Internet-Software

(2.432)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Internet-Software

Skypen im Browser mit WebRTC CHIP 3/2015 - Ein Klick im Browser startet das Gespräch. Die Echtzeitkommunikation per WebRTC klappt ohne zusätzliche Software oder Anmeldung an einem Service.

Spurenlos im Netz PC-WELT 3/2014 - Anonymes Surfen und Browser-Cookies sind häufige Schlagwörter, wenn es ums Tracking im Internet geht. PC-Welt erläutert Motive und Arten zur Identifizierung und erklärt, wie Sie sich (fast) ohne Spuren im Netz bewegen.

Mit Skype im Web telefonieren CHIP WLAN Handbuch 2015 - Skype ist nach wie vor die erste Wahl, wenn es um die kostenlose Internet-Telefonie geht - auch die Videoübertragung in Echtzeit ist möglich.

Sicherheitsrisiko Open Source CHIP 7/2014 - Heartbleed könnte überall passieren - Tausende Webdienste verwenden quelloffene Software. Inwieweit ein offener Quellcode ein Sicherheitsrisiko werden kann und in welchen Open-Source-Programmen schon Sicherheitslücken ausgenutzt wurden, klärt CHIP in der Ausgabe 7/2014 auf zwei Seiten.

Browser im Vergleich PC-WELT 1/2014 - Google Chrome und Firefox tragen schon so hohe Versionsnummern wie 30 und 25. Doch sind die Browser damit auch besser als der neue Internet Explorer 11? PC-Welt hat die drei Programme getestet.

Sicher & anonym ins Internet PC-WELT 2/2014 - Der Betreiber einer Website kann allerlei Daten von den Besuchern seiner Seiten ausspionieren – Betriebssystem und Webbrowser sind nämlich unglaublich auskunftsfreudig. Besser verbirgt man seine wahre Identität ... Auf vier Seiten stellt PC-Welt (2/2014) Möglichkeiten des anonymen Surfens im Internet vor, darunter Anonymisierungs-Server, VPN-Tools, Browser-Addons und Gratis-Webdienste.

Die besten Browser-Tipps PC-WELT 9/2013 - Der Webbrowser ist für viele Anwender das Programm, das sie am PC am intensivsten nutzen. Mit den folgenden Tipps können Sie vom Potenzial Ihres Browsers noch mehr profitieren.

Big Brother schaut zu CHIP 10/2013 - Unsere Daten sind der wertvollste Rohstoff der Werbewelt – und längst ein offenes Buch für Geheimdienste und Großkonzerne wie Google. Der Handel mit Daten ist längst zu einem riesigen Geschäft geworden. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Art von Daten es sich handelt - seien es noch so sensible. Geheimdienste und Großkonzerne wie Google profitieren von unseren Fußspuren im Internet. Die Zeitschrift CHIP widmet sich in Ausgabe 10/2013 auf fünf Seiten diesem Thema. Es wird unter anderem gezeigt, wer über die Daten verfügt oder wie wertvoll diese tatsächlich sind. Schließlich werden kleine Tipps zum Schutz vor dem Datenmissbrauch gegeben.

FlexGet: Automatik für Downloads CHIP Linux 3/2014 - Die Software FlexGet sucht in RSS-Feeds nach interessanten Downloads und startet diese automatisch. Wir zeigen, wie Sie das Tool perfekt einrichten.

Know-how für Microsoft Exchange 2013 com! professional 1/2015 - So richten Admins die E-Mail-Software für Unternehmen richtig ein.

DNS-Server-Test für mehr Performance CHIP 10/2013 - Gezielte Änderungen der DNS-Servereinstellungen können das Surfen im Web ordentlich beschleunigen. Die Zeitschrift CHIP zeigt in Ausgabe 10/2013 wie man das Surfen im Internet durch Wechseln des DNS-Servers beschleunigen kann. Auf zwei Seiten wird das Thema erläutert sowie in acht Schritten beschrieben, wie der Wechsel mithilfe eines Tools vorgenommen werden kann.

Lassen Sie sich nicht ausspionieren PC-WELT 6/2013 - ‚Deep Web‘ heißt der verborgene Teil des Internets. Zu Recht, geht es unter der Oberfläche doch um das Sammeln und Vermarkten persönlicher Informationen – und damit natürlich um sehr viel Geld.

