Pulsmessgeräte

(221)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Pulsuhr (111)
  • Pulsuhr-/Pulsgurt-Kombination (92)
  • Pulsring (1)
  • Pulsoximeter (6)

Produktwissen und weitere Tests zu Pulsmessgeräte

Modelle für Einsteiger und Fortgeschrittene Pulsuhren sind besonders für Läufer und Radsportler zum selbstverständlichen Trainingsbegleiter geworden. Sie helfen die eigene Leistung zu überwachen und auszuwerten. Kein Wunder, dass diese kleinen Geräte immer weiter entwickelt werden und inzwischen viele Funktionen enthalten, die einem beim Kauf die “Qual der Wahl“ bescheren. Einen Überblick zum aktuellen Marktgeschehen gibt die Zeitschrift aktiv laufen, indem sie 15 Pulsmessgeräte verschiedener Preisklassen testete.

Elf Modelle für Biker auf dem Prüfstand Ein Pulsmessgerät gehört für die meisten Biker zur Grundausstattung beim Training aber auch im Wettkampf. Mit ihm lassen sich wichtige Daten wie Herzfrequenz und Temperatur, Höhenmeter aber auch Trittfrequenz und Radgeschwindigkeit messen. Nur so kann man die individuell erbrachte Leistung exakt analysieren und optimieren. Die Zeitschrift bike hat elf Pulsmessgeräte auf ihre Benutzerfreundlichkeit und Bedienung getestet. Dabei stellte sich heraus: Je teurer das Gerät umso mehr Potenzial steckt auch in ihm.

Kontrollierter trainieren triathlon Nr. 97 (Januar 2012) - Testumfeld: Getestet wurden ein Pulsmessgerät und eine Sportuhr, die ohne Bewertung blieben.

Präzise Ergebnisse unter acht getesteten Pulsuhren Wer effektiv trainieren will, sollte auf einen Pulsmesser am Handgelenk nicht verzichten. Die Zeitschrift ''Fit For Fun'' testete acht Modelle für Einsteiger und Profis. Die Uhren unterschieden sich im Preis stark, so waren Modelle von 49,95 Euro bis 359,95 Euro vertreten. Aber nicht für jeden lohnt sich der tiefe Griff in die Tasche, denn Einsteiger sind auch mit einem günstigen Gerät gut bedient. Die Exaktheit der Ergebnisse hängt nämlich nicht vom Preis ab.

Puls der Zeit SURVIVAL MAGAZIN 3/2014 - Deutlich seltener kommt die Finger-Print-Technik zur Puls messung zum Einsatz. Bei diesem Verfahren reicht es, einen Finger auf die Uhr zu legen. Das geht schnell und ist unkompliziert. Ein Vertreter dieser Klasse ist das Modell von Beurer. Absolut einzigartig ist die Technik, die Testuhr Nummer drei besitzt, die Mio Alpha: Per LED und Sensor bestimmt sie den Puls eben falls ohne Brustgurt. Interview Herr Luther, warum ist es überhaupt wichtig, auf den Puls zu achten?

Apps und Fitness-Gadgets: Ihr Personal Trainer CHIP ANDROID Nr. 6 (Oktober/November 2013) - Leider arbeiten Shirt und Top aber nur mit ausgewählten Samsung-Handys und iPhones zusammen. Universell einsetzbarer Pulsgurt Der Wahoo-Pulsgurt sendet - wie viele andere Pulsgurte auch - im ANT+-Format. Dies ist ein Standard, der das Gerät mit vielen Empfängern (etwa GPS-Uhren von Garmin und Suunto) kompatibel macht. ANT+ zeichnet sich neben seiner Universalität auch durch eine besondere Energiespartechnik aus, die einen Wechsel der handelsüblichen CR2032-Batterie nur selten nötig werden lässt.

Die Vermessung des Selbst E-MEDIA 12/2013 - Tagsüber zeichnet er Schritte, zurückgelegte Strecke, verbrannte Kalorien und bewältigte Stockwerke auf. Nachts misst er den Schlafzyklus, morgens weckt er einen auf. Runtastic Brustgurt bzw. GPS-Uhr Der Bluetooth Smart Combo Brustgurt ist mit dem iPhone kompatibel und ermöglicht Pulsdatenübertragung per Bluetooth. Die GPS-Uhr zeichnet ebenfalls sämtliche der von den Runtastic-Apps gewohnten Parameter auf.

Wegweisend! aktiv laufen Nr. 4 (Juli/August 2013) - Tempo und Pulswert springen dann wild nach oben und unten. CICLOSPORT CP 16is Diese günstige Einsteigeruhr von Ciclosport ist ein klassisches Herzfrequenz-Messgerät. Der aktuelle Puls wird ebenso angezeigt wie die durchschnittliche und maximale Herzfrequenz. Die persönlichen Ober- und Untergrenzen können eingestellt werden.

Training auf dem Prüfstand Teil 2 RennRad 5/2013 - In den 80er-Jahren wurden die ersten Pulsuhren nur von wenigen Topathleten benutzt. Heute ist die Pulsuhr ein erschwingliches und zuverlässiges Trainingssteuerungs-Instrument für Jedermann geworden. In den Anfangsjahren herrschte noch große Uneinigkeit, welche Herzfrequenzbereiche die idealen Trainingsintensitäten abbilden. Inzwischen gibt es etliche Anleitungen, Studien, Bücher, die jeder Sportler heranziehen kann.

