kapazität: 700 MB
    • Maximale Brenngeschwindigkeit CD: 52x
    • Aufnahmezeit: 80 min
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle CD-Rohlinge Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 3/2010
      Erschienen: 02/2010

      „‚Wir können nur schnell‘“ - Rohlinge

      Testbericht über 12 CD-Rohlinge

      In der IT-Branche muss alles immer schneller werden. Wir fragen uns: Geht's denn auch langsamer und dafür besser? ... Testumfeld: Im Test befanden sich zwölf Rohlinge.

      zum Test

    • CDs für Audio

      Das Magazin Stereo testete zehn PC- und drei Audio-Rohlinge auf Fehlerträchtigkeit und Musikwiedergabe. Beim Messverfahren wurde nach vollständig korrigierbaren C1-Fehlern, sowie nach nicht mehr zum Ratgeber

    • Ausgabe: 8/2008
      Erschienen: 07/2008
      Seiten: 5

      CD- und DVD-Rohlinge: "Die halten am längsten"

      Vorsicht, Sensibelchen

      Rohlinge gibt es stapelweise, und die meisten funktionieren prima. Lange sicher sind die Daten nur bei ‚guten‘ Scheiben und pfleglicher Behandlung. Testumfeld: Getestet wurden 14 CD-Rohlinge und 34 DVD-Rohlinge, darunter 9 DVD+R, 1 doppelseitige DVD+R, 11 DVD-R, 4 DVD+RW, 4 DVD-RW und 5 DVD+R Double Layer. Das Testurteil reicht von „gut“ bis

      zum Test

    Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema CD+Rs.

Ratgeber zu CD-Rs

Die richtige Scheibe für jeden Einsatz

HHB CD-R GoldAuch in Zeiten von DVDs und Blu-Rays sind CD-Rohlinge noch immer sehr beliebt. Die zuletzt totgesagte CD sorgt in Deutschland nach wie vor für gute Erlöse im Musikmarkt. Wer selbst gerne Musik und Daten brennt, sollte aufpassen. Nicht jeder Rohling ist für jeden Einsatz geeignet und allzu oft stellt sich ein vermeintliches Schnäppchen als Reinfall heraus.

Kapazität

Ein entscheidender Punkt ist die Kapazität des Datenträgers. Wurden noch vor einigen Jahren Modelle mit 650 Megabyte genutzt, sind es heute die größeren 700 bis 900 Megabyte Versionen. Die meisten aktuellen Brenner bieten auch an, durch ein so genanntes Überbrennen die Maximallänge noch auszuweiten. Hier ist allerdings Vorsicht geboten. Viele HiFi-Anlagen und CD-Player im Auto haben nur eine schlechte Fehlertoleranz und es ergeben sich Aussetzer, Sprünge oder nervige Nebengeräusche.

Formate

Über die Jahre wurden verschiedene Formate des CD-Rohlings auf den Markt gebracht. Eine CD-R (Compact Disc Recordable) ist eine einmal beschreibbare CD, auf der Daten, Fotos und Videos gespeichert werden können. Für regelmäßige Datensicherungen bietet sich ein CD-RW (Compact Disc ReWritable) Rohling an. Dieser kann mit geeigneten Geräten bis zu 100.000 mal neu beschrieben werden. Eine Sonderart bilden kleine Mini-CDs mit einem Fassungsvermögen von 30 bis 200 Megabyte, die nicht immer rund, sondern oft auch eckig sind. Um diese abspielen, benötigt man ein passendes Laufwerk. Slot-in-Laufwerke, bei denen der Datenträger über einen Schlitz eingeführt wird, eignen sich nicht. Hier benötigt man ein Laufwerk mit Schublade. In dieser ist meist eine extra Aussparung für kleiner Format vorhanden.

Verbatim LightScribe RohlingLightScribe

LightScribe ist eine von HP und Lite-On entwickelte Technik zum Beschriften von CD-Rohlingen. Dabei werden spezielle Datenträger benötigt, bei denen die Label-Seite beschrieben wird. Auch der Brenner muss diese Funktion unterstützten und ein geeignetes Programm zur Verfügung stellen. Das ganze funktioniert durch eine lichtempfindliche Oberflächenbeschichtung, die sich unter dem Laserlicht verfärbt. Durch das Verfahren verlängert sich die Brenndauer um etwa 15 bis 20 Minuten.

Verpackung und Pflege

Ebenso wichtig wie der Rohling an sich ist die Verpackung. Diese muss einerseits gegen Staub und Stöße schützen, andererseits gegen direkte Sonneneinstrahlung. Eine weit verbreitete Verpackung ist das Jewelcase mit zweiteiligen Gehäuse. Sie eignen sich gut zum Archivieren, nehmen aber viel Platz weg. Nur halb so dick ist das Slimcase,sss bei dem der Rohling direkt auf der Innenseite arretiert wird. Nimmt weniger Platz weg, ist aber auch nicht ganz so strapazierfähig. Nicht für die längere Aufbewahrung geeignet, aber gut für kurze Touren ist das Softpack. Darunter versteht man eine Kunststoff oder Papierhülle. Sie bieten keinen Schutz gegen Stöße, allerhöchstens gegen Staub. Alternativ kann man die Scheiben auch auf einer großen Spindel sammeln. Kratzer und Beschädigungen durch Staub bleiben aber nicht aus. Sensible Daten sollten dann doch lieber anders gelagert werden.