Verschlüsselung für Thunderbird einrichten CHIP 9/2013 - Das Postgeheimnis ist nicht jedem heilig. Wenn Sie wollen, dass niemand Ihre Mails liest, dann folgen Sie unserem Tipp.

Sicherheitsrisiken richtig einschätzen com! professional 10/2014 - Eine gehackte Website lässt sich gezielt analysieren und anschließend wiederherstellen. Was ist zu tun, wenn die Website gehackt wurde? Dieser 5-seitige Artikel von com! professional (10/2014) gibt Tipps im Umgang mit solch einer Problematik. Man erfährt die typischen Anzeichen eines Hacks und wie man die Angriffe analysiert und eine Dokumentation erstellt und die eigene Website wieder herstellt.

Mailkonto-Umzug leicht gemacht PC-WELT 5/2014 - Ob kein Vertrauen mehr zum Provider, ein neuer Internetanschluss oder schlicht eine Preiserhöhung: Gründe für eine neue Mailadresse gibt es viele. Wir erklären, wie Sie schnell wechseln.

Meine eigene Website MAC LIFE 11/2014 - Man muss kein Programmierer sein, um sich als Laie seine eigene Internetpräsenz zu bauen. Einfach, schnell und ästhetisch ansprechend können Sie in kürzester Zeit Ihren Blog, Ihr Shop-Angebot oder jeden erdenklichen Inhalt professionell online stellen. Wir haben die besten Angebote getestet und stellen Ihnen die Möglichkeiten vor. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich 7 Web-Editoren, die keine Endnote erhielten.

Sparkle MAC LIFE 9/2014 - In nur wenigen Minuten eine eigene Website zusammenklicken, und das mit einem Programm, das nicht zufällig Apples iWork zum Verwechseln ähnlich sieht: Sparkle ist ein visueller Web-Editor für Einsteiger. Testumfeld: Ein visueller Web-Editor wurde in Augenschein genommen und mit 3,3 benotet. Grundlage der Bewertung waren die Testkriterien Bedienung und Funktionen sowie Vorlagen und Mobilanpassung. Zudem wurden 3 Alternativ-Programme vorgestellt.

Ein Überblick Es gibt zahlreiche E-Mail-Programme. Doch nicht immer muss es eine kostenpflichtige Version von großen Herstellern sein. Für die gängigen Aufgaben reichen auch kostenfreie Alternativen vollkommen aus. Anbei eine kleine Übersicht der derzeit gängigsten Programme.

Videos herunterladen MAC LIFE 7/2014 - Das Netz vergisst nichts? Das stimmt nicht, gerade bei Online-Videos. Mit diesen vier Programmen können Sie Ihre Lieblingsvideos lokal sichern und auch ohne Internetverbindung anschauen. Testumfeld: Die Zeitschrift Mac Life testete 4 Programme zum Sichern von Online-Mediendateien. Die Bewertungen reichten von 2,0 bis 3,7. Als Testkriterien fungierten Bedienung, Umfang und Kompatibilität.

E-Mail-Client MAC easy 4/2014 - Finanziert wurde Mail Pilot einst über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter, inzwischen gibt es die App für Mac und iOS, getestet wurde die Mac-Version. Mail Pilot ist vorbereitet auf die Mail-Provider Gmail, iCloud, Yahoo, Outlook und andere, sollte aber mit jedem IMAP-Account funktionieren. ... Testumfeld: Ein E-Mail-Client für Mac OS X befand sich im Einzeltest. Die Endnote lautete 3,0. Als Testkriterien dienten Bedienung, Kompatibilität und Funktionen.

Wiki-Plattformen im Praxistest CHIP Linux 5/2014 - Wissen, auf das niemand Zugriff hat, ist wertlos. Die eleganteste Methode, Know-how mit anderen Menschen zu teilen, bieten Wikis. Wir stellen die interessantesten Programme vor. Testumfeld: Fünf Wiki-Plattformen befanden sich im Vergleichstest. Zwei erhielten 3 von 5 Sternen, drei wurden mit 4 von 5 Sternen benotet. Als Testkriterien dienten Installation, Systemarchitektur, Erstellung von Inhalten, Datentransfer, Dokumentation, Administration sowie Plugins.

