Sony FDR-AX53 Test

(4K-Camcorder)
Vergleichen
Merken
AX53
  • ...
Sehr gut 1,5 1 Test 05/2016
44 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Handheld-Camcorder
  • Auflösung: Ultra-HD (4K)
  • Features: WLAN, Touchscreen, Windgeräusch-Unterdrückung, Zeitlupe, Mikrofoneingang, NFC
  • Monitorgröße: 3"
  • Optischer Zoom: 20x
  • Digitaler Zoom: 250x
  • Mehr Daten zum Produkt

Test mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,5)

VIDEOAKTIV

Ausgabe: 4 Erschienen: 05/2016
3 Produkte im Test Seiten: 7 mehr Details

„sehr gut“ (74 von 100 Punkten)
Preis/Leistung: „hervorragend“, „Testsieger“, „Kauftipp“

„... Würde Sony die Bedienung insgesamt einfacher und verständlicher gestalten und auch eine ausführliche Dokumentation anbieten, gäbe es wenig an dem Gerät zu bemängeln. Die Bildqualität bewegt sich auf sehr hohem Niveau, was sowohl die Messungen als auch die Betrachtung am Bildschirm belegen. Einen besseren Consumer-Camcorder gibt es – auch für ein paar hundert Euro mehr – wohl nicht zu kaufen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony AX53

Sony FDR-AX53 Ultra HD Camcorder (20-fach optischer Zoom, 5-

Sony FDR - AX53B 4K bk

Sony FDR-AX53 Handycam 4K (Ultra-HD) Camcorder, WLAN, NFC, schwarz

Objektiv: Objektivtyp: Weitwinkel, Objektivbezeichnung: Weitwinkel ZEISS Vario Sonnar T * - Objektiv F2 - 3, 8, ,...

SONY FDR-AX53 Camcorder, EXMOR R CMOS Sensor, Zeiss Vario Sonnar T*, 20x opt.

Produktbeschreibung für SONY FDR - AX53 Camcorder, EXMOR R CMOS Sensor, Zeiss Vario Sonnar T * , 20x opt. ,...

Sony FDR-AX53 Ultra HD Camcorder (20-fach optischer Zoom, 5-

Sony FDR - AX53B 4K bk

Sony FDR-AX53 4K Camcorder

4K Aufnahmen (3840x2160 / 25p, 24p) mit max. 100Mbit / s (benötigt SDHC / SDXC Karte (UHS - I U3) 1 / 2. ,...

Sony FDR-AX 53

- Neuer Exmor R Sensor mit 1, 6x größeren Pixel für bessere Low - Light Aufnahmen - 4K Aufnahmen im XAVC - ,...

Hilfreichste Meinungen (44) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Sony AX53

Sony AX53

Für wen eignet sich das Produkt?

Der FDR-AX53 gehört zu Sonys Top-Modellen unter den 4K-Camcordern im Consumer-Bereich. Entsprechend empfiehlt er sich für anspruchsvolle Anwender, die mit 4K-Auflösung auch für die Zukunft gerüstet sein wollen. Die umfangreiche Ausstattung beinhaltet alles, was Video-Amateuren im Allgemeinen wichtig ist. Neben einem Mikrofon-Eingang ist ein Zubehörschuh vorhanden, der auch Zubehör von Fremdherstellern aufnimmt.

Stärken und Schwächen

Die Kamera ist mit einem neuen Sensor im 1/2,5-Zoll-Format ausgestattet. Mit ihm soll sich das Rauschverhalten bei schlechtem Licht verbessert haben, was eine der Schwachstellen der Vorgängers FDR-AX33 war. Erste Rezensenten auf Amazon zeigen sich begeistert von der Bildqualität. Das in Zusammenarbeit mit ZEISS hergestellte Objektiv bietet einen 20-fachen Zoom, eine maximale Blende von F/2,0 und somit eine hohe Flexibilität. Eine Kombination aus Bildstabilisator im Objektiv und einem beweglich gelagerten Sensor soll für ruhigere Aufnahmen sorgen. Mit Full-HD-Auflösung können Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde gemacht werden, wodurch Zeitlupen möglich sind. Die hohe 4K-Auflösung lässt sich allerdings nur mit 25 Bildern (NTSC) beziehungsweise 24 Bildern (PAL) pro Sekunde nutzen. Bei der Bedienung hilft ein Objektivring, der für die Blende genutzt wird, über eine individuell belegbare Taste aber auch für andere Funktionen, beispielsweise zum Fokussieren genutzt werden kann.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Knapp 1.000 Euro (Amazon) werden für dieses 4K-Modell aufgerufen – kein Pappenstiel. Dafür bekommt der Nutzer jedoch eine umfangreiche Ausstattung mit einer ausgeklügelten Bildstabilisierung und sehr guter Bildqualität. Mit einer solchen konnte allerdings auch schon das Vorgängermodell glänzen, das ebenfalls mit 4K aufwartet und mittlerweile schon für unter 800 Euro (Amazon) zu haben ist.

Autor: Andreas K.