Browser

(305)
Sortieren nach:  
Google Chrome 32
1
Google Chrome 32

Browser; Erhältlich für: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win Vista, Win XP, Linux, Win; Freeware

Handling (50%): Spitzenklasse (96 von 100 Punkten); Sicherheit (25%): Spitzenklasse (93 von 100 Punkten); Performance (25%): Spitzenklasse (97 von 100 Punkten).

1 Testbericht

 

Google Chrome 18
2
Google Chrome 18

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Win; Freeware

Sicherheit (40%): 91,8 von 100 Punkten; Performance (35%): 91,6 von 100 Punkten; Funktionalität (25%): 91,9 von 100 Punkten.

1 Testbericht

 

Fire-Fox 26
3
Mozilla Firefox 26

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Linux, Win; Freeware

Handling (50%): Spitzenklasse (91,2 von 100 Punkten); Sicherheit (25%): Oberklasse (89 von 100 Punkten); Performance (25%): Spitzenklasse (93 von 100 Punkten).

2 Testberichte

 

 
Safari7
4
Apple Safari 7

Browser; Erhältlich für: Mac OS X; Freeware

„Plus: Optimale Integration in das Betriebssystem, gute Zuverlässigkeit und Kompatibilität. Minus: Seltene Updates, Windows-Version veraltet, setzt Mavericks voraus.“

3 Testberichte

 

Apple Safari 6
5
Apple Safari 6

Browser; Erhältlich für: Win 7, Mac OS X, Win Vista, Win XP; Freeware

Performance. „gut“; Standards: „zufriedenstellend“; Funktionsumfang: „zufriedenstellend“.

4 Testberichte

 

Chrome31
6
Google Chrome 31

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Linux, Win; Freeware

Formatunterstützung: „zufriedenstellend“; Anzeigequalität: „sehr gut“; Workflow: „schlecht“.

2 Testberichte

 

Fire-Fox 11
7
Mozilla Firefox 11

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Linux, Win; Freeware

Sicherheit (40%): 78,1 von 100 Punkten; Performance (35%): 85,2 von 100 Punkten; Funktionalität (25%): 89,3 von 100 Punkten.

1 Testbericht

 

IE 11
8
Microsoft Internet Explorer 11

Browser; Erhältlich für: Win; Freeware

Handling (50%): Oberklasse (87 von 100 Punkten); Sicherheit (25%): Oberklasse (86 von 100 Punkten); Performance (25%): Spitzenklasse (92 von 100 Punkten).

3 Testberichte

 

18 for Desktop
9
Opera 18

Browser; Erhältlich für: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win Vista, Win XP, Linux, Win; Freeware

Handling (50%): Oberklasse (82 von 100 Punkten); Sicherheit (25%): Oberklasse (89 von 100 Punkten); Performance (25%): Spitzenklasse (96 von 100 Punkten).

1 Testbericht

 

Apple Safari 6.0.1
10
Apple Safari 6.0.1

Browser; Erhältlich für: Win 7, Mac OS X, Win Vista, Win XP; Freeware

„Safari leidet ein wenig unter den langen Pausen, die sich Apple nimmt, um neue Versionen nachzuschieben. So hinkt der Apple-Browser bei der Leistung deutlich hinterher. Was allerdings die …“

1 Testbericht

 

 
Fire-Fox 25
11
Mozilla Firefox 25

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Linux, Win; Freeware

„Plus: Sicherer und schneller Browser mit hervorragendem Funktionsumfang. Minus: Konfiguration umständlich, keine iOS-Version.“

2 Testberichte

 

15
12
Opera NEXT

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Win; Freeware

„Wer einen echten Opera-Browser vorzieht, sollte bei Version 12 bleiben und warten, bis die Umstellung auf Chromium abgeschlossen ist. Ansonsten bietet Opera 15 einen gelungenen Neuanfang.“

3 Testberichte

 

Apple Safari 5
13
Apple Safari 5

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Win; Freeware

Surfgeschwindigkeit (17%): 3,10; Darstellung (10%): 1,82; Bedienung (20%): 2,27; Sicherheit (33%): 3,41; Funktionen (20%): 2,97.

10 Testberichte

 

Microsoft Internet Explorer 9
14
Microsoft Internet Explorer 9

Browser; Erhältlich für: Win; Freeware

Sicherheit (40%): 84,3 von 100 Punkten; Performance (35%): 67,8 von 100 Punkten; Funktionalität (25%): 67,6 von 100 Punkten.