Behalten Sie die Kontrolle PCgo 11/2013 - Im Internet liegen Gut und Böse meist nur einen Klick auseinander. Eltern sollten daher ihrem Kind nur altersgerechte Webseiten zugänglich machen und die Dauer der Surfsitzungen begrenzen. PCgo zeigt, wie das geht.

NetNewsWire MAC LIFE 3/2014 - RSS-Reader: Nach dem Aus für den Google Reader gab es viele Updates für RSS-Reader. NetNewsWire wagt sogar einen Neustart, die Anwendung wurde von ihren neuen Entwicklern überarbeitet. Testumfeld: Ein News-Reader wurde geprüft und mit der Endnote 2,8 versehen. Zur Urteilsbildung dienten die Kriterien Tempo, Umfang und Bedienung.

MailHub MAC LIFE 2/2014 - Mail-Erweiterung: Es gibt Apps, die Mail um nützliche Funktionen erweitern. Auch MailHub ist Mavericks-kompatibel. Testumfeld: Ein E-Mail-Client wurde geprüft und mit 2,4 bewertet. Als Testkriterien dienten Integration, Funktion und Bedienung.

WIKIS: Unser Wissen, unsere Macht CHIP 4/2012 - Wikis geben uns einen Glauben zurück: den Glauben an eine Welt, die sich mitgestalten lässt. Diese 4 Seiten beinhalten Teil 4 der CHIP-Serie „Digitale Weltreligionen“. Diesmal erhält man Informationen rund um das Thema Wikis.

Webseiten abmahnsicher PCgo 10/2013 - Eine Abmahnung vom Anwalt wegen eines Fehlers auf der eigenen Webseite ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch richtig teuer werden. Möchte man eine Webseite ohne Angriffsfläche für Abmahnungen gestalten, ist einiges zu berücksichtigen.

ACTA : Das Anti-Piraterie-Gesetz CHIP 4/2012 - Zehntausende auf den Straßen, Maskierte in den Parlamenten: Wie gefährlich ist der Raubkopierer-Rundumschlag wirklich?

StockTouch MAC LIFE 12/2013 - Börsenkurse: Der Überblick übers eigene Portfolio ist hier nicht alles - auch optisch kommt StockTouch eindrucksvoll daher. Testumfeld: Es wurde eine Internet-Software in Augenschein genommen und mit 3,1 benotet. Als Testkriterien dienten Darstellung, Funktionen und Bedienung.

OUTLOOK-KONTEN über die iCloud syncen CHIP 4/2012 - Bei der Synchronisation von Kalendern und Kontakten via iCloud gibt es oft Tücken. Wir zeigen, wie's reibungslos geht

Alle Browser perfektionieren CHIP 8/2014 - Firefox, Chrome und IE sind tolle Browser, aber nicht optimal vorkonfiguriert. So verbessern Sie neben Komfort und Tempo vor allem die Sicherheit.

Usenet - der unbekannte Download-Kosmos PC-WELT 2/2012 - Parallel zum Internet existiert schon immer das freie und dezentrale Usenet. Es ist die mit Abstand größte und schnellste Quelle für Downloads und Informationen jeder Art. Was Sie hier nicht finden, gibt es nicht!

Das PC-Welt Browser-Pack PC-WELT 3/2014 - Erweiterungen für den Browser sind praktisch, weil damit viele Zusatzprogramme schlicht überflüssig werden. Wir stellen die besten Add-ons für Chrome, Firefox und den Internet Explorer vor.

Der Kopierschutz im Browser CHIP 9/2014 - Hollywood will, dass wir kommerzielle Webvideos nur noch verschlüsselt schauen. Die Encrypted Media Extensions stecken in fast allen Browsern.

Rapid Responsive Prototyping mit Centurion Internet Magazin 5/2013 - HTML5- und CSS3-Frameworks schießen wie Pilze aus dem Boden. Doch für welches soll man sich entscheiden? Mit Centurion hat Justin Hough ein vielversprechendes Framework realisiert, dessen Stärken im Prototyping liegen. Doch lohnt die Einarbeitung und was ist in Zukunft von dem Projekt zu erwarten? Testumfeld: Es wurde eine Internet-Software geprüft, aber nicht benotet. Außerdem wurden fünf alternative Frameworks vorgestellt.