10-15 Jahre halten sich die Rohlinge, aber nur bei richtiger Handhabung. Eine Aufbewahrung im Bad oder in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit bietet sich nicht an. Innerhalb weniger Jahre sind sie nicht mehr lesbar. Zur Reinigung nur einfaches Leitungswasser oder zugelassene Reinigungsmittel verwenden. Alkohol ist zu aggressiv und greift die Oberfläche an. Am besten eignet sich ein feines Baumwolltuch, um Kratzer zu vermeiden. Dabei wird von innen nach außen gewischt, auf gar keinen Fall kreisrund putzen. Die richtige Vorgehensweise unterscheidet sich nicht von anderen Arten der CD und kann im Ratgeber Blu-ray-Rohlinge nachgeschlagen werden.

Zur CD-Rohling Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu CD+RWs

  • Ausgabe: 5/2013
    Erschienen: 04/2013
    Seiten: 3

    UEFI und Live-CDs

    Wer einen UEFI-PC hat, der fällt aus allen Wolken, wenn er eine Live-CD starten will: Die meisten Live-CDs funktionieren nämlich nicht an UEFI-PCs. Der Artikel zeigt, wie Sie das Problem lösen.... zum Ratgeber

  • Ausgabe: 12/2011
    Erschienen: 11/2011
    Seiten: 3

    Defekte DVDs schnell auslesen

    Wenn das Video einfriert, Fotos verpixeln oder MP3s wie Schallplatten springen, ist oft eine defekte CD/DVD schuld. Wir zeigen, wie Sie diese vor dem endgültigen Aus retten.... zum Ratgeber

Weitere Tests und Ratgeber zu CD-RWs

  • Platinum CD-R 80 52x
    PC-WELT 3/2004 Die Testkriterien waren Qualität, Preis, Handhabung und Service.
  • Conmark CD-R 80
    PC-WELT 3/2004 Die Testkriterien waren Qualität, Preis, Handhabung und Service.
  • Benq CD-R 700 Gold 48x
    PC-WELT 3/2004 Die Testkriterien waren Preis, Qualität, Handhabung und Service.

CD Rohlinge

Compact-Disc-Rohlinge sind nach wie vor sehr beliebt, da sie vergleichsweise günstig sind und die Speicherkapazität von meist 740 Megabyte für viele Anwendungen völlig ausreicht. CD-R sind dabei die Rohlinge, welche nur einmalig beschreibbar sind. CD-RW hingegen können mehrfach beschrieben werden. Noch immer sind CD-Rohlinge die günstigste Variante unter den beschreibbaren optischen Datenträgern. Angesichts dessen, dass die Audio-CD in naher Zukunft nicht durch ein neues Format ersetzt werden dürfte und somit die Produktion von Compact Discs auch weiterhin in großen Massen stattfindet, wird das Gleiche sicherlich auch für die CD-R und CD-RW gelten. Der Unterschied zwischen diesen beiden beschreibbaren Typen liegt in der Permanenz des Schreibvorganges. Während CD-R nur einmal beschreibbar sind und die Daten damit bis zur Vernichtung der CD permanent gebrannt sind, können CD-RW mehrfach beschrieben werden. CD-RW sind entsprechend etwas teurer als einfache CD-R. Der für den Brennvorgang zur Verfügung stehende Speicherplatz ist unterschiedlich groß. Es gibt CD-Rohlinge mit nur 20 bis hin zu über 900 Megabyte, wobei mittlerweile Datenträger mit 740 Megabyte Kapazität (die als 700-MB-CDs bezeichneten Silberscheiben) die Regel darstellen. Dies entspricht in etwa 80 Minuten Spielzeit bei Audio-CDs. Ein CD-R/W-Rohling soll um die zehn Jahre halten, einige spezielle Rohlingtypen, etwa die mit goldener Beschichtung, sogar noch deutlich länger (bis 50 Jahre). Unbeschriebenen Rohlingen wird eine Lebensdauer von fünf bis zehn Jahren bescheinigt. In diesem Zeitraum soll ein fehlerfreies Beschreiben möglich sein. Selbstverständlich ist die Haltbarkeit auch von der Behandlung und dem Aufbewahrungsort abhängig. So kann die Nutzbarkeit beispielsweise durch äußere Einflüsse wie starke Sonneneinstrahlung, Wärme oder auch eine feuchte Umgebung eingeschränkt werden.