13 Testberichte

 

Google Chrome 22
15
Google Chrome 22

Browser; Erhältlich für: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win Vista, Win XP, Linux; Freeware

„Plus: Schnellster Browser im Test, komfortable Bedienung. Minus: Durchschnittliche Kompatibilität.“

2 Testberichte

 

Sleipnir 3 / Linker
16
Fenrir Sleipnir 3

Browser; Erhältlich für: Mac OS X; Freeware

„Sleipnir 3 hat als Webbrowser einiges an interessanten Funktionen zu bieten. Erst in Verbindung mit der Linker-App und den Webservices spielt er seine Besonderheiten aber so richtig aus. Wer Texte “

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Macwelt, Heft 11/2012 Sleipnir 3 und Linker Der Browser Sleipnir 3 verbindet den Mac unter anderem mit Dropbox, Facebook und Google+. Die App Sleipnir Linker stellt darüber hinaus eine Verbindung mit dem iPhone und dem iPad her. Es wurde ein Browser in Verbindung mit einer dazugehörigen App untersucht. Das Urteil: „gut“. Als Testkriterien wurden Leistung, Ausstattung, Bedienung und Dokumentation herangezogen. … zum Test

Mozilla Firefox 12
17
Mozilla Firefox 12

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Linux, Win; Freeware

„Plus: Sehr viele Zusatzprogramme; Hohe Internetgeschwindigkeit; Sehr einfache Bedienung. Minus: -.“

2 Testberichte

 

Mozilla Firefox 15
18
Mozilla Firefox 15

Browser; Erhältlich für: Mac OS X, Linux, Win; Freeware

Unterstützung von Internetstandards: „sehr gut“; Mobilversion: „befriedigend“.

1 Testbericht

 

IE 10
19
Microsoft Internet Explorer 10

Browser; Erhältlich für: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP; Freeware

Surfgeschwindigkeit (17%): 1,99; Darstellung (10%): 1,55; Bedienung (20%): 2,35; Sicherheit (33%): 2,68; Funktionen (20%): 2,17.

4 Testberichte

 

Sirrix Browser in the Box 2.4.2
20
Sirrix Browser in the Box 2.4.2

Browser; Erhältlich für: Win 7, Win Vista, Win XP, Linux, Win; Kostenpflichtig

„Die sehr sichere Browser-Box kapselt Firefox in eine virtuelle Maschine ein, so dass kein Hacker auf das System zugreifen kann. Probleme gibt es aber mit neueren Versionen von Virtual Box.“

1 Testbericht

 

Neuester Test: 07.02.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16


Ratgeber zu Webbrowser

Performance ist wesentlich

Quelle: http://futuremark.com/peacekeeper/

Microsoft hatte immer angenommen, den Browserkrieg für sich entscheiden zu können und hatte auch mit unlauteren Mittel um die Vorherrschaft gekämpft. Selbst die neueste Version des Internet Explorers, der IE8 kann selbst eingefleischte Microsoft-User nicht wirklich überzeugen. Halbherzig blickten die Entwickler auf die Firefox-Addons und versuchten einige wenige in Microsofts Browser zu integrieren. Diese dienen jedoch nur dem Bedienungskomfort und bremsen die Geschwindigkeit. Inzwischen hat auch Microsoft mit dem IE9 geschafft, den ganzen Ballast abzuwerfen und deutlich schneller zu werden.

Nimmt man die Mittelwerte mit einem Intel Core 2 Duo E8400 Prozessor, die mit Futuremarks Benchmark Peacekeeper ermittelt wurden, sieht es für Microsofts Internet Explorer bitter aus.

Quelle: http://futuremark.com/peacekeeper

Mit knapp 1.000 Punkten bildet der IE8 beinahe das Schlusslicht, welches definitiv vom IE7 mit 785 Punkten noch unterboten wird. Mehr als doppelt so schnell zeigt sich die stabile Version 10.10 von Opera mit 2.244 Punkten – die eigene Leistung wird jedoch durch die neue Version 10.51 dermaßen überboten, dass diesem Browser die Performance-Krone gebührt. Mit sagenhaften 13.011 Punkten lässt der Browser alles hinter sich, was momentan zu Verfügung steht. Selbst der eigentlich Spitzenreiter Google Chrome 4.0.302, der sich mit 5.438 Punkten deutlich absetzen konnte, sieht da schon lahm aus. Wer Apples Safari 4.0 nutz befindet sich ebenfalls auf der flotten Seite und kann für seinen Lieblingsbrowser 4.340 Punkte verbuchen. Und wo platziert sich der beliebteste Browser, der Firefox? In der neuen Version 3.6.2 konnte ein rund 35 prozentiger Geschwindigkeitsschub gegenüber der Version 3.5 verbucht werden. Mit 3.380 Punkten ist er immer noch deutlich flotter als der Erzrivale IE8 und hat einiges an Komfort zu bieten.

Kein anderer Browser kann über derart viele Addons verfügen wie der Firefox und ermöglicht eine Individualisierung des Browser, wie es sie noch nie gab. Jedoch eines sollte man sich vor Augen halten: Je mehr davon, desto behäbiger wird der Firefox.