Der richtige Rhythmus nordic sports 4/2012 (September/Oktober) - Das Modell lässt sich gut auswerten und bietet alle wichtigen Funktionen, die man von einem Profi-Pulsmesser erwartet. Toll für lange Läufe ist die Erinnerungsfunktion für die Nahrungsaufnahme. Suunto Die Uhr für den Outdoorer und Trailrunner. Die Zielgruppe wird schon beim Auspacken der Uhr deutlich. Robust und solide mit einer Vielzahl von Outdoor-Funktionen. Gleichzeitig misst die Uhr zuverlässig die Herzfrequenz und lässt sich gut auswerten. Obwohl relativ groß, ist sie angenehm zu tragen.

Essen gehört zum Training LAUFZEIT & CONDITION 7-8/2012 - Einige Studien zeigen, dass Kakaotrunk bzw. heiße Schokolade die muskuläre Regeneration genauso gut unterstützt wie so genannte "Recovery beverages" (kommerzielle Regenerationsgetränke, meist als Pulver angeboten). Alles was Sie hierfür benötigen ist entweder ein kleiner Vorrat an entsprechenden Tetrapacks im Büro bzw. zuhause oder aber (für die Luxusvariante) Kakaogetränkepulver, Milch und eine Mikrowelle.

Herz ist Trumpf LAUFSPORT Marathon 6/2010 - OwnCal zeigt den Kalorienverbrauch und den prozentualen Fettanteil an. Der Textil-Sender mit codierter Herzfrequenz-Übertragung zur Vermeidung von Störungen zwischen Trainingspartnern ist leicht, kaum zu spüren und deshalb angenehm zu tragen. In den Produktpaketen RS300X RUN (inkl. S1 Laufsensor) bzw. dem RS300X MULTI (inkl. G1 GPS-Sensor) kann das gute Stück auch zur Distanz- und Tempomessung verwendet werden (je € 199,95).

Elektronische Begleiter LAUFZEIT & CONDITION Special (7-8/2011) - Auswertung der Daten nach zahlreichen Gesichtspunkten einzeln oder kombiniert, statistisch und grafisch. Es können beliebig viele Benutzer verwaltet werden. Daten aus Pulsmessern (Polar S/RS/CS/F-Serie, GPS-Geräten wie Forerunner 305) importierbar. Trainingsanalyse, –planung und -aufzeichnung. Der Equipmentmanager hilft bei der Verwaltung von Ausrüstungsgegenständen (Räder, Schuhe, Skier usw.) und dem verfolgen von deren Abnutzung.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Pulsmessgeräte. Abschicken

Pulsmessgeräte

Pulsmessgeräte werden als Brustgurt, Handgelenkgeräte, Finger- oder Ohr-Clips im Sport verwendet. Viele fühlen sich aber mit den Handgelenkuhren am wohlsten. Günstige Geräte für den Breitensport stellen schon für 75 Euro alle notwendigen Funktionen bereit, Leistungssportler greifen aber auf Pulssmessgeräte mit erweitertem Funktionsbereich zurück. Als Anfang der 1980er Jahre die ersten Pulsmessgeräte getestet wurden hätte vermutlich kaum jemand geglaubt, dass sich heute kaum noch ein Amateursportler ohne die kleinen Helfer vor die Tür begeben würde. Ob beim Joggen, Walken oder Radfahren, Pulsmessgeräte helfen dabei, das Training besser zu kontrollieren. Sie überwachen die Herzfrequenz und geben Auskunft, in welchem Belastungsbereich trainiert werden sollte. Besonders bei Ausdauersportarten, wie dem Laufen oder Radsport, ist die genaue Kenntnis über die momentane Leistungsfähigkeit von hoher Bedeutung. Aber auch im Gesundheitssport, wo es auf die richtige Dosierung ankommt, sind Pulsmessgeräte ratsam. Gemessen wird entweder über einen Brustgurt, über das Handgelenk, einen Finger-Clip oder einen Ohr-Clip. Die meisten Amateursportler fühlen sich aber mit den Handgelenkuhren am wohlsten. Beim Kauf sollte beachtet werden, dass sich der Preis eines Herzfrequenzmessers nach der Leistungsklasse des Sportlers orientiert. So kommt es beim Breiten- und Gesundheitssport nicht auf die technischen Feinheiten des Gerätes an, sondern auf eine einfache Pulsanzeige, Speichermöglichkeit für die Trainingszielzone und die Anzeige der Uhrzeit. Je nach Hersteller gehen die Preise hier bis 75 Euro. Im Leistungssportbereich sollte ein Pulsmessgerät mehr Funktionen bereitstellen. Hier finden sich feinere Pulsmessfunktionen wie Durchschnittspuls und Maximalpuls, dazu Stoppuhr und Zielzonenspeicher. Die Preise reichen hier bis 200 Euro, je nach Marke auch mehr. Damit ein Herzfrequenzmesser überhaupt sinnvoll eingesetzt werden kann, sollte auf dem Fahrradergometer ein Leistungstest vorgenommen werden. Anhand solcher Tests lassen sich die besagten Trainingszielzonen bestimmten, die zur Trainingsgestaltung grundlegend sind.