Software für den Mac Macwelt 7/2013 - Vielschreiber können mit Ulysses III ihre Texte sowohl verwalten als auch editieren, und mit RAW Therapee lassen sich Raw-Bilder kostenlos konvertieren. Wer einen Ersatz für iDVD braucht, findet ihn für wenig Geld in DVD Creator Pro. Testumfeld: Es wurden fünf Programme unabhängig voneinander getestet und 2 x mit „gut“ und 3 x mit „befriedigend“ beurteilt.

Anonym im Internet PC-WELT 12/2011 - Ihre privaten Dinge gehen niemanden etwas an. Damit das auch im Internet so bleibt, entscheiden Sie mit Hilfe der PC-WELT-Vollversion Steganos Internet Anonym selbst, wie viel Sie von sich preisgeben.

Wenn der Browser spricht Telecom Handel 22/2013 - Mit WebRTC ist ein neuer Standard am Start, der Echtzeit-Kommunikation über den Browser ermöglicht. Die Zeitschrift Telecom Handel (22/2013) befasst sich auf zwei Seiten ausführlich mit WebRTC, einem neuen Standard für Echtzeitkommunikation innerhalb eines Webbrowsers. Man erfährt, wie das ganze in Zukunft funktionieren soll und wie die Chancen stehen, dass sich dieses Feature als Standard durchsetzen könnte.

Homepage-Tool für Bastelfans PC Magazin 8/2013 - Mit Web Designer 7 erstellen Sie eine Homepage ohne HTML-Kenntnisse und können sogar kreative Layout-Anpassungen jederzeit vornehmen. Dieser einseitige Ratgeber des PC Magazins (8/2013) erklärt, wie man mithilfe des Tools Web Designer 7 ohne tiefgreifende Programmierkenntnisse die eigene Homepage bearbeitet.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Internet-Anwendungen. Abschicken

Internet-Tools

Browser zur Darstellung von Websites und vor allem Web-Editoren für die Erstellung einer Homepage gehören derzeit zur gefragtesten Internetsoftware. Separate FTP-Programme dagegen richten sich an fortgeschrittene Anwender. Download-Manager und E-Mail-Clients erlauben eine effizientere Datenverwaltung, Shopping-Tools sollen das Internetshopping erleichtern. Den Zugang zum Internet ermöglichen Browser, mit denen Web-Inhalte überhaupt erst dargestellt werden können. Aber auch die eigene Homepage ist für viele Anwender – ob Privatanwender, Selbständige oder Kleinunternehmen – aus den verschiedensten Gründen zu einem "Muss" geworden. Dabei ist eine ansprechende Webpräsenz auch für Einsteiger ohne technisches Know-How und Programmierkenntnisse mittlerweile sehr einfach möglich. Zahlreiche benutzerfreundliche Web-Editoren sind dafür auf dem Markt, die mit Hilfe eines Assistenten bei der Erstellung des Internetauftritts behilflich sind. Web-Editoren für Fortgeschrittene mit HTML-Kenntnissen erlauben darüber hinaus die Einbindung zusätzlicher, komplexerer Funktionen. Sie werden ergänzt durch Online-Präsentationsprogramme, mit denen Web-Applikationen für interaktive Webseiten eingebaut werden können. Dabei können sicherheitsbewusste Anwender FTP-Programme, über die Daten auf einen Server übertragen werden und die die Dateiverwaltung auf dem Server organisieren, als zusätzliches Tool kaufen beziehungsweise kostenlos aus dem Internet herunterladen. Wer öfters oder in großen Mengen Daten herunterlädt, sollte sich zusätzlich für einen Download-Manager entscheiden. Er beschleunigt nicht nur den Download bei großen Dateien wie Bildern, Videos oder Treibern, er ist auch dazu in der Lage, abgebrochene Downloads fort-, oder zeitversetzte und multiple Downloads durchzuführen. Als Kommunikationsprogramme fürs Internet haben sich Instant-Messenger, die eine schnelle, direkte Kommunikation erlauben, sowie E-Mail-Clients etabliert. Insbesondere Letztere können E-Mails effizient verwalten und zusätzlich mit Verschlüsselungstechniken und Spamfiltern glänzen. Der rasanten Entwicklung im Bereich Internet-Shopping tragen Shopping-Tools Rechnung. Sie sind für Anwender interessant, der viel Zeit und Geld in den An- und Verkauf bei Online-Auktionen investiert. Sie erleichtern entweder die Erstellung der eigenen Internetshop-Seiten oder unterstützen bei Online-Auktionen.