Update: Zwischenzeitlich hat sich viel im Browserbereich getan und der inzwischen etwas lahmende Firefox steigt in Version 4.0 wie Phönix aus der Asche und zeigt seine enorme Performance aufs Neue. Optisch unterscheiden sich FF, IE und Chrome kaum noch voneinander, da alle die die TAB-Technik in den Vordergrund rücken. Einen ausführlichen Test kann bei den Kollegen von Cnet.com (english) oder der Computer Bild nachlesen.


Produktwissen und weitere Tests zu Web-Browser

Auf in den Kampf! PC Magazin 11/2008 - Wie ein Blitz aus heiterem Himmel schlug die Nachricht vom neuen Browser Google Chrome in der Internetwelt ein. Ob er die bisherigen Platzhirsche Internet Explorer, Firefox und Opera neu aufmischen und das Web sogar verändern wird?

Google Chrome 3.0 Computer Bild 22/2009 - Testumfeld: Als Testkriterien dienten unter anderem Seitendarstellung, Sicherheit/Datenschutz und weitere Funktionen.

Singvogel als besseres iTunes? iPod & more 4/2007 - Songbird ist eine Mischung aus Medienspieler und Internet-Browser in der Probephase. Mit Version 0.2.5 ist es an der Zeit, zu schauen, was der Vogel zu leisten fähig ist.

Firefox 2.0 Internet Professionell 9/2006 - Die erste Beta des mit Spannung erwarteten neuen Firefox-Release darf getestet werden.

Opera 9 CNET.de 7/2006 - Opera 9 ist ein guter Internet-Browser. Er ist dem neuen Internet Explorer 7 beta von Microsoft um Lichtjahre voraus. Sollte man aber den als „Empfehlung der Redaktion“ ausgezeichneten Browser Firefox 1.5 dagegen eintauschen? Nein. Zwar kann Opera 9 kostenlos aus dem Web geladen werden und bietet eine Vielzahl eingebauter Schmankerln, wie die Unterstützung von Bittorrent-Dateien und Widget-Programmen, aber nicht jeder benötigt diese Extras. Als Standard-Browser für das tägliche Surfen im Internet eignet sich nach wie vor der mit umfangreicheren Erweiterungsmöglichkeiten versehene Firefox-Browser.

Besser browsen PC Professionell 11/2004 - Viel-Surfer aufgepasst: Der kostenlose Browser-Aufsatz arbeitet schnell und funktional. Welche Merkmale Slim-Fast von der Konkurrenz unterscheiden, zeigt der Testbericht.

Donnerwetter oder laues Lüftchen? Pocket PC Magazin 1-2/2005 - Der Hersteller ist optimistisch der Meinung, sein Programm ´Thunder Hawk´ sei ´der einzige mobile Browser, den Sie je benötigen werden´. Wir haben aber herausgefunden, dass dies nicht so ganz stimmt.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Internetbrowser. Ihre E-Mailadresse:


Insbesondere bei modernen grafikbasierten Webbrowsern ist die Sicherheit das wichtigste Entscheidungskriterium. Hierbei schneiden OpenSource-Browser wie der "Firefox" durchaus besser ab als kostenpflichtige wie der "Internet Explorer". Einige Browser spezialisieren sich zunehmend auf die Einbindung von Web-2.0-Inhalten, reine Textbrowser wenden sich an Entwickler und Blinde.


Der Browser, auch "Webbrowser" genannt, ist ein Computerprogramm, mit dem der Zugang zu Webseiten im Internet ermöglicht wird. Der Begriff kommt von dem englischen Begriff " to browse", was im Deutschen so viel wie "stöbern" oder "schmökern" heißt. Man unterscheidet zwischen textbasierten und grafischen Browsern, wobei der grafische am gängigsten ist. Textbasierte Browser können nur Formate wie HTML oder XML darstellen. Besonders für Blinde ist dies praktisch, da der Text leicht in Audiosignale umgewandelt werden kann. Außerdem eignen sie sich auch zur schnellen Recherche, da lästige Werbung oder unwichtige Bilder nicht angezeigt werden. Der grafische Browser hingegen interpretiert den empfangenen HTML-Code und setzt die Formatierungsanweisungen auf den Bildschirm um. So werden auch Bilder oder Filme dargestellt. Grafische Browser sind für alle Betriebssysteme mit einer grafischen Benutzeroberfläche verfügbar und werden daher am meisten verwendet. Manche Webbrowser verfügen über zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel E-Mail. Dieser Zubehörtrend geht aber in letzter Zeit wieder zurück. Selbst mobile Geräte wie Handys oder PDAs verfügen über eine Browsersoftware, mit der das Internet genutzt werden kann. Der Internet Explorer von Microsoft ist unter den Browsern am meisten verbreitet. Einige seiner starken Konkurrenten sind allerdings das Mozilla-Projekt, der Opera Software ASA, KDE und Apple. Diese Zusatzprogramme kann man mithilfe des Standardbrowsers meist kostenlos aus dem Internet laden.